Events Historie

Local Heroes im Rockclub mit Melodramatic Fools, Defenestrated, Counting Sheep und Pantsdown am 17.02.2024

Vier lokale Größen geben sich am 17.02.24 im Rockclub die Ehre.

Heimspiel, aber keine Hausmannskost. Unsere lokalen Bands zeigen wo der Hammer hängt!

Hard Rock und Heavy Metal mit Pop-Punk und Progternative vom Feinsten! Rockclub Nordbayern eben!!!

Melodramatic Fools
Melodramatic Fools

Melodramtic Fools sind seit unserem Eröffnungskonzert am 13.04.2019 ein gern gesehene Gäste. Die Jungs sind im groovigen Thrash Metal moderner Prägung zu Hause und reichern diesen mit Einflüssen anderer Subgenres wie Hard Rock, Heavy Metal und Death Metal an. Auffällig ist dabei insbesondere die kernige Stimme von Frontmann Simon. Wir freuen uns auf einen energiegeladenen Gig, der nicht nur die Fools Familie ins Schwitzen bringen wird!

Defenestrated
Defenestrated

Es freut uns eine lokal ansässige Band präsentieren zu können. Defenesrated spielen schon seit der Schulzeit zusammen. Wer sie bei uns am 07.01.2023 live on Stage erlebt hat müsste genau jetzt Gänsehaut bekommen. Für alle anderen, da kommt eine ordentliche Ladung metallastiger Hard Rock auf euch zu.

Counting Sheep
Counting Sheep

Counting Sheep ist eine 5-köpfige Band aus Oberfranken.
Da kommt einiges an modernem Pop-Punk/Emo auf uns zu.
Gegründet haben sie sich 2016 und seither haben einige Konzerte unter anderem im Hofer Umfeld, Bayreuth, im Erzgebirge, Stuttgart und Darmstadt gespielt. Im März 2019 haben sie ihre zweite, DIY produzierte EP "Footprints" veröffentlicht.
Nach der Corona-Pause und der Neuaufstellung der Band wurde auch Live wieder durchgestartet.

Pantsdown
Pantsdown

"Prockternative" aus Coburg

PANTSDOWN ist ein Trio aus Coburg (Oberfranken). Die Band wurde 2018 gegründet.
Als sie begannen an den ersten Songideen zu arbeiten, wurde ihnen schnell klar, dass sie nicht mehr brauchen, um sich musikalisch zu verwirklichen. Gitarre, Bass, Drums, Fertig!
PANTSDOWN machen modernen Alternative mit kernigem Rock- Sound und einem mächtigen Gesang. Hierbei kombinieren sie kreative Rock Riffs mit eingängigen Melodien und spielen immer wieder mit progressiven Elementen, die sie geschickt einfließen lassen.Anfang November 2019 veröffentlichten sie ihr Debut-Album "PANTSDOWN". Im Rahmen der R.I.O.! Clubtour 2020 wurden sie vom Publikum zu "Oberfrankens Band des Jahres 2020" gewählt. Jetzt freuen sie sich darauf, ihre neuen Titel mit uns im Rockclub zu teilen.

Hiraes + Böse Fuchs + Wanted Inc. am 02.02.2024

„Dormant“ Album Release Tour 2024

Mit dabei Hiraes um die charismatische Frontfrau Britta Goertz (ex Cripper) und den Musikern (ex DAWN OF DISEASE) mit ihrem neuen starken Album "Dormant".

Als Support treten Böse Fuchs (bekannt wurden sie als Tour Support von Oomph!) und die bayrischen Thrasher von Wanted Inc. auf.

Hiraes
Hiraes

Emerging from the disbanded Dawn of Disease, Melodic Death Metal powerhouse HIRAES embarked on their musical endeavour in 2020. The dynamic quintet melds the collective talents of former Dawn of Disease instrumentalists Lukas Kerk, Oliver Kirchner, Christian Wösten, and Mathias Blässe with the commanding vocals of Britta Görtz (ex-Critical Mess, ex-Cripper) to craft a thrilling new Melodic Death experience.

HIRAES' music weaves between anthemic melodies and captivating guitar riffs, where catchy hooks meet relentless drumming, all enveloped in a melancholic aura. Lead singer Britta's distinctive, versatile growls and screams add a distinctive layer of depth to their sound. The band's musical identity finds inspiration in the Welsh term "hiraeth," encapsulating a sense of nostalgia and yearning for lost places or a home that might never have existed, casting a profound gloom over HIRAES' concept. This compelling atmosphere is mirrored in their poignant, emotional lyrics.

In 2021, HIRAES made waves with their critically acclaimed debut album, "Solitary," released under Napalm Records, despite the challenges posed by the pandemic. Their live performances left an indelible mark, touring with bands like Crypta, Evil Invaders, Konvent, Left To Die (featuring members of Death), and Be’Lakor, establishing HIRAES as a captivating live act throughout Europe.

Anticipation peaked as fans eagerly awaited their sophomore release, "Dormant," scheduled to hit the shelves via Napalm Records on January 26, 2024. HIRAES' journey continues, promising more electrifying performances and captivating music.

Böse Fuchs
Böse Fuchs

Vier Instrumente und eine Stimme, vereint in einer Person. Live und in Farbe. BÖSE FUCHS im RCNB.

Wanted Inc.
Wanted Inc.

Thrash Metal from Cham since 2011

Members Of The Beast (Iron Maiden Tribute) + Chris Bay (Freedom Call) im Rockclub am 26.01.2024

Die vogtländische Iron Maiden Tribute Band "Members Of The Beast" werden ein feines Best Of der großartigen Karriere der eisernen Jungfrauen präsentieren.

Damit aber nicht genug: Freedom Call Mastermind Chris Bay wird mit seinem Solo-Programm den Einheizer geben.

Ein wahrliches feines Paket für jeden Rock- und Metalfan!

Members Of The Beast
Members Of The Beast

bringt euch die Musik der Heavy Metal Legende direkt in euren Rockclub. Lasst die Halle beben.

Chris Bay
Chris Bay

Es ist eine durchaus bekannte Zwickmühle, die sich der Gründer und Frontmann der Band Freedom Call mit vielen anderen Komponisten teilt: Gelegentlich sprengt sein Ideenreichtum den stilistischen und thematischen Rahmen der eigenen Band. „Ich bin ein Permanent-Songschreiber, der im Studio ständig an Ideen bastelt“, erklärt er, „daher haben sich im Laufe der Jahre eine Reihe von Stücken angesammelt, die einerseits nicht zu Freedom Call passen, andererseits aber zu schade sind, um in meinem Archiv zu verstauben.“
Die Lösung seines „Luxus“-Problems: sein erstes Soloalbum Chasing The Sun wird veröffentlich und er verschreibt sich auf eigene, unverwechselbare Weise der Musik, von der er sich schon früh hat inspirieren lassen. Und auch wenn die Stücke über einen längeren Zeitraum entstanden sind, produziert hatte Bay das gesamte Material in seinem eigenen Studio.

Chasing The Sun - Dieser Albumtitel unterstreicht einmal mehr die grenzenlose Leichtigkeit, mit der sich Chris Bay in seiner Welt der Musik bewegt. Wie der Albumtitel bereits vermuten lässt, verarbeitet Chris Bay lässig die Sehnsüchte und Wünsche, welche wohl fast jeder von uns in dieser dunklen Jahreszeit hegt ..Sonne, Freiheit , Wärme und Harmonie...ein "Sommerhit". Und genau mit diesen leichtfüßigen Songs und Melodien geht Chris Bay auf Solo Tour und wird damit neben einigen Shows in Deutschland, sämtlichen Ländern Europas und im Dezember 2022 sogar Südamerika bereisen. Eine Reise als Singer/Songwriter, nur mit seiner Akustikgitarre im Gepäck in persönlicher und intimer Atmosphäre...zum Anfassen nahe.

Und...natürlich können sich auch alle Fans von Freedom Call auf einige tolle Akustikversionen von deren Songs freuen.

Chris Holmes (ex-W.A.S.P.) - MEAN MAN - The 65 Tour & HARSH live im Rockclub am 08.12.2023

Eine Legende des 80er Metal bei uns - Chris Holmes das erste Mal im Rockclub in Selb.
Erlebt den Ur-Gitarristen von W.A.S.P. in ganz intimer Atmosphäre.
Er hat natürlich auch die ganzen W.A.S.P. Klassiker mit an Bord!
Support ist HARSH, die angesagte Glam Rock Band aus Paris.

Chris Holmes (ex-W.A.S.P.) - MEAN MAN
Chris Holmes (ex-W.A.S.P.) - MEAN MAN

Chris‘ Gitarrenarbeit steht für für die ersten vier Studioalben von W.A.S.P., darunter „W.A.S.P.“, „The Last Command“, „Inside The Electric Circus“ und „The Headless Children“. Er verließ W.A.S.P. im Jahr 1991, bevor er 1995 erneut als Leadgitarrist einstieg und bis 2001 blieb. In dieser Zeit spielte er auf zwei Studioalben, darunter „Kill F£@% Die“ und „Helldorado“.
Seit 2019 rekrutiert er neue Mitglieder für seine Band.

Chris wird eine Mischung aus W.A.S.P. Klassiker sowie sein eigenes Originalmaterial, darunter Titel aus seinem letzten Album „Unbearable Influence“, das im September 2021 veröffentlicht wurde mitbringen.
Chris Holmes ist ein beständiges Talent, das sich seine eigene Nische in der Geschichte des Rock’n’Roll geschaffen hat – lasset euch den Termin nicht entgehen.

HARSH
HARSH

Jack Daniel's Duft in der Luft, Satte Gitarrensounds, Full Amp Power, treffen auf Leoparden Leggins. FrenetischeLeidenschaft des GLAMROCK ist die Passion der Pariser Band, die von 20-Jährigen gegründet wurde.

Ihre Einflüsse? Die alten Vinyls, abgenutzt und einbalsamiert mit dem Duft eines Bieres, von Van Halen, Guns N' Roses, Bon Jovi, Motley Crüe.......
Mit all diese Anleihen bringt uns die Band zurück in das Goldene Glam-Rock Zeitalter der 80er Jahre.

Manimal - Armageddon Tour 2023 // Support by Mentalist + Generation Steel am 24.11.2023

Powermetal.de, Musix & Time for Metal present:
MANIMAL + Mentalist + Generation Steel
--- Armageddon Tour 2023 ---

MANIMAL ist zurück! LIVE in Deutschland! Das schwedische Heavy-/Power-Metal Quartett aus Göteborg ist live auf den Bühnen der Republik zurück und wird auf ihrer „ARMAGEDDON TOUR“ erstmalig den gewohnt brachialen Sound ihres gleichnamigen Albums „ARMAGEDDON“ durch die Hallen wummern lassen! Das Album erschien am 03. Dezember 2021. Nur folgerichtig also, dass MANIMAL, die (musikalisch) oftmals mit Judas Priest und Queensrÿche verglichen werden, nun dazu eine Headliner Tour starten! Für alle Metalheads (und diejenigen, die es noch werden wollen) ein absolutes MUSS! Seid dabei, wenn Sänger Samuel Nyman seine alles durchdringende Stimme erhebt und Drummer André Holmqvist die Strecke eines Marathons auf der Doublebass zurücklegt, während Henrik Stenroos an der Gitarre und Kenny Boufadene am Bass ihre heavy Riffs abliefern, die einen Großteil des MANIMAL Sounds ausmachen! In der Vergangenheit tourten MANIMAL mit Bands wie: Bloodbound, Dynazty, Orden Ogan und Firewind (mit ex- Ozzy Osbourne Gitarrist Gus G.) durch Europa. Dazu bespielten sie auch unter anderem Festivals wie das Sweden Rock, Sabaton Open Air und das Basinfirefest. Sichert euch eure Karten! Andernfalls, wie es MANIMAL formulieren würde: BURN IN HELL!

Unterstützt wird die Show von der Initiative für Musik gGmbH.

Manimal
Manimal

Nach der Unterzeichnung beim deutschen Plattenlabel AFM Records und der Veröffentlichung ihres weltweit erstes Full-Length-Album „The Darkest Room“ im Jahr 2009 (Chartplatzierung bei Platz 36 in den schwedischen Album-Charts),wurde die Heavy-Metal-Band MANIMAL mit Bands wie Judas Priest und Queensrÿche verglichen, als das Debütalbum fantastisch ankam und in den Medien hohe Quoten bekam.

Mit ihrem zweiten Album „Trapped In The Shadows“, erschienen bei AFM 2015, war MANIMAL mehr als bereit, dem Hype gerecht zu werden. Es erhielt durchschnittlich 8/10 Bewertungspunkte in anerkannten Metal-Magazinen wie Metal Hammer, Rock It, Sweden Rock Magazine, ROCKS und Aardschok Magazine als auch der legendären Metal-Sänger Udo Dirkschneider auf dem Track "The Journey" mitwirkte.

Im März 2016 gingen MANIMAL auf eine fast ausverkaufte Europatournee zusammen mit den deutschen Acts Orden Ogan und Almanac, gefolgt von einer weiteren ausgedehnten Europatournee in 2017 als Hauptsupport für Gitarrenlegende Gus G (Ozzy Osbourne) und sein FEUERWIND.

MANIMALs neustes Full-Length-Album „Purgatorio“ wurde im September 2018 veröffentlicht. Die Veröffentlichung wurde mit einem Auftritt im ProgPower USA in Atlanta gefeiert. Die Band machte sich Anfang 2019 erneut auf den Weg zu einer Europatournee. Diesmal zusammen mit Labelkollegen Bloodbound und Dynazty. Tourneen und Auftritte auf Festivals wie dem Sweden Rock Festival und dem Sabaton Open Air und Basinfirefest, um nur einige zu nennen, haben seit Gründung von MANIMAL im Jahr 2001 ihre Fähigkeiten als lebendige Kraft entwickelt mit der man rechnen muss.

Mentalist
Mentalist

Kaum eine andere neue Band konnte in der Power Metal-Szene in den letzten Jahren gleich mit den beiden Erstlingswerken so viel Staub aufwirbeln, wie die in Saarbrücken beheimatete Formation MENTALIST!

Nach dem großen Erfolg des Debuts „Freedom Of Speech“ (2020) schrammte die Gruppe, bestehend aus Peter Moog (Gitarren), Thomen Stauch (Schlagzeug, ex BLIND GUARDIAN), Kai Stringer (Gitarren) und Ausnahmesänger Rob Lundgren (Gesang), mit ihrem 2021er Album „A Journey Into The Unknown“ nur haarscharf an den deutschen Media Control-Album-Charts vorbei (Trendcharts: Platz 63)! Bei iTunes verbuchten MENTALIST einen beeindruckenden Platz #2 als höchste Position in den Metal Charts; in der Facebook-Gruppe „Power Metal“ mit mehr als 110K Followern wurde „A Journey Into The Unknown“ zum besten Power Metal-Album des Jahres 2021 gewählt.

Die dritte Veröffentlichung hört nun auf den Namen „Empires Falling“ und knüpft nun nahtlos an den erfolgreichen Vorgänger an! Mit Oliver Palotai (Kamelot) und Mike LePond (Symphony X) erhielten die Saarbrücker wiederum tatkräftige Unterstützung an den Keyboards und am Bass. Auf diesem Album verbinden die hervorragenden Musiker großartige Melodien und fein ausgetüftelten Arrangements in epischen, mitreißenden und energiegeladenen Songs, welche die Qualität der Band MENTALIST untermauern.

Generation Steel
Generation Steel

GENERATION STEEL steht definitiv für Heavy Metal mit hymnenhaftem Charakter, getreu der Tradition des teutonischen Steel Metal. Die Geschichte von GENERATION STEEL ist geprägt von Power und Leidenschaft und beginnt im Jahr 2019. Dem ehemaligen DEAD MAN’S HAND- und BULLET TRAIN-Gitarristen Jack The Riffer ist es gelungen, vier exzellente Musiker zu rekrutieren und damit dem teutonischen Heavy Metal neue Impulse zu verleihen. Rio Ullrich passt perfekt zum Stil von GENERATION STEEL und verleiht der Band mit seiner Stimme die absolute Metal-Attitüde! Als Leadgitarrist ist Pascal Lorenz eine weitere ideale Ergänzung. Michael Kaspar, der mit SQUEALER bereits Erfolge vorweisen kann (u.a. Toursupport von JUDAS PRIEST), besetzt die Position am Bass und Martin Winter (SQUEALER, SCENE X DREAM) kann als Studio-Schlagzeuger gewonnen werden. Mit „The Eagle Will Rise“ setzt die Band ein erstes massives Ausrufezeichen. Für die Aufnahmen konnte Uwe Lulis (ACCEPT) als künstlerischer Produzent gewonnen werden. Das Album wurde am 22. Januar 2021 weltweit über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht. Es ist gespickt mit mehr als einem Dutzend Songs, die von Jack und Pascal komponiert und mit den tiefgründigen Texten von Rio Ullrich verfeinert wurden. Das Debüt wird in der Presse durchweg positiv bewertet. In Sven Maier (WAGNIS, PANDEMIC) fand die Band den richtigen Mann, der am Schlagzeug für die nötige Power sorgt.

Anfang 2022 richtet sich GENERATION STEEL strategisch und effizient auf neue Partner aus: Zunächst wechselt die Band das Label und findet in El Puerto Records einen neuen Hafen, der GENERATION STEEL auf das nächste Level weiterentwickeln wird. Mit Lucky Bob kann die Band zudem eine renommierte Profi-Agentur gewinnen, die das Booking übernimmt und in den sozialen Medien unterstützt. Das nächste Album ist für 2023 geplant. Alle begleitenden Maßnahmen sind bereits in Planung und werden mit den Partnern abgestimmt.

Jede Veränderung ist eine Chance zur Weiterentwicklung! GENERATION STEEL ist stolz auf die neuen Partner und hochmotiviert und tatkräftiger denn je.

Hammer King + Voice live im Rockclub am 18.11.2023

Am 18.11. endlich als Headliner bei uns:
Hammer King - sie präsentieren ihr aktuelles Album "Kingdemonium", welches auf einen sensationellen Platz 17 in den deutschen Charts landete.

Als Special Guest sind die Markneukirchener Metal Urgesteine Voice mit am Start.

Unterstützt wird die Show von der Initiative für Musik gGmbH.

Hammer King
Hammer King

HAMMER KING – die Heavy-Metal-Feudalisten
Gegründet im Jahr 2015 von seinerr Majestät, dem Hammerkönig. Die Band besteht aus Titan Fox V (ex-ROSS THE BOSS), Dolph Aidan Macallan (ex-SALTATIO MORTIS), „Klevelands zeitlosem Gitarristen“ Gino Wilde und wird durch den mächtigen Günt von Schratenau (THE NEW BLACK) vervollständigt.

Durch ihren traditionellen Heavy Metal verbreiten HAMMER KING die Botschaften und Legenden ihres königlichen Namensgebers.
Die Songs sind für Live-Konzerte konzipiert: eingängig, hymnisch und sofort zum Mitsingen geeignet.
Das radikale Konzept von HAMMER, KING und HAMMER KING erschließt sich blitzschnell jedem Publikum.

Das vierte Album von HAMMER KING erschien Anfang 2021.
Wie alle vorherigen Alben wurde es im Studio Greywolf (Charles Greywolf, Powerwolf) produziert und von Jacob Hansen (Grammy Award nominierter Produzent und Mix-Ingenieur) gemastert.
Das fünfte Album „Kingdemonium“ erschien im Sommer 2022 und erreicht Platz 17 der deutschen Album-Charts.
Jetzt endlich live bei uns im Club!

Voice
Voice

Voice, sicherlich für eine Metal-Band ein eher untypischer Name, aber damals 1989 fand man das ziemlich cool, zumal sich der Name auf den stark ausgeprägten Satzgesang der Band bezog. Zu dieser Zeit spielte man auch noch den einen oder anderen Cover-Song und die Eigenkompositionen waren eher Nebensache, doch die Mitglieder der Band, durch unterschiedlichste Musikrichtungen beeinflusst, bauten sich nach und nach ihren eigenen Stil auf. Am Anfang noch eher main-stream gebürstet und mit einer guten Portion Hair-Metal Melodien versehen, kam mit dem Eintritt von Thommy Neuhierl zu Beginn der 90er das eine oder andere härtere Riff ins Spiel. Mehr und mehr progressive Parts fanden ihren Weg in die Kompositionen, doch die prägende Stimme von Oliver Glas und ausgefeilte mehrstimmigen Passagen zeigten noch immer klar die Wurzeln der Band auf. Nach der Teilnahme an einigen Band Competitions, Open Airs und diversen Club Gigs hatte man sich einige Taler zusammengespart und konnte die Aufnahme von „Prediction“, das erste Album damals noch in Eigenregie produziert, angehen. Jens Bachmann und das „Blue House“ Studio in Meerane waren der Anlaufpunkt, den man auch für die weiteren drei Alben ansteuerte.

Thommy Neuhierl war über die Jahre hinweg dem komponieren eigener Songs treu geblieben und hatte in den Jahren eine Menge Material gesammelt. So war man in der luxuriösen Lage unter vielen vorproduzierten Songs auswählen zu können. Hier und da musste man noch etwas Hand anlegen, aber im Großen und Ganzen stand mit 12 Songs das umfangreichste Voice Album „The Storm“ in den Startlöchern bereit. Oliver, Thommy und Sören wurden durch Stephan “Stocki” Stockburger an den Drums verstärkt. Welcher ein grandioses Feuerwerk bei den Records im Hannoveraner Horus Studio abbrannte. Gitarren, Bass, Keyords und Gesang konnte man in Eigenregie auf die Platine nageln, Endmix und Veredelung wurde dann wieder in die Hände von Mirko Hofmann gegeben. „The Storm“ wurde von vielen Fans freudig aufgenommen und die Band war sehr überrascht und dankbar, so viele positive Resonanzen nach so einer langen Zeit der Abwesenheit entgegen nehmen zu können. Für den weltweiten Vertrieb konnte man sich mit Massacre Records einig werden. Natürlich möchte man auch wieder Live-shows vom Stapel lassen, dafür, sowie auch für zukünftige Projekte konnte man Sven „Leo“ Leonhardt hinter den Drums willkommen heißen und an der zweiten Gitarre kehrte mit Rainer Wild ein Urgründungsmitglied der Band zurück. Die Reise ist noch nicht zu Ende „The Storm has just begun“

Ich denke unser Club wird brennen!

Pontus J. Back live im Rockclub am 16.11.2023

Pontus J. Back stammt aus Finnland, tourte viele Jahre als Rockmusiker und spielte u.a. mit Mitgliedern der Rockbands Lynyrd Skynyrd, Whitesnake und Status Quo. Was sich für viele Musiker zunächst wie ein Traum anhört, bezahlte Pontus fast mit seinem Leben.

In einer gemütlichen Atmosphäre, mit seiner Gitarre in den Händen, erzählte der Rockmusiker zwischen den Liedern wie sein Leben begann und seine Karriere ihren Lauf nahm. Untermalt mit softrockigen, zum großen Teil selbstgeschriebenen Songs und seinem trockenen Humor bekommt man Einblicke in das Leben eines Rockstars, auch jenseits von Bühne und Applaus.

Freier Eintritt!

Pontus J. Back
Pontus J. Back

Pontus J. Back aus Vasa, Finnland, tourte viele Jahre als Rockmusiker. Unter anderem spielte er mit Mitgliedern der Bands Lynyrd Skynyrd, Whitesnake, Status Quo och Molly Hatchet.

Den langjährigen Konsum von Alkohol und Drogen zahlte er aber fast mit seinem Leben. Auf dem Sterbebett begegnete ihm Jesus und der Rest seiner Lebensgeschichte ist gefüllt von Erzählungen darüber, wie Jesus in unserer heutigen Zeit gewirkt hat und weiter wirkt.

Zehn Jahre später bereist er die Welt und erzählt von seinem Leben. Dabei hat er nicht die Musik links liegen lassen. Er hat drei christliche Alben herausgegeben und das vierte Album, ”Rockabilly Redneck”, erscheint im Sommer 2017.

Pontus ist ca. 250 Tage im Jahr unterwegs. Er sagt selbst, dass es seine Vision und Auftrag ist, so vielen Menschen wie möglich von Jesus zu erzählen. Er sagt: „Das ist für mich keine Arbeit oder einfach nur ein Job, sondern ein natürlicher Teil meines neuen Lebens und die Berufung, die ich auf dem Sterbebett bekommen habe.“

In Deutschland tourt er zweimal pro Jahr und erlebt immer wieder, dass Menschen dadurch Jesus kennenlernen. Er kommt aber nicht in Anzug und Krawatte – Pontus kommt so wie er ist und man merkt ihn an, dass er ein bewegtes Leben hinter sich hat. Aber am Ende zählt das, was Gott in ihn hereingelegt hat. Die Botschaft, die er bringt, hat Menschen auf der ganzen Welt Hoffnung gebracht. Es ist ihm auch ein Anliegen, Jugendliche zu ermutigen an Jesus zu glauben und möchte außerdem gerne denen helfen, die Probleme mit Alkohol und Drogen haben.

Hinter ins Land Festival am 31.10.2023

Live Konzert mit:
WOLFCHANT, ERASER, TORRENTIAL RAIN, DAWN OF ETERMITY

Aus Lighthouse wurde Hinter ins Land Festivals.

Das Ziel bleibt: Wir wollen Kultur im ländlichen Raum sichtbar machen und unterstützen.

Die Hinter Ins Land Festivals werden maßgeblich finanziert aus den „Projektmitteln Freie Szene“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Krankheitsbedingt entfällt die ursprünglich geplante Podiumsdiskussion und wir starten ab 18:00 mit Crazy Poni Burger der im Außenbereich leckere Burger anbietet.

Crazy Poni Burger

Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr euch auf unserer Terrasse schon mal den gastronomischen Genüssen hingeben. Einlass zum Konzert ist ab ca. 18.30 Uhr.

19.00 - 19.40 Uhr Dawn Of Eternity
20.00 - 20.40 Uhr Torrential Rain
21.00 - 21.40 Uhr Eraser
22.00 - 23.15 Uhr Wolfchant

WOLFCHANT
WOLFCHANT

Pagan Metal aus dem niederbayerischen St. Oswald

ERASER
ERASER

ERASER sind eine symphatische Melodic Death Metal Band aus der Nähe von Neustadt a.d. Aisch. ERASER zeichnet sich durch stilvolle Klänge aus. Das Integrieren von Dubstepelementen kreiert einen einzigartigen Sound.

TORRENTIAL RAIN
TORRENTIAL RAIN

Live Premiere bei uns im Club

Um die Zeit bis zum Erscheinen des neuen Albums „Digital Dreams“ zu verkürzen, haben wir eine weitere Single für euch: „Count On You“ erscheint am 13. Oktober 2023 und wird wie die anderen auf allen Streaming-Plattformen verfügbar sein.
Tauchen Sie ein in „Digital Dreams“ – eine Heavy-Groove-Odyssee, inspiriert von künstlicher Intelligenz! Brutale Riffs, dystopische Klanglandschaften und rauer Gesang treffen auf aufsteigende Melodien, eingebettet in eine beunruhigende Atmosphäre. Du wirst diese „Try Not To Headbang-Challenge“ definitiv verlieren!

DAWN OF ETERNITY
DAWN OF ETERNITY

Female Fronted Metal.

Dawn Of Eternity haben eine freche Mischung aus melodischem weiblichem Gesang, dessen etwas cholerischen Widersachers und darauf bestens eingestimmtem Riffing, liefern Dawn Of Eternity eine schöne Auswahl an durchdachten Songs, die das Interesse eines jeden Freundes der harten Klänge wecken dürften.

Besonders live sind die Vier ein echtes Highlight. DAWN OF ETERNITY überzeugen durch ihre Ehrlichkeit: Sowohl der energiegeladene Livesound, als auch die sportliche Bühnenpräsentation von Sara passen sich den Inhalten der Lieder an und sorgen für ein mitreisendes Konzert voller Herzblut.

Sacred Steel + Claymorean + Naughty Dogs am 13.10.2023

Leider fallen Roadwolf aus, dafür steigen Naughty Dogs ein.

Um so mehr 100 % Metal und zero % Bullshit!

SACRED STEEL - SEIT 25 JAHREN TRUE HEAVY METAL
CLAYMOREAN - REAL HEAVY METAL AUS SERBIEN
NAUGHTY DOGS - KLASSISCHER HARDROCK/HEAVY METAL/THRASH

Sacred Steel
Sacred Steel

Seit mehr als 25 Jahren bieten SACRED STEEL dem Metalhead eine tödliche, trendfreie Alternative zu aufgeblähten Triggerdrums, kitschigen Keyboards und langweiligen Klischeesounds, die Jahr für Jahr als „das nächste große Ding im Metal“ gehypt werden.

Bereits mit ihrem Debütalbum „Reborn In Steel“ (1997 als erste deutsche Band überhaupt bei Metal Blade Records unter Vertrag) ging die Band ihren Weg, vergaß nie ihre Wurzeln und entwickelte ihren Sound weiter.
Das 2. Album „Wargods Of Metal“ wurde 1998 mit dem legendären Produzenten Bill Metoyer (u.a. Slayer, Omen, Sacred Reich) aufgenommen und genießt seitdem Kultstatus unter Metal-Fans.
Im Jahr 2000 bewies die Band mit der Veröffentlichung ihres dritten Albums „Bloodlust“ ihre Fähigkeit, reifere Songs zu schreiben und diese in einer epischen Konzeptgeschichte zu vereinen.
Darüber hinaus gewann die Band eine große Fangemeinde durch intensive Tourneen durch Europa, spielte mit Bands wie Nevermore, Wardog, Lefay, Destiny's End, Nocturnal Rites, Children of Bodom und Primal Fear und trat auf Festivals wie Wacken, Bang Your Head oder Summer Breeze auf.
Der Opener und Titeltrack des Folgealbums „Slaughter Prophecy“ (2002), ein brutaler Metal-Slasher, konnte nur eines bedeuten: ein klares und unmissverständliches Statement gegen ein sanftes Power-Metal-Genre, in dem sich viele Bands in Orchester-Keyboard-Klängen verlieren, langweilige Melodie-Hooks, programmierte Computertrommeln und fröhlicher Metal. Wo andere Bands schwächelten, herrschte im SACRED STEEL-Lager immer noch der Vorschlaghammer. Sie scheuten sich nicht einmal davor, Death-Metal-Elemente in ihren Sound zu integrieren, ganz im Stil einiger ihrer Favoriten wie Morbid Angel oder Death. Das Ergebnis war ein ultraschweres, düsteres und raues Stück Hass, das von ihrem neuen Label Massacre Records mit großem Erfolg veröffentlicht wurde.
Diesen Weg gingen sie, wenn auch etwas melodischer, auf Album #5 „Iron Blessings“, das 2004 erschien und die besten Kritiken in der Bandgeschichte erhielt. Nach fünf Studioalben war es an der Zeit, die rohe Intensität der Live-Shows von SACRED STEEL einzufangen. Die Live-DVD/Doppel-CD „Live Blessings“ zeigt eine rohe, authentische, von Bier und Schweiß geprägte Show in ihrer Heimatstadt Ludwigsburg. Dies war einer der letzten Auftritte in der alten Besetzung, die bis heute auf keinem Album verändert wurde. Im Jahr 2006 wechselte Bassist Jens zur Gitarre und innerhalb kürzester Zeit konnten die neuen Mitglieder Jonas Khalil als neuer Gitarrist und Kai Schindelar am Bass hinzugefügt werden. Das erste Ergebnis dieser neuen Besetzung, „Hammer of Destruction“, erschien 2006 und schreit förmlich danach, angebetet zu werden. Nach einem Vinyl-Sound-Intro hämmert der höllische Titeltrack alles nieder. Der wuchtige und organische Sound stammt von der deutschen Produzentenlegende Harris Johns, der viele der Favoriten der Band wie Saint Vitus, Voivod, Kreator, frühes Helloween oder Tankard aufgenommen hat und für seinen authentischen 80er-Jahre-Sound bekannt ist. Für den ersten Videoclip der Band wurde der Hochgeschwindigkeitskracher „Maniacs of Speed“ ausgewählt. Im Jahr 2009 fand „Carnage Victory“ schließlich den Weg auf die Schlachtfelder der Metal-Community und wurde von einer weiteren massiven Live-Offensive begleitet, die die Band erstmals in Länder wie Kroatien, Serbien oder Slowenien und zu wichtigen Festivals wie dem Rock Hard führte Festival oder Bang Your Head, Swordbrothers, Thrash Assault oder Summer Breeze. Danach musste die respektable Fangemeinde von SACRED STEEL mehr als drei lange Jahre warten, bis sich die Band mit Cruz Del Sur Music zusammentat, um 2013 ihr achtes Studioalbum „The Bloodshed Summoning“ zu veröffentlichen. Aufgenommen in Polen und produziert von der Band gemeinsam mit Bart Gabriel, dieses Werk bietet alles, was sich alte oder neue SACRED STEEL-Fans wünschen: harte Riffs und aggressive, aber eingängige Metal-Hymnen.
Im Jahr 2016 feierten SACRED STEEL ihr 20-jähriges Jubiläum, das mit der Veröffentlichung des bislang vielleicht ausgereiftesten Albums der Band, „Heavy Metal Sacrifice“, feierlich gefeiert wurde. Die Band tourte auch international und spielte weitere Konzerte in Italien, Tschechien, Griechenland, Zypern, Polen usw.
Nach einer kurzen Zwangspause zwischen 2020 und 2022 (Ihr wisst alle warum) trennten sich die Wege von SACRED STEEL und Jens und Kai.

Im Jahr 2023 kamen Toni Ieva (Bass) und Jörn Langenfeld (Gitarre) hinzu und die Band ist voller Tatendrang, mit SACRED STEEL das nächste Kapitel aufzuschlagen. Die Arbeiten am kommenden 10. Album RITUAL SUPREMACY sind fast abgeschlossen.
SACRED STEEL ist ein Markenzeichen in der Metal-Szene: ganz METAL mit Attitüde, nie jedermanns Liebling – und verdammt stolz darauf!

Claymorean
Claymorean

Heavy-Metal-Band aus Lazarevac, einer kleinen Bergbaustadt im Herzen Serbiens.
Die Band kombiniert in ihrer Musik traditionelle und Power-Metal-Elemente mit Epic- und Doom-Metal-Einflüssen, begibt sich aber manchmal auch in Folk-Territorien.
Die Texte von Claymorean basieren größtenteils auf Fantasy- und Horrorromanen, obwohl einige von historischen Ereignissen sowie Religion, Philosophie, Leben und Tod abgeleitet sind.

Die Band veröffentlichte zwei Alben unter dem Namen Claymore:
„The First Dawn of Sorrow“ (2003, One Records)
„Lament of Victory“ (2013, SoundAge Productions).
Der erste Teil der Band wurde 1994 von ihrem ursprünglichen Mitglied Vladimir Garcevic alias Vlad Invictus (Gitarren und Gesang) gegründet.
Nach vielen Besetzungswechseln im gesamten ersten Jahrzehnt nahm die Band 2003 schließlich ihr Debütalbum „The First Dawn of Sorrow“ auf, das auf CD und MC für das serbische Plattenlabel „One Records“ veröffentlicht wurde.
2012 debütierte eine neue Bandbesetzung auf „Fabula“, einem lokalen Festival in der Heimatstadt der Band. Kurz nach einer Live-Premiere betritt Claymore im Februar 2013 das „Midnight Studio“ und beginnt mit den Aufnahmen zum zweiten Album „Lament of Victory“. Dieses Album wurde am 25. Oktober 2013 auf „SoundAge Productions“ veröffentlicht.
Nach einem erfolgreichen Auftritt beim „Serbian Metal Festival“ in Belgrad im Juni 2014 änderte die Band schließlich ihren Namen in Claymorean.
Claymorean kann als völlig neue Band betrachtet werden, da sich die musikalische Ausrichtung stark von der von Claymore unterscheidet. Der Sound von Claymorean ist reduzierter, zurück zu den Wurzeln von Power und Heavy Metal, ohne Keyboards und symphonische Elemente.
Im Oktober 2014 begab sich Claymorean ins „Midnight Studio“, um das erste Album unter dem neuen Namen aufzunehmen. Der Aufnahmeprozess dauerte mit der neu zusammengestellten Besetzung über 5 Monate. Claymorean veröffentlichte „Unbroken“ am 1. Juli 2015 auf „Stormspell Records“.
Das zweite Album mit dem Titel „Sounds from a Dying World“ wurde am 12. Juli 2017 auf „Stormspell Records“ veröffentlicht.
Claymorean spielten ihre erste Show im Mai 2017 als Support für Ross the Boss Band in Belgrad.
„Stormspell Records“ veröffentlichte eine limitierte Jubiläums-CD-Zusammenstellung, die neben vielen anderen Bands Claymoreans Cover des berühmten Manowar-Songs „Blood of My Enemies“ enthielt.
Das serbische Label „Miner Records“ veröffentlichte „Sounds from a Dying World“ 2019 mit einem zusätzlichen Song „Arioch, the Knight of the Swords“ und einem komplett neu gestalteten Booklet erneut.
Im Jahr 2019 komponierte und nahm Cederick Forsberg (Rocka Rollas, Blazon Stone, Crystal Viper) für Claymorean einen Song namens „Blood of the Dragon“ auf, der als digitale Single auf Bandcamp und Spotify veröffentlicht wurde.
Im Jahr 2020 kam Marko Novakovic als neuer Schlagzeuger zur Band und Claymorean begann mit den Aufnahmen für ihr drittes Album „Eulogy for the Gods“, das im Sommer/Herbst 2021 erschien. Und nun bei uns auf der Bühne.

Naughty Dogs
Naughty Dogs

Naughty Dogs sind eine Metal-Formation aus Amberg. Ihr Sound ist eine Mixtur aus klassischem Hardrock/Heavy Metal/Thrash mit einer Prise Rock‘n Roll. Stylistisch werden die 80er und 90er Jahre gehuldigt, ohne dabei auf ein modernes Soundgewand zu verzichten.
In ihren Songtexten geben sich Krieg, Liebe und sonstige Dinge des täglichen Wahnsinns die Klinke in die Hand.

Die Geschichte der Band reicht bis zum Gründungsjahr 2012 zurück. Nach vielen Gigs und einigen Besetzungswechseln startet die Formation mit einem mittlerweile perfekten Line-up neu durch.
Live auf der Bühne wird eine mitreißende, durch eine hohe Spielfreude gekennzeichnete Show geboten, wobei alles 100% live gespielt wird ohne Schnickschnack. Bekannte Risiken und Nebenwirkungen beim Anhören dieser Band bestehen in Heiserkeit, Nackenschmerzen und Versteifungen bestimmter Handextremitäten.

Crystal Ball + Hotwire am 06.10.2023

Melodic Metal trifft auf Melodic Rock aus Ingolstadt

Crystal Ball
Crystal Ball

Bereits 2019 zelebrieren CRYSTAL BALL ihr 20 jähriges Jubiläum mit „2020“ – ihrem ersten Best-Of Album, das bei MASSACRE RECORDS erschien und Platz 11 der Schweizer Charts erreichte. Das Doppelalbum beinhaltet 20 Songs –10 neu eingespielte sowie neu interpretierte Songs aus der ersten Banddekade; 10 melodiöse Metaltracks der jüngeren Schaffensphase – neu arrangiert und mit zusätzlichen Aufnahmen veredelt.

Das jüngste Album CRYSTERIA eröffnet ein neues Kapitel in CRYSTAL BALL’s Geschichte: In ihrer dritten Dekade ist die Band weit davon entfernt sich nur noch zu wiederholen. Man findet immer wieder neue und frische, energiegeladene Elemente in ihrer Musik.

Die Band hat sich während der “Corona-Pause” intensiv Zeit genommen und an neuem Songmaterial gearbeitet, so dass sie aus über 30 Songs für CRYSTERIA auswählen konnten. CRYSTAL BALLs neuer Gitarrist Peter Berger hat viele Songs und Ideen zum neuen Album beigetragen. Er ist ein erfrischender und motivierender Input. Die Produktion von CRYSTERIA (von Stefan Kaufmann) hat sich tatsächlich nochmals weiter verbessert und reflektiert die Live-Energie der Band.

Hotwire
Hotwire

Gegründet 1993 spielen Hotwire melodiösen Hard Rock mit Einflüssen aus den 1980er Jahren. Ihre erste CD wurde von den Bonfire-Musikern Hans Ziller und Claus Lessmann produziert, sie verkaufte sich vor allem in Japan sehr gut und ließ Hotwire in die Import-Charts des Magazins „Burrn“ einsteigen.

Zum 30. Geburtstag meldet sich die Melodic Rock Band HOTWIRE mit der CD “The Story So Far 1993 – 2023” zurück auf die Rockbühnen dieser Welt!

NIGHTRAGE – Abyss Rising Tour 2023 // Supports: Mission In Black & Dieversity am 29.09.2023

Die Melodic Death Metal Könige aus Schweden sind wieder live auf den Bühnen Deutschlands!

Seit über 20 Jahren sind sie schon unterwegs und das weltweit!
Egal ob Europa oder Asien: NIGHTRAGE bringen jede Halle zum Kochen!

Man hat das Gefühl, die Kombo rund um Marios Iliopoulos hämmert ihre unnachgiebigen, aber nie langwierigen Songs direkt in den Circle-Pit vor der Bühne!
Die Menge dankt es wohlwollend, ist es doch die Verbindung von Melodic- und Death Metal, die NIGHTRAGE so herausragend meistert und sich damit direkt in die Gehörgänge schiebt, um dort auch lange zu verweilen.
Mit ihrem neuen Album „ABYSS RISING“, das 2022 erschien, haben sie sich durch die Bank gute Rezensionen der Fachpresse eingeheimst!
„Im Lauf der (von Kulisse sowie Instrumental durchbrochenen und mit einem Outro aus­geleiteten) 39 Minuten, legen Marios ­Iliopoulos und seine Mannen jede ­Menge starkes Material vor und beweisen sich abermals als zuverlässige Größe im schwer melodischen, hauptsächlich gegrowlten Death Metal“, zitiert zum Beispiel der METAL HAMMER.

Wir können dem nur beipflichten. NIGHTRAGE werden auf ihrer „ABYSS RISING TOUR“ natürlich einiges davon zum Besten geben! Also sichert euch die Tickets für die Deutschlandshows! Wer weiß, wann das Quintett wieder so nah kommt?

Time For Metal, Powermetal.de & Lucky Bob present:
NIGHTRAGE – Abyss Rising Tour 2023
Supports: Mission In Black & Dieversity

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik gGmbH.

Nightrage
NIGHTRAGE

Bio Nightrage

Jetzt greift der Abgrund nach uns, er kommt, um unsere Sünden einzufordern!
Dies ist das neueste Werk in der langen Karriere der Band, das neunte Album auf einem höllischen Pfad voller Höhen und Tiefen. Ein Pfad, der unter normalen Umständen jede andere Band in die Knie gezwungen hätte, nicht aber Nightrage.
Das neue Album heisst «Abyss Rising» und ist die finale Verwirklichung und das letzte Kapitel der dunklen, konzeptuellen Geschichte, die wir durch die letzten zwei Alben verfolgt haben. Wir als Menschen haben uns unserem unvermeidlichen Ende entgegen bewegt, unsere Zeit ist seit langem vorbei und wir sind bereits in der Hölle, die wir uns hier auf Mutter Erde geschaffen haben.

Das große Songwriting-Dreigestirn Marios, Ronnie und Magnus ist zurück und was sie kreiert haben, ist eines der besten Alben, das Nightrage je gemacht haben. Reifer im Songwriting, düsterere Melodien und äußerst brutale Riffs, das ist der Kern der Legende dieser Band. Ronnie komplettierte die Songs mit der brutalen Geschichte unseres Untergangs und den besten Vocals, die er je geschaffen hat.
Große Refrains mit Aggressivität vermischt, dunkle Melodien und Schichten von verzweifeltem, klaren Hintergrundgesang um die brutalen Growls zu begleiten, machen dieses Album erwachsener und „more metal“ denn je.
Songs wie der Titeltrack «Abyss Rising» umfassen all die Melodie, Aggression und großartigen Aufhänger die zur Essenz des Melodic Death Metal Genres geworden sind.
«Falsifying Life» und «Nauseating Oblivion» treffen hart die Signatur von Nightrage: Melodien, Riffs und Geschichten von Verrat und Schmerz. Wo «Pest Ridden Tide» und «Shadows Embrace Me» Brutalität mit ätherische Melodien vermischen.
Die Verbindung des super talentierten Drum-Wunderkinds Dino George Stamoglou mit den brutalen Basslinien von Francisco Escalona schafft den Körper und das Fundament für dieses Monster eines Albums und die Rhythmus-Section trifft hart und präzise, als gäbe es kein Morgen.
Der Klang, der aus den Händen des Zauberers und Gurus der Death-Metal-Sound-Abteilung Fredrik Nordström kommt, ist präzise und glorreich und seine Meisterschaft des Mixes ist sehr kraftvoll und macht dieses Teil zu einem der am besten klingenden Alben der Bandgeschichte.
Der Abgrund ist hier und beansprucht unsere Sünden, Nightrage ist zurück für die Rache.
Würdest du das Risiko eingehen? Hüte dich vor dem Abgrund!

Mission In Black
Mission In Black

Ja, Sie kommen zurück! Diesmal aber kein Corona Abstandskonzert wie am 24.07.2021 sondern hautnah und in voller Härte bei uns im Club!

MISSION IN BLACK ist eine deutsche 5-köpfige Melodic Death Metal Band aus Baden-Württemberg, die bereits seit 2010 aktiv sind. Ihr treibender Sound ist geprägt durch die außergewöhnlich wandlungsfähigen Vocals Ihrer Sängerin. Der MISSION IN BLACK Sound bietet eine explosive Mischung aus Melodic Death und Thrash Metal, welcher zwischen Tradition und Moderne metallische Härte mit epischem Tiefgang vereint!

Ihr Debutalbum erschien 2018 bei El Puerto Records, gefolgt von mehreren Musikvideos, und sie spielen seitdem in unveränderter Besetzung eindrucksvoll auf zahlreichen Festivals u.a. 2022 beim „Summer Breeze Festival“...

Im Frühjahr 2023 erscheint erwartungsvoll ihr neues Album „Profit Reigns Supreme“, welches von Sebastian „Seeb“ Leevermann produziert wurde (Asphyx, Orden Ogan, Rhapsody of Fire ...)!

Dieversity
Dieversity

Am 03.03. hatten uns Diversity ordentlich eingeheizt und das wird wohl dieses mal noch eine Nummer heißer werden im Club.

Die Geschichte von DIEVERSITY beginnt 2010. Olav Langer und Daniel Heß gründen die Band, kurze Zeit später stoßen Chris Walther und Michael Steger sowie Drummer Dominik Waldorf dazu.
Das musikalische Konzept steht früh fest – moderner, melodischer und doch aggressiver Metal mit sozialkritischen Texten. 2012 wird das erste Album „Last Day Tomorrow“ erfolgreich veröffentlicht, der Titeltrack „Last Day Tomorrow“ erreicht dabei sogar #1 der Metal Charts.
Das Zweitwerk „ReAwakening“ folgt 2015. Zu den Songs „Stop War Inferno“ und „In Your Dreams“ werden zwei professionell produzierte Videos gedreht. Diverse Festivalshows (u.a. Christmas Bash, Bonebreaker, Metal Franconia) zeugen ebenso von der steigenden Popularität der Band wie zahlreiche Clubshows quer durch Deutschland. DIEVERSITY spielen im Laufe der Jahre zusammen mit Bands wie ORDEN OGAN, DEW-SCENTED, BLIND GUARDIAN, HÄMATOM, ICED EARTH oder HOLY MOSES.
Diese Auswahl bestätigt die Vielfalt, mit der die Franken zu Werke gehen. Das aktuelle Line Up wird durch Sänger Robin Mattner komplettiert. In dieser Besetzung und mit ihrem aktuellen Album „Age Of Ignorance“ im Gepäck, werden DIEVERSITY die nächsten Kapitel in der Bandgeschichte schreiben.

Primal Fear + The Unity am 03.09.2023

Das Team vom RCNB landet nach dem Lordi Konzert den nächsten Coup und hat am 3. September 2023 Primal Fear in der Frankenhalle in Naila zu Gast. Primal Fear ist erstmalig in Oberfranken und dann gleich mit der CODE RED Release Show!

Als Special Guests für unser Konzert konnten keine Geringeren als die deutschen Power Metaller THE UNITY, deren Besetzung u.a. aus Mitgliedern von GAMMA RAY, EDGUY und PRIMAL FEAR besteht, gewonnen werden.

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik gGmbH

Primal Fear
Primal Fear

Das deutsche Metal-Kommando PRIMAL FEAR hat sein 25-jähriges Bandjubiläum vergangenes Jahr mit ausgewählten Ereignissen, u.a. ein paar Liveshows sowie der Neuauflage ihres kultigen, selbstbetitelten Debütalbums, begangen. Die restliche Zeit hat die Truppe selbstverständlich nicht ungenutzt verstreichen lassen und ein gewaltiges Werk, dem sie den Namen »Code Red« gegeben hat und das sie am 01. September 2023 via Atomic Fire von der Leine lassen wird, geschrieben! Produziert von Basser Mat Sinner sowie co-produziert von Frontmann Ralf Scheepers und Gitarrist Tom Naumann, wird die Platte einmal mehr vom langjährigen PRIMAL-FEAR-Wegbegleiter Jacob Hansen in dessen Hansen Studios in Dänemark gemixt und gemastert. Einen ersten Eindruck des Albums, das aktuell noch eingespielt wird, können Fans sich bereits heute verschaffen, hat die Band doch schon das dazugehörige Coverartwork von Stan W. Decker (u.a. auch »Angels Of Mercy - Live In Germany« (2017), »Apocalypse« (2018) und »I Will Be Gone« (2021)) enthüllt. ...und PRIMAL FEAR wären nicht PRIMAL FEAR, hätten sie obendrein nicht noch eine weitere Überraschung in der Hinterhand: Passend zur Veröffentlichung ihrer neuen Scheibe wird die Kombo mit einem Auftritt im Stuttgarter „Im Wizemann“ den ersten Abschnitt einer begleitenden Tour starten. Neben Konzerten in Deutschland und der Schweiz (siehe unten!) werden PRIMAL FEAR zudem Shows in diversen anderen Ländern spielen, die in Bälde bekanntgegeben werden sollen.

Mat Sinner kommentiert: „Die Welt befindet sich im Ausnahmezustand, eine Katastrophe folgt der nächsten. »Code Red« ist unser Statement zur Gegenwart und der Titel unseres kommenden, 14. Studioalbums, das direkt zum Tourstart am 01. September erscheinen wird. Entsprechend des Titels, wird es ein hartes, kraftvolles und kompromissloses Album werden - 110% PRIMAL FEAR!“

The Unity
The Unity

Wenn eindringliche Songs an der Schnittstelle zwischen Hardrock und Melodic Metal auf das exzellente musikalische Können und die langjährige Erfahrung aller beteiligten Musiker treffen, wird das Ergebnis garantiert brillant. UNITY sind dafür ein Paradebeispiel, alle musikalischen Parameter deuten auf einen herausragenden Act mit vielversprechender Zukunft hin. Schließlich ist UNITY die neue Gruppe, die von den Gamma Ray-Mitgliedern Michael Ehré (Schlagzeug) und Henjo Richter (Gitarre) gegründet wurde. Richter ist seit rund zwanzig Jahren Teil der Hamburger Power-Metal-Formation, während Ehrés Lebenslauf – vor seinem Eintritt bei Gamma Ray im Jahr 2012 – namhafte Namen wie Firewind, Uli Jon Roth und Unisonic umfasst, um nur einige zu nennen. Fast 18 Monate haben UNITY mit Hochdruck an ihrem ersten Album gearbeitet, das im Frühjahr 2017 auf Steamhammer/SPV erscheinen soll. Man muss kein Hellseher sein, um dieser Band eine strahlende Zukunft vorauszusagen.

Die anfängliche Inspiration für UNITY lässt sich nicht auf ein bestimmtes Datum festlegen, war aber anscheinend ein längerer und zunehmend greifbarer Prozess. „Bei vielen Gigs und unzähligen Stunden im Proberaum haben Michael und ich festgestellt, dass wir sowohl menschlich als auch musikalisch auf einer Wellenlänge liegen. So kamen wir auf die Idee, den Teil unserer Kreativität, der über Gamma Ray hinausgeht, in einer anderen Band zu bündeln“, erklärt Richter. Michael Ehré ergänzt: „Unsere künstlerischen Ideen sind einerseits so ähnlich, dass wir meistens auf einen gemeinsamen Nenner kommen und andererseits so unterschiedlich, dass ein abwechslungsreiches Album entsteht, das keine Sekunde langweilig klingt . Zumal diese Band aus sechs erstklassigen Songschreibern besteht.“

Das Debüt von UNITY wurde größtenteils in Ehrés eigenem B Castle Studio von den Musikern selbst produziert und 2017 veröffentlicht, gefolgt von drei Alben: RISE (2018), PRIDE (2020) und THE DEVIL YOU KNOW – LIVE (2021).

Im September 2022 kündigte The Unity Tobias "Eggi" Exxel (Edguy) als neues Mitglied an und ersetzte Jogi Sweers am Bass. „Ich freue mich sehr, Teil einer der musikalisch stärksten und im Live-Kontext spannendsten europäischen Metal-Bands zu sein“, erklärt Exxel, der neben Richter Ehré die Sängerin Gianba Manenti, den Gitarristen Stef E und den Keyboarder Sascha Onnen vertritt , ein tolles Metal-Sixpack.

Dass Tobias Exxel perfekt ins Bandgefüge passt, zeigte sich bei The Unity-Konzerten als Special Guests während der Rhapsody Of Fire-Tour und aktuell bei einem sensationellen Auftritt beim „Rock Castle“-Festival in Tschechien. „Nach einigen tollen Shows, bei denen uns Eggi kurzfristig ausgeholfen hat, ist das eine natürliche Entwicklung“, sind sich alle Beteiligten einig. „Alles hat von der ersten Sekunde an gepasst! Zusammen mit Eggi können unsere Fans sicher sein, dass wir viele Überraschungen auf Lager haben.“

Absage des noch ausstehenden Thundermother Konzerts

Liebe Thundermother-Fans, liebe Freunde und Mitglieder des RCNB, heute ist für den ganzen Verein ein trauriger Tag.

Die Band Thundermother und ihr aktuelles Management werden den Gig bei uns nicht nachholen. Anscheinend hat man keine Lust mehr in einer Location für etwa 400 Leute zu spielen. Auch auf eine Erhöhung der Gage oder Umzug in eine größere Halle ist man nicht eingegangen.

Aber vielleicht sollten wir doch die ganze Story erzählen, damit sich die Fans ein umfassendes Bild machen können.

Im Januar 2021 haben wir zwei Abstandsshows trotz heftiger Corona Zeiten über ihr altes Management gebucht und auch direkt bezahlt (vielen Dank an Michael Thießen von Schubert Music für die großartige Zusammenarbeit, er hat übrigens auch die tolle Heavysaurus Show zu uns gebracht). Somit haben wir und andere kleinere Veranstalter der Band das Überleben mit gesichert. Schließlich hatte Thundermother gerade den Sprung zur Profiband gemacht und dann kam die Pandemie!
Im Frühjahr 2022 trat die Band dann an uns heran, um die im August anvisierte Show nochmals zu verschieben, da sie die großartige Chance hatten die Scorpions in den USA zu supporten.
Nach dieser Tour wechselte dann das Management – im Anschluss hatten wir mehrere Versuche unternommen, um eine Lösung zu finden. Dies leider ohne Erfolg. Somit haben wir zwar leider die Gage bezahlt, aber stehen trotzdem ohne Show da. Was das für einen kleinen Verein finanziell bedeutet, kann man sich ausmalen.

Jetzt aber zu den organisatorischen Sachen – wie geht es mit euren Tickets weiter:
Eventim – hier braucht ihr nichts machen, diese werden automatisch zurückerstattet
Culticks oder Buchung über unsere Homepage – bitte nutzt unser Kontaktformular um eine Erstattung zu beantragen oder die Tickets für eine andere Show von uns umzutauschen. Dafür habt ihr bis zum 01.12.2023 Zeit.

Bei Fragen meldet ihr euch einfach!
Wir sehen uns wieder am 03.09.2023 in der Frankenhalle in Naila bei Primal Fear und The Unity! Wir freuen uns auf euch und zwei top Bands

Euer RCNB Team

Riot City + Invictus am 28.07.2023

Riot City sind zurück - die junge und aufstrebende Metalband aus Kanada folgt dem Ruf unserer Fans und kommt zurück nach Selb!

Als Support werden uns INVICTUS kräftig einheizen.

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik gGmbH.

Riot City
Riot City

RIOT CITY - SCREAMING HEAVY METAL FROM CALGARY ALBERTA CANADA

Am 1.05.2022 brannte die Luft im Rockclub: - BURN THE NIGHT- RIOT CITY haben die Abriss-Birne ausgepackt und rocken den Club. Nun löst die Band ihr Versprechen ein und kommt wieder zu uns! Einer von nur 5 Terminen in Deutschland
Es ist schon beeindruckend, was RIOT CITY abliefern. NWoBHM klassischer Prägung. Nein, nicht stumpf, sondern gut verpackt. Riot City legen eine unglaubliche Reise hin, von typischem NWoBHM über epischen Elemente bis zu Speed-Parts mit martialischen Schreien und wieder zurück. Was als Ballade zu beginnen scheint kann zu Heavy Metal explodieren.
100% Heavy Metal - 0% Bullshit

Invictus
Invictus

Heavy/Speed/Power-Metal inspired by early Helloween, Priest, Iron Maiden, Harry Belafonte and Blind Guardian

Obwohl schon seit jungen Jahren in wechselnden Besetzungen als Schülerband aktiv, begann ab 2017 für INVICTUS aus Mering, die sich ganz und gar dem melodischen Heavy-, Speed- und Power-Metal verschrieben hatten, mit den ersten richtigen Konzerten der Schritt in die Öffentlichkeit,. Schon 2019 erblickte die erste EP „Burst The Curse“ das Licht der Welt. Viele Konzerte mit Bands wie u.a. JAG PANZER, VISIGOTH, VULTURE, REFUGE folgten, bevor die Band sich im Sommer 2019 ins Studio zurückzog, um ihr Erstlingswerk „Eden“ aufzunehmen. Released im Januar 2020 in Zusammenarbeit mit IRON SHIELD RECORDS/PURE STEEL RECORDS, erregte das Debüt zwar einiges an Aufsehen, doch aufgrund der uns allen bekannten Gründe wurde der Tatendrang der Band direkt rüde eingebremst. Nach über 2 Jahren, erobern INVICTUS Wieder die MEtAL- Bühnen und am 28.07. bei uns im Club!

Crystal Viper + Support am 10.06.2023

Polens bekannteste traditionelle Metalband um Marta Gabriel wird euch mit ihrer Bühnen-Performance umhauen.

Support kommt von Lutharo - der kanadische Geheimtipp verbindet traditionellen Metal mit Elementen des Death Metals und des Modern Metals. Ein energiegeladener Support.

Unterstützt wird die Show von der Initiative für Musik.

Crystal Viper
Crystal Viper

CRYSTAL VIPER ist eine polnische Heavy-Metal-Band, die 2003 von Marta Gabriel gegründet wurde. Im Herbst 2016 hatte die Band ihren großen Durchbruch. Die Hexe ist zurück! Das Comeback-Album mit dem Titel „Queen Of The Witches“ wurde nach vierjähriger Pause im Februar 2017 veröffentlicht. Wie alle vorherigen wurde das Album von Bart Gabriel produziert (bekannt für seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie CIRITH UNGOL, HEIDNISCHER ALTAR, HEXX oder SAVAGE GRACE). „Queen Of The Witches“ war das erste CRYSTAL VIPER-Album, das mit dem neuen Bassisten Blaze Grygiel aufgenommen wurde, und wurde auf einer Europatournee beworben, bei der die Band Belgien, Frankreich, Deutschland, Österreich, die Schweiz, Ungarn und die Tschechische Republik besuchte und Polen. Die Hexe ist zurückgekehrt!

Ein Jahr später beweisen Marta Gabriel und ihre Crew, dass sie stärker sind als je zuvor! Das letzte Album ist immer noch heiß, aber CRYSTAL VIPER schlägt mit einer speziellen, limitierten Vinyl-EP mit dem Titel „At The Edge Of Time“ zurück. 2019: mehr Shows und neues Studioalbum! „Tales Of Fire And Ice“, das siebte Studioalbum der Band, das CRYSTAL VIPERs Abenteuer mit mehr melodischem Metal markierte, war das erste, das mit dem neuen Gitarristen Eric Juris aufgenommen wurde, der die Besetzung der Band erweiterte. Die Shows zur Promotion des neuen Albums wurden auch mit einem neuen Schlagzeuger, Cederick Forsberg, gespielt. 2020 wird als eines der seltsamsten Jahre des neuen Jahrtausends in Erinnerung bleiben... Nachdem die zuvor gebuchte Europatournee und alle Festivalauftritte abgesagt wurden, kehrten CRYSTAL VIPER ins Studio zurück, um das neue Studioalbum „The Cult“ aufzunehmen. Das Album markiert die Rückkehr der Band zu ihren Wurzeln: dem traditionellen Heavy Metal

Lutharo
Lutharo

LUTHARO ist eine Melodic-Metal-Band aus Hamilton, Kanada.
LUTHARO wurde 2014 gegründet und strebt danach, einen epischen Sound zu schaffen, in dem Aspekte von Macht und Tod aufeinanderprallen und kunstvoll gestaltete Melodien, Harmonien und Präzision mit einer durchschlagenden Kraft kombiniert werden.
LUTHARO hat die Bühne mit weltweit tourenden Acts geteilt, darunter UNLEASH THE ARCHERS, ALESTORM, NERVOSA, THE AGONIST, EXMORTUS, STRIKER und mehr.

HIRAETH, das Debütalbum in voller Länge, wurde am 15. Oktober 2021 veröffentlicht. Nach ihrer Debüt-EP UNLEASH THE BEAST aus dem Jahr 2018 und der EP WINGS OF AGONY aus dem Jahr 2020 erweitert das Quintett mit HIRAETH seine kompositorischen und darstellerischen Fähigkeiten weiter als je zuvor.
HIRAETH ist eine epische Erkundung der technischen, musikalischen und kompositorischen Fähigkeiten der Band. Gekonnt balanciert er eindringlich schöne Atmosphären mit roher Kraft und Aggression. Eine fantastisch epische Reise, die man erlebt haben muss, um sie zu glauben.

Mystic Prophecy + Hammerking am 19.05.2023

Am 19. Mai 2023 veröffentlicht die deutsche Heavy Metal-Institution MYSTIC PROPHECY ihr heiß ersehntes 12. Studio-Album „Hellriot“ und wird im Rahmen der gleichnamigen Release-Tour, passend zum Release-Day, zu Gast bei uns in der Gemeindehalle in Schirnding sein.

Spätestens seit Ihrem gefeierten letzten Meisterwerk "Metal Division" und Chart-Erfolgen in mehreren Ländern (u.a. #20 in den offiziellen deutschen Top 100 Album-Charts) gehören MYSTIC PROPHECY zur Speerspitze des internationalen Heavy Metal. Auf den digitalen Plattformen sind sie, mit stets mehreren hundertausend Followern bei Spotify, einer der erfolgreichsten Acts des Genres. Bei ihren Live-Auftritten beweisen sie immer wieder, das sie Heavy Metal als passionierte Kampfansage verstehen. Und mit ihren neuen Album „Hellriot“ knüpfen sie dort an, wo sie mit „Metal Divison“ aufgehört haben: Mächtige prägnante Hooks mit Mitgröll-Faktor, knallharter monströser Sound gepaart mit technisch brillanten Riffs, alles veredelt durch eine kraftvolle moderne Produktion die ihresgleichen sucht und die Band so populär und einzigartig macht. Kurzum: MYSTIC PROPHECY liefern fulminant ab und lassen mit „Hellriot“ jedes Heavy Metal-Herz gnadenlos höher schlagen!
Majestätischer Live-Support kommt von niemand Geringerem als von den Power Metal-Größen HAMMER KING, die als "Special Guests" ordentlich einheizen werden.

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik gGmbh.

Mystic Prophecy
Mystic Prophecy

Der unbeugsame Wille zum Erfolg, frei nach dem Motto „It´s a long way to the top if you wanna RnR“ war in den letzten zwei Jahrzehnten der Antrieb für MYSTIC PROPHECY. Resultierend hieraus hat sich die von R.D.Liapakis 2001 gegründete Band zielstrebig und hartnäckig zu einer gewaltigen Heavy Metal Maschine entwickelt, die wie kaum eine andere Band auf europäischem Boden für unverfälschte Riffpower und Old-School Spirit, vereint mit modernem Zeitgeist steht. Schon mit den ersten drei Alben `Vengeance` (2002), `Regressus` (2003) sowie `Never Ending` (2004) zeigte die Band ihre hohe musikalische Kompetenz. Zu dieser Zeit fiel selbst einem Ozzy Osbourne die Klasse des damaligen Mystic Prophecy Ausnahmegitarristen GUS G. (Arch Enemy, Dream Evil, Firewind) so sehr auf, dass er diesen für seine Band abwarb.
Aber Rückschläge wie dieser stärken letztendlich nur die süddeutsche Powerwalze auf ihrem unbeirrbaren Weg in den Heavy Metal Olymp und so läuft die Metal Maschine in veränderter Besetzung zu neuen Höchstleistungen auf. Mit dem Einstieg von Gitarrist Markus Pohl kommt eine zweite Konstante in die Truppe und das Powerlevel steigt erneut auf eine höhere Stufe. Erfolgreiche Touren mit u.a. Freedom Call etablieren die Band noch mehr in der Szene und mit den weiteren Alben `Savage Souls`(2006), `Satanic Curses` (2007), `Fireangel`(2009) sowie `Ravenlord`(2011) spielt man sich in die erste Liga der europäischen Power Metal Szene. Weitere Touren u.a. mit Death Angel, Stratovarius, Powerwolf, Majesty, Grave Digger etc. und großen Festival Auftritten beim Prog Power, SummerBreeze, Metalfest oder NOAF zeigen, dass MYSTIC PROPHECY ein nachhaltiger Garant für unverfälschten Heavy Metal ist. Kompromisslos „true, and right between the eyes“ ist die Devise. Auch wenn immer mal wieder Line-up Veränderungen anstehen, der Kern der Band arbeitet stets unbeirrt und zielorientiert. Shows mit Loudness, Sabaton, Primal Fear etc. so wie weitere Festival Shows in Wacken, Earthshaker Fest., Metal Camp etc. sorgen für weitere Popularität.
Mit dem 2013er Album `Killhammer` und der anschließenden Tour mit Masterplan gelingt der Truppe schließlich ein echter Genre-Klassiker. Drei Jahre später liefert man mit `War Brigade` eine weiter Splitterbombe ab und zum ersten Mal in der Bandgeschichte zeichnet sich ab, dass hier ein Line-up zusammengefunden hat, das perfekt harmoniert. 2018 überrascht man mit einem Coveralbum namens `Monuments Uncovered`, dessen Idee zwar nicht neu ist aber eine mutige Band zeigt, die ungewöhnliche Songs covert und dafür in der Presse und bei den Fans hochgelobt wird.
Weitere Touren und Festival Auftritte, z.B. Bang Your Head Festival, Delta Metal Meeting, etc., werden gespielt und zeitgleich die Arbeiten am elften Album angegangen. Rückblickend kann man sagen, MYSTIC PROPHECY haben soweit alles richtig gemacht. Chartplatzierungen, Auftritte bei den größten Metal Festivals, zahlreiche Tourneen. Aber der Weg ist das Ziel und so steht ein neues Album an.
`Metal Division` nennt sich dasaktuelle Album, welches der Power Metal Panzer für sein neues Label ROAR! Rock of Angels Records eingezimmert hat. `Metal Division` klingt vielseitig und doch vertraut. Doch man merkt sofort, die Band hat sich musikalisch weiterentwickelt und gleichzeitig eines der eingängigsten Alben ihrer Karriere geliefert, ohne dass die Härte darunter gelitten hat. Das Album klingt reifer, kompakter und schwergewichtiger als seine Vorgänger. Der schmale Grat zwischen Old School und metallischem Zeitgeist wird souverän genommen. Songtitel wie `Die With The Hammer`, `Eye To Eye` oder `Victory In Mine` bohren sich wie Speerspitzen in die Gehörgänge. Beim Titeltrack `Metal Division` kommen gar Vergleiche zu Dio auf, was auf den eindringlichen Refrain sowie die stampfende Dynamik des Songs zurückzuführen ist. MYSTIC PROPHECY werden den qualitätsbewussten Heavy Metal Fan im Überschalltempo überzeugen. Dazu wird auch ihr neues Label beitragen, welches voll auf den Support der Band committed ist. So let´s raise Hell !
Nun sind wir schon mitten in der Präsentation des neuen Albums während der 𝗛𝗘𝗟𝗟𝗥𝗜𝗢𝗧 𝗥𝗲𝗹𝗲𝗮𝘀𝗲 𝗧𝗼𝘂𝗿 '𝟮𝟯 ! Verpasst das nicht

Hammerking
Hammerking

HAMMER KING – die Heavy-Metal-Feudalisten
Gegründet im Jahr 2015 von seiner Majestät, dem Hammerking. Die Band besteht aus Titan Fox V (ex-ROSS THE BOSS), Dolph Aidan Macallan (ex-SALTATIO MORTIS), „Klevelands zeitlosem Gitarristen“ Gino Wilde und wird durch den mächtigen Günt von Schratenau (THE NEW BLACK) vervollständigt.
Durch ihren traditionellen Heavy Metal verbreiten HAMMER KING die Botschaften und Legenden ihres königlichen Namensgebers.
Die Songs sind für Live-Konzerte konzipiert: eingängig, hymnisch und sofort zum Mitsingen geeignet.
Das radikale Konzept von HAMMER, KING und HAMMER KING erschließt sich blitzschnell jedem Publikum.

Das vierte Album von HAMMER KING erschien Anfang 2021.
Wie alle vorherigen Alben wurde es im Studio Greywolf (Charles Greywolf, Powerwolf) produziert und von Jacob Hansen (Grammy Award nominierter Produzent und Mix-Ingenieur) gemastert.
Das fünfte Album „Kingdemonium“ erschien im Sommer 2022 und erreicht Platz 17 der deutschen Album-Charts.
Jetzt bei uns als Special Guest und Support für Mystic Prophecy

Scarcrow + Chapter Eleven - EP Release Show mit Verlosung
Tag der offenen Tür mit freiem Eintritt am 13.05.2023

Am 13.05.2023 findet unser Tag der offenen Tür mit zwei befreundeten Bands statt! Eintritt ist an diesem Abend frei!

Es wird eine coole Doppel Headliner Show wobei Scarcrow und Chapter 11 im Wechsel spielen werden. Unser Freunde von Scarcrow nehmen das zum Anlass in einer EP Release Show ihr neues Material vorzustellen. Wir duften schon ein wenig reinhören - Hammer!!!

Für jedes Getränk gibt es dann auch noch ein Gratis-Los dazu und irgendwann im Laufe des Abends gibt es eine Verlosung von signierten Tonträgern, die Evi & Klaus vom Rockclub Team spendieren. Lasst euch das nicht entgehen.

Scarcrow
Scarcrow

Im Herbst 2015 fanden sich in Donaueschingen im Südwesten Baden-Württembergs vier Musiker zusammen, die eine gemeinsame Vision teilten. Ihre Liebe zu authentischem und ehrlichem Hardrock schuf eine Verbindung, die erstmals im Oktober 2016 auf einer Aufnahme zu finden war. Unter dem Label SCREAM (TopX Music) veröffentlichten SCARCROW ihre erste EP „A Murder Of Crows“.
In der Folge fanden sich SCARCROW auf Bühnen, in ihrem Heimatland, aber auch in ganz Deutschland und im Ausland wieder. Charakteristisch für das Quartett sind aufeinander abgestimmte Outfits, die das Bühnenbild einheitlich machen und der lyrischen Geisterbahnfahrt ihrer Texte einen visuellen Ausdruck verleihen. In ihrer Freizeit widmeten sich SCARCROW neuem Songmaterial, das 2019 endlich ausgereift und ausgearbeitet und auf dem ersten vollwertigen Album zu finden ist.

Das Debütalbum „Beyond The Black Rainbow“ greift damit die Trademarks der EP auf, fügt aber eine ganze Kerbe an Qualität und Eingängigkeit hinzu. Vor allem Frontmann Damon Fry, der bereits auf der Bühne eine einzigartige Ausstrahlung besitzt, haucht den Songs mit seiner charismatischen Stimme Leben ein. Die Texte sind geprägt von düsteren, mystischen Geschichten, bei denen jedoch ein gewisses Augenzwinkern nicht fehlen darf.
Zum Jahreswechsel 2019/2020 stand die Band auch vor einem Besetzungswechsel. Tommy Hauser übernahm für den bisherigen Schlagzeuger Tobias Wehrle. Um die konzertfreie Zeit während der Corona-Pandemie kreativ zu nutzen, widmeten sie sich neuem Songmaterial und gingen damit Ende 2020 ins Studio.

Willkommen bei „The Plague Parade“! Inspiriert vom aktuellen Weltgeschehen und mit neuer Härte erfinden sich die vier Krähen der Apokalypse auf ihrem zweiten Album definitiv neu, ohne jedoch ihre musikalischen Trademarks auszulassen. „The Plague Parade“ liefert den Soundtrack zum Ende aller Tage und ist doch ein Neuanfang, der bereits ungeduldig in den Startlöchern scharrt. Während der Ruhe vor dem Sturm bereiten sich Scarcrow nun darauf vor, die Bestie von der Kette zu lassen und dorthin zurückzukehren, wo sie hingehören, auf die Bühnen dieser Welt.
Scarcrow haben wieder neues Material dabei. In einige unveröffentlichte Songs durften wir schon einmal vorab hinein hören - lasst euch überraschen!

Chapter Eleven
Chapter Eleven

CHAPTER ELEVEN wurde 2012 durch fünf Jungs aus Franken ins Leben gerufen. Schnell wurde deutlich, dass sich hier die richtigen Typen zusammengefunden hatten. Jeder der Musiker bringt seine musikalischen Einflüsse aus den unterschiedlichsten Metalgenres ein, was dem Fünfer letztendlich seinen ganz eigenen Sound beschert. Nicht selten wird der Stil der Band als Melodic Death mit einer gesunden Portion Power-Metal beschrieben.

Nach zwei Jahren Songwriting fiel im August 2014 der Startschuss zu den Aufnahmen für das erste Album “Evacuate the Earth”. Neun Monate später wurde das komplett in Eigenproduktion entstandene “post-apokalyptische” Konzeptalbum am 01. Mai 2015 veröffentlicht und schlug unter anderem in den Metal-Highlights des Monats bei iTunes ein.
Am 29. August 2015 stand in der Schäferei Frank in Schirnding der erste Live-Auftritt der Band an und CHAPTER ELEVEN durften sich über zahlreiche Unterstützung der heimischen Metalheads vor der Bühne freuen.
Anfang 2016 begannen die Aufnahmen zum zweiten Album und pünktlich zur Premiere von Xmas Metal in der Schirndinger Gemeindehalle konnte der Release von “Conquer the Paradise” gefeiert werden. 2017 und 2018 folgten mehrere LIVE-Auftritte u.a. auf dem Wunstock Open Air, bei der Rock und Metal Night in Lichtenberg oder dem Rock the Ruins Festival in Weißenstadt.
Ende 2019 starteten die Arbeiten zum dritten Album und konnten im Frühjahr 2020 abgeschlossen werden. Releasetermin war der 04.12.2020. Wegen der Corona-Pandemie folgte die Live-Premiere erst im September 2021 als Support von Mystic Prophecy.

Am 09.09.2022 erschien die neue Single “DISORDER”, rechtzeitig für den Gig beim Masters of Metal Open-Air am 17.09.2022 in Rehau!

Synlakross, Ravenpath, Wasteland Clan am 06.05.2023

Erlebt ein Dreierpackage, welches sich gewaschen hat.
Mit dabei:
- Synlakross (Valencia/Spanien)
- Ravenpath (Zwickau)
- Wasteland Clan (Kulmbach) haben abgesagt, Ersatz wird gesucht!

Synlakross
Synlakross

SynlakrosS ist eine spanische Femal Fronted Band , die eine Melodic Death Metal-Basis mit einigen Einflüssen aus Alternative Metal, Nu Metal und Metalcore spielt. Mit ihrer Musik und ihren thematischen Texten bringen sie eine gute Portion Energie mit, die Sie in eine Welt voller Abenteuer mit einer gehörigen Portion Rebellion versetzt. Scharfe Riffs und kraftvolle Rhythmen begleiten eine weibliche Stimme mit sanften Melodien und verrückten Schreien, die dein Trommelfell gleichermaßen streicheln und erschüttern werden.
Ihre Einflüsse sind unter anderem Bands wie In Flames, The Gazette, Korn, Slipknot, Dir En Grey, Lamb of God.

Die Band wurde 2008 von Pablo 'Roro' und Tiko Martinez (Ex-Schlagzeuger) gegründet und das Line-Up wurde 2010 geschlossen. Die SynlakrosS-Crew besteht aus fünf talentierten Mitgliedern, die für ihr Charisma auf der Bühne, ihre leidenschaftliche Musik und ihre Nähe bekannt sind mit ihren Fans. Von Anfang an hat SynlakrosSS eine solide weltweite Fangemeinde aufgebaut.
Ihr neues Werk namens „Ideas Are Bulletproof“, das im März 2022 veröffentlicht wurde, besteht aus drei Songs, die in ersten Demo aus 2011 enthalten waren.
Der Grund, warum SynlakrosS diese Songs umgeschrieben und neu komponiert hat, ist der 10. Jahrestag ihrer Veröffentlichung im letzten Jahr. Und dessen Veröffentlichung verschoben werden musste.

Ein Genuss für Liebhaber von Melodic Death Metal !

Ravenpath
Ravenpath

Melodic Death Metal aus Zwickau

Maerzfeld am 05.05.2023

MAERZFELD - viel mehr als eine STAHLZEIT Tribute Band

Ihr meint es wäre nicht so einfach sich in der Neuen Deutschen Härte zu platzieren. Stimmt. MAERZFELD zeigen wie das gelingt! Überzeugt euch selbst

Maerzfeld
Maerzfeld

Die NHD Krieger von MAERZFELD entfernen sich mit ihrem neuen Album „Alles Anders“ teilweise etwas weg von der Neue Deutsche Härte / RAMMSTEIN Schublade und klingen nun packender und intensiver, authentisch. Natürlich bricht der Sound wieder durch, ist ja auch gut so. Auch wenn Sänger Helfried Weißenweber mitunter an Till Lindemann erinnert, tönt es da sehr eigenständig!

Die 2004 gegründete Truppe mit vier Alben und einer EP in der Hinterhand konnte und kann mit rockigeren Tracks überzeugen. Aber nun eine neue Fassette: Sei es nur „Plötzlich tut es weh“, oder auch der starke Titelsong und Eröffnungstrack „Alles anders“. Auch der fette „Bakkushan“ hat Klasse.

Lasst euch das nicht entgehen, da bricht sich eine ungemeine Energie Bahn!

HEAVYSAURUS am 30.04.2023

HEAVYSAURUS gehen auf große „KAUGUMMI IST MEGA! TOUR 2023“

Vier Dinosaurier und ein Drache, die Rockmusik spielen für die ganze Familie, mit kindgerechten Texten und einer tollen Show für die kleinen größten Fans. Das sind HEAVYSAURUS! 2023 geht die heißeste Band für Kinder auf große „Kaugummi ist mega!“-Tour.

Heavysaurus
Heavysaurus

Über 100 Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben HEAVYSAURUS in den vergangenen Jahren bereits gespielt und immer wieder nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern und Großeltern begeistert. Denn jedes HEAVYSAURUS-Konzert ist ein Spektakel für die ganze Familie. Längst können die kleinen Fans Hits wie „Schatzsuche“, „Ich will einen Milchshake“, „Stark wie ein Tiger“ oder „Ufowerkstatt“ mitsingen, drehen sich bei „Heavy Twister“ schneller als ein Tornado und feiern jedes Mal wieder eine große „Dino-Disko“-Party. Die Folge: Ausverkaufte Hallen, großartige Stimmung und glückliche Rocker jeden Alters. Und zuhause laufen in Dauerschleife die Lieder der beiden Alben „Rock’n’Rarrr Music“ (2018) und „Retter der Welt“ (2020), die auch bei Eltern gut ankommen.

Und der Spaß geht weiter! Für 2023 steht die nächste HEAVYSAURUS-Konzertsause an. Mehr als 70 Shows alleine im kommenden Jahr werden die vier Dinos (und der Drache) bei der „Kaugummi ist mega!“-Tour 2023 auf die Bühne bringen. „Mega“ wird auch das Programm, das die 3- bis 11-Jährigen und ihre Begleiter erwartet. „Es wird noch bunter und spektakulärer“, verspricht Sänger Mr. Heavysaurus, ein (fast) waschechter Tyrannosaurus Rex. „Für viele Kinder ist unsere Show das erste Konzerterlebnis – und das wollen und werden wir ihnen und ihrer Familie unvergesslich machen!“

HEAVYSAURUS (und die fünf Profimusiker, die in den coolen Dino-Kostümen stecken und eine echte Live-Performance abliefern) machen sich so um die musikalische Früherziehung der Kinder verdient und gelten längst als eines der wichtigsten Projekte für den Rock- & Metal-Nachwuchs und darüber hinaus. Denn: Rockmusik und Kids, das passt perfekt, wie dieser Tage die überaus erfolgreiche laufende „Retter der Welt“-Tour zeigt. „Rock ist sehr ausdrucksstark“, erklärt Riffi Raffi, der gitarrespielende Drache. „Da wird es laut, man kann hüpfen, tanzen und wild sein. Alles Dinge, die Kinder beim Spielen sowieso gerne machen. Bei uns zeigen sie zusätzlich die Pommesgabel wie die Großen, und alle haben Spaß. Die Erwachsenen auch.“

Übrigens: 2023 können die jungen „Dino-Metalheads“ endlich wieder Riffi Raffi (Gitarre), Muffi Puffi (Bass), Komppi Momppi (Drums), Milli Pilli (Keyboards) und natürlich Mr. Heavysaurus persönlich treffen. Denn es wird limitierte VIP-Ticket-Kontingente geben, die es den kleinen größten Fans möglich machen, den Dinos hinter der Bühne die Pranken zu schütteln.

Für die Eltern: Die Konzerte finden an Nachmittagen und mit angepasster Lautstärke statt.

Alle Tourdaten, Videos und Hintergrundgeschichten finden sich auf www.heavysaurus.de

SPRING CRUSHER FESTIVAL am 29.04.2023

"April, April, der weiß nicht, was er will", dichtete ein gewisser Heinrich Seidel anno Blumenkohl. „Von wegen, Oida!“, können wir dem Guten posthum entgegenschleudern. Dieser April 2023 weiß ganz genau, was er am 29. seiner Tage für euch (und uns) bereithält: Die Premiere des Spring Crusher Festivals im oberfränkischen Schirnding!

Acht Bands haben wir für den frühlingshaften Ableger unseres Storm Crusher - Familienfests verpflichten können. Die britischen Unikate SKYCLAD vorneweg, knapp gefolgt vom belgischen Schlachtschiff OSTROGOTH und sechs brandheißen Eisen aus hiesigen Landen, die praktisch das gesamte Spektrum des wahren Metals abbilden.

EURYNOMOS aus dem rheinland-pfälzischen Hades werden uns mit ihrem Black-Thrash den Bunsenbrenner unterm Allerwertesten platzieren, ebenso die Kulmbacher Oldschool-Maniacs von CLAW. IRON FATE, SINTAGE und POWERTRYP hingegen schlagen die Brücke vom amerikanischen zum europäischen Traditionsstahl, während KILLING CAPACITY dem Todesblei Dismember’scher Prägung frönen.

Ein rundes Nietenpaket, das ihr euch als entschlussfreudige Gourmets keinesfalls entgehen lassen solltet.
By storm-crusher.de

Skyclad
SKYCLAD
OSTROGOTH
OSTROGOTH

OSTROGOTH is an old school heavy metal band from Belgium. Expect harmonic melodies, combined with po

EURYNOMOS
EURYNOMOS

Conservative, uncompromising, heavy & dark Metal mayhem!
From the forgotten Valleys of Hades comes the metallic beast EURYNOMOS.
EURYNOMOS' spirit was born years ago but never left the realm of shadows until the first line up was finally completed in 2014 with Okkulto (vocals), Aethon (guitars) and Nimetön (drums). Some months later Magma (bass) joined. With this Line up, the band recorded the first two 7"EPs, "UNCHAINED FROM THE CRYPT" and "EYE OF THE PANTHEON". After the recordings of the 2nd EP, Nimetön left the band and was replaced by Vesuv. This line up recorded the "FIERCE ALLIANCE" 7"EP and the first full length album "FROM THE VALLEYS OF HADES".
Songwriting for a follow-up release has started, a new chapter has opened in 2022 and EURYNOMOS welcomes a new fiery beast behind the drumkit, Aetna!
Musically, EURYNOMOS stands for tradition and keeps the flame of the creators of the raw and dark Heavy Metal genre burning, no more - no less.

CLAW
CLAW

Kulmbacher Oldschool-Maniacs

IRON FATE
IRON FATE

Heavy Metal

SINTAGE
SINTAGE

Heavy Metal from Leipzig, Germany.

POWERTRYP
POWERTRYP

Beware of the Midnight Marauder!

KILLING CAPACITY
KILLING CAPACITY

Death Metal from Hof/Saale made by Dave, Micha, Basti, Sebb.

Ripped To Shreds + Live Burial am 28. - 29.04.2023

Nichts für schwache Nerven - DEATH is just the Beginning!

Deathmetal im Rockclub mit :
RIPPED TO SHREDS sind ausgezogen um alles niederzuknüppeln und in Konfetti zu schreddern ohne die schnelle Fahrt auch nur annährend zu verlangsamen. Böse, sehr böse.

LIVE BURIAL werden das Grauen akustisch erlebbar machen und das Publikum aufopfernd bereit machen für das anschließende Schrddern.

Ripped To Shreds
Ripped To Shreds

Aus San Jose, California USA direkt auf unsere Bühne. Aber Achtung! Die Riffs gehen direkt unter die Schädeldecke und schrettern alles was dort zu finden ist. Die Drums wüten im Gedärm und Gitarrist/Sänger Andrew Lee, treibt euch beharrlich in die bedingungslose Kapitulation. Meister ihres Genres.

Live Burial
Live Burial

Die Band aus Newcastle wird nicht unbedingt die sogenannte feine Englische Art in ihrer Musik widerspiegeln, dafür aber feinsten Death Metal

Ihr Spezialgebiet: Das kalte Grauen akus­tisch erlebbar machen. Experimentelle, chaotisch wirkende Passagen führen oft in eine melodische Gittarenakrobatik der Spitzenklasse. Seht selbst wie ihr aus dem Labyrinth der Düsternis wieder herausfindet, wenn ihr das überhaupt wollt, ihr werden dann eh nur von Ripped to Shreds geschreddert.

Mob Rules + Squealer am 23.04.2023

Mob Rules sind im Rockclub zurück, dieses Mal sogar als Headliner.
Als Support bringen sie Squealer mit!

Mob Rules
Mob Rules

MOB RULESist eine deutsche Power Metal-Band, die 1994 in Wilhelmshaven gegründet wurde. Musikalisch zunächst im typischen Power Metal der 90er Jahre angesiedelt, entwickelte die Band immer mehr Facetten und fügte ihrer Musik symphonische, progressive und später folkloristische Elemente hinzu. Textlich setzt sich die Band mit historischen, literarischen und teilweise politischen Themen, aber auch mit Legenden und Mythen auseinander und bietet dem Hörer viel zu entdecken. Damit hebt sich die Band von anderen Genre-Vertretern ab und untermauert diese Themen musikalisch und optisch in ihren Videos. Mehrere Besetzungswechsel haben die Band um den Ausnahmesänger Klaus Dirks stets verjüngt und neue Elemente in den Sound von MOB RULES eingebracht.

Die ersten Alben Savage Land und Temple Of Two Sunslegten den Grundstein für ihre Karriere – zwei Konzeptalben mit geschlossener Fantasy-Geschichte. Nach ihrem 20-jährigen Jubiläum und der Veröffentlichung ihrer Best Of-Box Timekeeper erlebte die Band einen großen Aufschwung und stieg 2018 mit dem Album Beast Reborn erstmals in die Charts in Deutschland (#37) und der Schweiz (#57) ein. In dieser Zeit wurde ihr Stil merklich härter und moderner und die Live-Aktivitäten nahmen deutlich zu. Kritiker heben den britisch-keltischen Touch der Musik hervor, was gerade für eine deutsche Band ungewöhnlich ist.

Nach neun Studioalben, unzähligen Auftritten auf renommierten Festivals wie dem "Wacken Open Air", "Prog Power“ in USA sowie Oslo, dem „Bloodstock Open Air“, mehreren Headliner-Tourneen und dem Support großer Künstler wie Scorpions, Ronnie James Dio, Savatage, Helloween, UDO, Doround vielen mehr sind MOB RULES zu einem wichtigen Teil der deutschen Metal-Szene geworden. MOB RULES verstehen sich als Live-Band und sind bekannt für ihre mitreißenden Shows. Sie glänzen durch ihre sympathische Nähe zum Fan – auf und abseits der Bühne.

Squealer
Squealer

Angefangen in den 1980er Jahren als reine Power Metal-Band klassischer Machart hat sich bei Squealer aus Nordhessen seitdem viel getan und verändert.

So verschmelzen heute viele (Metal-)Elemente in der Musik von Squealer und über die Jahre hinweg ergab sich so ein einzigartiger und abwechslungsreicher Mix aus melodischem Thrash Metal (welcher mittlerweile die Basis für einen jeden Squealer-Song liefert), groovigem Rock und natürlich nach wie vor Heavy-, Speed- und Power Metal-Einflüssen.

Nach acht Studioalben und vielen „Hochs“ wie den großen Sommerfestivals, Supportgigs mit Motörhead, Rage, Blind Guardian u.v.a., 5-stelligen Verkaufszahlen der Scheibe Under The Cross und einer Tour mit ihren Helden von Judas Priest, gab es auch nicht wenige Tiefen im Hause Squealer. Eine der größten Niederlagen war sicherlich der Unfalltod von Sänger und Gründungsmitglied Andreas „Henner“ Allendörfer im Jahr 2005.

Nach einer wütenden, sehr aggressiven Scheibe (Confrontation Street – 2006), welche mit Gus Chambers (Grip Inc.) an den Vocals aufgenommen wurde, fanden Squealer erst in 2008 mit The Circle Shuts wieder ihren roten Faden. Zahlreiche Besetzungswechsel machten es der Band aber fast unmöglich professionell weiter zu arbeiten. So lagen Squealer eine Zeit lang auf Eis, um entweder mit dem passenden Line Up wieder richtig anzugreifen, oder eben nur sehr sporadisch in kleinerem Rahmen zu musizieren.

Anno 2015 ist diese Durststrecke endlich überwunden und die Band meldet sich mit einem sympathischen und ultrastarken Line-Up zurück. Diverse Testgigs mit der neuen Besetzung in 2014 bestätigten, dass Squealer das Publikum mit einer sehr abwechslungsreichen und energiegeladenen Live-Show mehr denn je begeistern konnten und mit dieser Bestätigung stehen nun alle Zeichen wieder auf Sturm der nur durch die Corona Pandemie unterbrochen wurde und nun bei uns neu entfacht wird.

Skull Fist & Screamer am 21.04.2023

Skull Fist aus Kanada & Screamer aus Schweden - Heavier Than Metal!

Erlebt zwei absolute Kracherbands im Rockclub Nordbayern.

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik gGmbH

Skull Fist
Skull Fist - The fist is the law!

Die Heavy-Metal-Überflieger Skull Fist aus Toronto haben mehr Mut als die Polizei erlaubt. Seit ihren beinharten Anfängen 2006 haben Dungeon-Keeper Zach Schottler und seine rücksichtslos shreddende Bande drei archetypische Heavy-Metal-Almanache veröffentlicht, mehr Staub gefressen als gut für ihre Gesundheit ist, haben Entbehrungen ertragen und unzählige Biere in unzähligen Bars in unzähligen Städten gesoffen. Jetzt, nach 15 Jahren im Auftrag des Stahls, dreht Zach Schottler mit dem eindeutig betitelten „Paid In Full“, einem Heavy-Metal-Wunder der trotzigen Mittelfinger-Variante, erst so richtig auf. Mit hoch erhobenem Kopf, leeren Taschen und gerade noch genug Benzin im Tank, um es zur nächsten Show zu schaffen ( eine weitere Gemeinsamkeit mit Screamer), haben Skull Fist gerade eben ganz offiziell das Jahr 2022 gewonnen. Wir sagen wie es ist: Don’t mess with the fist!

Skull Fist ist Heavy Metal in seiner ganzen Pracht und Herrlichkeit, gekonnt breitbeinig entfesselt. Zu Hause geschrieben und in den Vespa Studios in der Nähe von Toronto aufgenommen, umfasst „Paid In Full“ seine klanglichen Bemühungen der letzten zwei Jahre: Geschichten aus Stahl und Legenden aus der Unterwelt.

Screamer
Screamer

Screamer kommen zurück!
In den dunklen Wäldern Schwedens aus Stahl geschmiedet, hisst Screamer sein Banner erneut im Rockclub! Fest in den tiefen Traditionen des Heavy Metal verwurzelt, verlieren Screamer nie aus den Augen, was wirklich wichtig ist;
Gute Melodien, gutes Getränk und gute Zeiten! Denn mit Screamer ist jede Nacht Freitagabend und jeder Freitagabend verdient es, eine Party zu sein!

ENFORCER, BULLET, WOLF, PORTRAIT, RAM - um nur einige zu nennen: Schweden ist nicht gerade arm an hochklassigen Acts, die auf die eine oder andere Weise den traditionellen Heavy Metal am Leben erhalten.
Seit 2009 mischen auch SCREAMER aus dem Städtchen Ljungby in diesem illustren Reigen mit. Ihr Sound mischt das Beste des Hard Rocks der späten 70er mit dem klassischen Metal der frühen 80er Jahre, besticht mit geradlinigem Drive, mitreißender Energie und ganz viel Eingängigkeit.

Es ist ihr Enthusiasmus, die körperlich spürbare Intensität ihrer Songs und ihr unbändiger Drive, der Screamer seit jeher von anderen Acts unterscheidet. Die schwedische Band um Sänger Andreas Wikström profitiert von der unglaublichen Energie der Gruppe in Kombination mit dem inspirierenden und vielfältigen Songwriting der Musiker.
Aus dieser lohnenden Mischung sind seit 2011 bereits vier Studioalben und ein Live-Mitschnitt hervorgegangen.
Screamers neuestes Werk „Kingmaker“ ist am 13. Januar 2023 erschienen. Wie seine Vorgänger glänzt „Kingmaker“ mit einer Fülle von Songs im Einzugsbereich der Klassik Heavy Metal, die Art, die seit den frühen 1980er Jahren ein fester Bestandteil unseres Lebens ist. Gleichzeitig verspricht Screamer Skinsman Henrik Petersson das bisher ausgereifteste und konzentrierteste Album seiner Band und sagt: „Mit ‚Kingmaker‘ haben wir unseren charakteristischen Stil noch weiter verfeinert und die Essenz unserer stärksten Stärken herausgebracht.“

Grailknights + Enemy Inside + Victorius + Stellaris + Terra Atlantica am 31.03.2023

Freunde, das wird eine top METAL NIGHT!

Der Rockclub präsentiert euch einen top Fünferpack ! Freut euch mit uns auf:

  • Grailknights
  • Enemy Inside*
  • Victorius
  • Stellaris
  • Terra Atlantica

* Die bisher erworbenen Eintrittskarten für die Enemy Inside Einzelshow bleiben natürlich gültig. ihr müsst nichts weiter unternehmen!

Grailknights
Grailknights

Die Grailknights sind mit ihrem energiegeladenen Powermetal und ihrer publikumsnahen, theatralen Show nun seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Szene und blicken auf viele hundert Klubshows und Auftritte namhafter Festivals ( Wacken Open Air, Rock Harz, Summer Breeze etc. ) zurück.

Ihr 2018 erschienenes Album „Knightfall“ und das muskulöse Metal-Work-Out „Pumping Iron Power! (featuring Joakim Broden/Sabaton) stießen auf weltweites Interesse. Es folgten u.a. eine Veröffentlichung des Albums in Japan mit anschließender Einladung nach Osaka und Tokyo sowie eine sehr erfolgreiche Supporttour der Band Feuerschwanz in ausverkauften Hallen.

Enemy Inside
Enemy Inside

Enemy Inside spielen einen modernen Metal, mit teils heftigen, aber auch gefühlvollen Passagen decken sie eine relativ breite Palette ab. Ganz große Stärke der Band ist die Frontfrau Nastassja Guilia. Wie kaum eine andere Metal-Sängerin schafft es Nastassja, ihre doch sehr sensible Stimme stimmig in das musikalische Gesamtbild einzufügen. Das wird euch Gänshaut zaubern!

Victorius
Victorius

Mach dich bereit für einen weiteren Kampf fantastischer Macht mit den Power-Metal-Weltraumkriegern VICTORIUS!
Den Zuhörer in eine ferne Welt voller Mythen, Geschichten und Kämpfe mit neuen Verbündeten führen, um die Menschheit zu retten, ihre neues Album, Dinosaur Warfare Pt. 2 – The Great Ninja War, verschmilzt die Welten des Dinosauriers der Band Warfare - Legend of the Power Saurus EP und vorheriges Album, Space Ninjas from Hell.
The Great Ninja War – eine tolle Zeit für alle!

Stellaris
Stellaris

Als Support wird die tschechische Band Stell/\ris auftreten. Außerhalb Tschechiens längst kein Geheimtipp mehr, mischen sie gekonnt Modern mit Death Metal.
STELL/\RIS ist eine moderne Metal-Band, die 2019 in Prag gegründet wurde und spürbar von Metalcore beeinflusst ist. Im Jahr 2020 veröffentlichte die Band ihr erstes Musikvideo „Find your Course“, das sowohl in der Tschechischen Republik als auch im Ausland sofort Aufmerksamkeit erregte.
Wer die energiegeladene Show bei unserem Clubkonzert am 23.04.22 erleben durfte weiß um den explosiven Bewegungsdrang der Front- und Powerfrau Nicol Hofmanová.

Terra Atlantica
Terra Atlantica

Atlantic Power Metal from Hamburg
Terra Atlantica wurde im Dezember 2014 von Sänger Tristan und Schlagzeuger Nico gegründet, die sich aus einem früheren Projekt kannten. Beide konnten sich endlich ihren Traum erfüllen, in einer klassischen Power Metal Band zu spielen, ganz im Stil ihrer Idole wie Edguy, Avantasia oder Rhapsody. Sie komplettierten ihre Crew mit Bassist Nick und Gitarrist Mike.
Schnell entstand die Idee, über die Saga von Atlantis und andere nautische Themen zu singen, und das erste Album „A City Once Divine“ wurde geschrieben. Eingängige Refrains, polyphone Vocals und epische Orchestrierung wurden für die Band von großer Bedeutung. Das Debüt wurde 2017 zusammen mit dem Video zum absoluten Favoriten „Atlantica“ veröffentlicht. In den folgenden Jahren spielten sie einige größere Shows mit anderen Bands wie Majesty, Stormwarrior, Grailknights oder Victorius.
Im Laufe der Zeit wurden einige Änderungen an der Besetzung vorgenommen, wodurch das zweite Album größtenteils ein Solowerk von Tristan und Nico wurde. Mittlerweile ist die Crew mit Julian am Bass und Dawid an der Gitarre wieder komplett.
Das zweite Album „Age of Steam“ wurde am 14.08.2020 über Pride and Joy Music veröffentlicht und erhält positives Feedback aus aller Welt.
Während der Pandemie hat die Band bereits ihr drittes Album „Beyond the Borders“ aufgenommen, das am 16.08.2022 veröffentlicht wurde.
Im Frühjahr 2023 geht die Band gemeinsam mit Victorius und Grailknights auf große Deutschlandtournee.

Broken Fate & Dieversity live im Rockclub (Double-Headliner-Tour) am 03. März 2023

Metal.de, Legacy, Metalfactory.ch & LuckyBob präsentieren

DYING FATE TOUR

BROKEN FATE - THE SWISS MODERN METAL HAMMER!!!!

DIEVERSITY - Modern Melodic Death Metal aus Würzburg

Zwei Hoffnungen des modernen Metal machen gemeinsame Sache! BROKEN FATE und DIEVERSITY gehen vom 25.02.-18.03.2023 zusammen auf Double Headliner Tour!

Wenn diese zwei Vertreter des „Modern Metal“ zusammen auf Tour gehen, dann ist eines garantiert: Double Bass und druckvolle Shoutings werden unseren Club zum Beben bringen!

Was dem ganzen die berühmte „Kirsche“ aufsetzt: Beide Bands werden mit neue Material am Start sein! BROKEN FATE releasen am 24.02.23 ihr neues Album „Fighters & Dreamers“ (Lucky Bob Rec./SPV). DIEVERSITY hat auch vor kurzem nachgelegt und mit „Age Of Ignorance“ einen mehr als würdigen Nachfolger für das vorherige Album „ReAwakening“ gebracht (auf dem Björn „Speed“ Strid von SOILWORK als Gast dabei war).

Broken Fate
Broken Fate

Mit niemand geringeren als ANVIL waren die Schweizer von BROKEN FATE schon auf großer Tournee und konnten die Herzen, oder besser die Kutten der Anwesenden Metalfans erobern! Mit fast schon brutaler Eingängigkeit hämmern sie ihr Set von der ersten bis zum letzten Note durch den Konzertsaal! „Five Finger Death Punch“ lässt grüßen.

Band Bio:
Am 6.April 2018 erschien Weltweit das 2.Album REBORN über Timezone records(D).
Einen Tag später am 7.April feierte die Band in Wohlen AG im Casino ihr 11 Jähriges Bandjubiläum(11 Years of fate) und feierte zudem die Plattentaufe von REBORN.
Im Oktober 2019 entschieden sich alle gemeinsam, mit Gabriele Sacco getrennte Wege zu gehen, bis ein neuer Lead-Gitarrist gefunden ist.
Das war auch schnell der Fall.
Im Russe Ilia Sivkov, wohnhaft in der Schweiz, wurde ein super Nachfolger gefunden, der technisch perfekt zur Band passt. Seit Februar 2020 ist er offiziell ein Teil von Broken Fate.
Von August bis Oktober 2021 wurde das 3. Album "Fighters & Dreamers" bei V.O. Pulver aufgenommen und gemischt.

Insgesamt wurden mit der Studio Session mit Gabriele Sacco (Sommer 2019 Feel and live that, Dirty Diana Cover und When does it come) 17 Songs aufgenommen.
4 Songs erschienen im April 2021 in Form der EP C-Digital Session 2020 und die anderen 13 Songskamen 2022 auf dem 3. Album mit einen Hidden Track raus.
Aktuell hat die Band über 230 Konzerte in ganz Europa gespielt.

Dieversity
Dieversity

Auch DIEVERSITY sind schon mehr als ein Begriff, bespielen die Jungs aus Würzburg doch schon seit einem Jahrzehnt die Festivals & Bühnen dieses Kontinents! Exzellentes Shouting mischt sich hier mit gestochen scharfen Parts!

Band Bio:
Die Geschichte von DIEVERSITY beginnt 2010. Olav Langer und Daniel Heß gründen die Band, kurze Zeit später stoßen Chris Walther und Michael Steger sowie Drummer Dominik Waldorf dazu.
Das musikalische Konzept steht früh fest – moderner, melodischer und doch aggressiver Metal mit sozialkritischen Texten. 2012 wird das erste Album „Last Day Tomorrow“ erfolgreich veröffentlicht, der Titeltrack „Last Day Tomorrow“ erreicht dabei sogar #1 der Metal Charts.

Das Zweitwerk „ReAwakening“ folgt 2015. Zu den Songs „Stop War Inferno“ und „In Your Dreams“ werden zwei professionell produzierte Videos gedreht.
Diverse Festivalshows (u.a. Christmas Bash, Bonebreaker, Metal Franconia) zeugen ebenso von der steigenden Popularität der Band wie zahlreiche Clubshows quer durch Deutschland. DIEVERSITY spielen im Laufe der Jahre zusammen mit Bands wie ORDEN OGAN, DEW-SCENTED, BLIND GUARDIAN, HÄMATOM, ICED EARTH oder HOLY MOSES.
Diese Auswahl bestätigt die Vielfalt, mit der die Franken zu Werke gehen.

Das aktuelle Line Up wird durch Sänger Robin Mattner komplettiert. In dieser Besetzung werden DIEVERSITY die nächsten Kapitel in der Bandgeschichte schreiben.

EDENBRIDGE + DEEP SUN + ASKARA am 2023 am 26. Februar 2023

Die Symphonic Metal Masters aus Österreich kommen in den Club!

Wir freuen uns, dass EDENBRIDGE auf der "Shangri-La" Tour auch bei uns Station machen. Mit dabei sind die beiden Schweizer Supports DEEP SUN und ASKARA.

Da es eine Sonntags-Show ist: Einlass 17.30 Uhr, Beginn 18.00 Uhr!

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik.

EDENBRIDGE
EDENBRIDGE

1998 gegründet, zählen EDENBRIDGE zu einer der stilprägendsten Bands ihres Genres. Nach zehn erfolgreichen Album Veröffentlichungen und konstant hohem Qualitätsanspruch, befindet sich die Band von Album zu Album in einer stetigen Steigerung ihrer musikalischen Ausdrucksweise ohne dabei ihre Trademarks symphonischem Bombasts zu verlassen. Jetzt gehen sie mit ihrem elften Album auf Tournee.

„Wo Edenbridge draufsteht, ist Edenbridge drin!“ Wer die Band noch nicht kennt, aber auf harmonisch-melodiöser, auch hart-metallischer Symphonik steht, der sollte sich auf eine ordentliche Packung gefasst machen. Shangri La wird da zum paradiesischen Ort von Pathos, Inbrunst und manchmal vielleicht auch ein wenig viel davon. Das gehört zu Edenbridge wie die gewaltigen Produktionen, die opulenten Arrange­ments und die tiefgehenden Texte. Mit anderen Worten: Sowohl harmoniesüchtige Melodic-Freaks als auch gestählte Metler kommen auf ihre Kosten!

DEEP SUN
DEEP SUN

Deep Sun ist Symphonic-Power-Metal aus der Schweiz.

2006 wurde die Symphonic Metal Band Deep Sun gegründet. Nach einigen Zu- und Abgängen fand sich 2011 ein Line-Up zusammen, welches 2013 das Debütalbum «Flight of the Phoenix» sowie das zweiten Album «Race Against» (2016) herausbrachte. Im selben Jahr verließ Eros Di Prisco, das letzte ursprüngliche Gründungsmitglied, die Band aus persönlichen Gründen schweren Herzens. Die Band entschied sich von da an mit einem fünfer Line-Up weiter zu machen.
Gemäß dem bereits gewohnten drei Jahres-Takt folgte dann 2019 das dritte Studioalbum «Das Erbe der Welt» wieder mit dem deutschen Produzenten Markus Teske vom Bazement Studio. Es entstanden zehn Songs, die eine grosse musikalische Abwechslung bieten. Von schnellen Power- und Symphonic-Metal Songs über eine deutschsprachigen Ballade «Das Erbe der Welt» bis hin zum 15-minütigen Epos «The Raven», welcher mit Stimmungs-, Taktarten- und Tempowechseln seinesgleichen sucht. Das Album wurde zum Erfolg und schaffte es in der Schweizer Hitparade auf Anhieb an die 11. Position (W26/19), was den steilen Aufstieg der Band eindrucksvoll zeigte. Mehr als 50 Konzerte in der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland haben die Band zu einer echten Macht mit eindrücklichen Bühnenpräsenz gemacht. Das Album wurde zusammen dem Plattenlabel «Massacre Records» aus Deutschland veröffentlicht.
Während der Entstehung des vierten Albums «Dreamland – Behind the Shades» (Massacre Records) änderte sich dann vieles bei Deep Sun: Line-up (Stephan Riner löste den bisherigen Gitarristen ab), Songwriting, Sounding, Schriftzug. Dadurch hat Deep Sun mehr denn je zu sich selber gefunden und geht den bereits erfolgreich beschrittenen Pfad mit noch mehr Selbstvertrauen voran. Deep Sun arbeitete bei «Dreamland – Behind the Shades» zum ersten Mal mit Frank Pitters zusammen, einem im Symphonic Metal Genre bekannten und etablierten Produzenten aus Mattersburg (Österreich). Frank Pitters gab den Songs mehr Moderne und Frische und produzierte Deep Sun auf ein next higher level.
Das Album erreichte in der Schweizer Hitparade den für eine Symphonic Metal Band sensationellen 4. Platz (W24/22). Dadurch schaffte Deep Sun einen weiteren grossen Schritt und gilt als der Schweizer Symphonic Metal Export schlechthin.

Das aktuelle Line-Up besteht aus der klassisch ausgebildeten Sängerin Debora Lavagnolo, Tom Hiebaum, der für die eingängigen Keyboardmelodien verantwortlich ist, Angelo Salerno sowie Tobias Brutschi, die für die drückenden Bass- und Schlagzeug-Kombo sorgen und Erik Dummermuth, aus dessen Fingern die präsenten Gitarrenriffs stammen.

ASKARA
ASKARA

Askara ist eine Melodic Dark Metal Band aus der Schweiz.

Askara gelingt es eine ganz eigene Art von Melodic Dark Metal zu spielen und mit neuen Ansätzen aufzuwarten, die es so nicht gibt. Insbesondere die perfekte Symbiose der beiden Gesangsstimmen von Sängerin Miril und Bassist & Sänger Elia, dessen gezielt eingesetzte Death Metal Growls einen wuchtigen Rahmen für die kraftvoll-klare Frauenstimme bieten, führt zu einer fühlbaren Intensität der zuweilen beschwingten, meist melancholischen Düsternis. Trotzdem bleibt der Sound stets geerdet ohne in kitschige Klischees abzudriften. Auch Raphael an den Drums und Gitarrist Benjamin sorgen stets für diesen Mix aus Groove, Härte, Atmosphäre und Melodie, mit dem sich der Melodic Dark Metal von Askara generell beschreiben lässt:

Eingängige Melodien die das Gewohnte transzendieren und sich mit entschlossener Harmonie zur atmosphärischen, wuchtigen Intensität verdichten. Der geerdete, treibende Sound behält in allem eine kreative, vielfältige Leichtigkeit.

Inspiriert durch den Flug der Greifvögel lässt sich die Musik als tragend und erhaben charakterisieren. Hoch oben schwebend baut sich lauernd die Spannung auf, wechselt im nächsten Moment zum Sturzangriff, nur um erneut empor zu steigen und in unendlicher Weite zur Ruhe zu kommen.

Grima + Kanonenfieber-Tour 2023 am 12. Februar 2023

Grimma und Kanonenfieber gehen gemeinsam auf Tour.

Grima mit mal düsterem, mal aggressivem, oft eiskaltem Sound sibirischer Winterwälder.

Kanonenfieber mit einer einzigartigen Art Black- und Death- Metal zu vereinen.

Achtung es besteht Suchtgefahr!

Grima
Grima

Aus den tiefen Wäldern Sibiriens kommt das Duo Grima mit seiner Verehrung der wunderbaren Natur ihrer Heimat. Sie preisen die Mutter Natur mit ihren melodischen und atmosphärischen Black-Metal-Meisterwerken. Ich sage mal, es ist eine Naturgewalt. Atmosphärischer Black Metal ist ja gerne mal opulent, aber Grima treiben ihn wirklich auf eine neue Spitze. Er ist kalt, er ist hart, er ist mächtig, kurz gesagt: Richtig geiler, düsterer Black Metal!

Kanonenfieber
Kanonenfieber

Ein Black- und Death- Metal Projekt aus Bamberg. Hinter Kanonenfieber steht ein junger Musiker aus Bamberg, der sich selbst "Noise" nennt und das Projekt bewusst anonym hält.
Er lebt von einem regulären 40-Stunden Job, aber seine Leidenschaft ist die Musik.

Zitat:
Wer kennt es nicht, das blasse Gesicht, das dich Morgen für Morgen aus deinem Spiegel heraus anstarrt, während es dir das elende Ergebnis deiner eigenen Existenz zeigt.
Der bittere Geschmack von Galle und Zigarettenasche auf deiner Zunge nach einem weiteren Tag im ewigen Kreis deiner wertlosen Existenz.
Es sind jene Momente, in denen einem die Gewissheit mit einer Mischung aus Ekel und Widerstand ins Gesicht spuckt. In genau solchen Momenten solltest du dir nur eines sicher sein:
Du bist nicht der Einzige

Slears + Frozen Poppyhead + Cruizzen am 28. Januar 2023

Wir konnten kurzfristig einen Gig mit Slears vereinbaren. Co-Headliner sind unsere Freunde aus der CZ, Frozen Poppeyhead. Wer am 19.07.2019 Poppey Head bei uns gehört hat sollte Gänsehaut bekommen und wird hören und sehen wie sich die Band weiter entwickelt hat. Und endlich klappt der Gig mit Cruizzen. Nun mit Full Force auf unsere Bühne als Support!

Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik GmbH

Slears
Slears

Mit ihrem neuen Longplayer und der Vorabsingle „Haven“ sind Slears, passend zu unruhigen Zeiten in „Turbulent Waters“ angekommen. Dabei demonstrieren die fünf Musiker eindrucksvoll, dass moderner Rock aus Bayern mindestens genauso konsequent, druckvoll und spannungsgeladen klingen kann wie die Machwerke stilprägender amerikanischer Bands. Mit messerscharfen Gitarrenriffs, groovebetonten Drums und hymnischen Gesängen liefert die Band ein Kraftpaket in zehn Teilen ab, das sich unweigerlich seinen Weg in die Gehörgänge fräst.
Was das Line-up betrifft, ist das 2007 im schönen Schliersee gegründete Quintett schon länger am Ziel. Auf „Turbulent Waters“ präsentiert es sich in der gleichen Besetzung, die mit dem Vorgänger „Far Away From Getting Somewhere“ 2014 die Musikpresse erstmals die Ohren spitzen ließ.
Damals meinte „Rock It!“:„Slears aus Bayern machen mit „Far Away From Getting Somewhere“ gehörig Eindruck.“ Und „Power Play“ stellte fest: “>From the art work to the musicianship, this is a strong debut from the German rockers.“

„Turbulent Waters“ knüpft dort an, wo „Far Away From Getting Somewhere“ begonnen hat. Ein stimmgewaltiger Sänger, zwei versierte Gitarristen und eine unaufhaltsam groovende Rhythmusgruppe liefern ein Feuerwerk für Fans harter zeitgenössischer Rockmusik ab – immer mit genug Platz für große Melodien und leise Momente.
Für einen Sound, der die geballte Wucht der Musik widerspiegelt, konnte Slears Mastering-Ikone Mika Jussila aus Helsinki gewinnen, der schon Alben von Nightwish und unzähligen anderen erfolgreichen Hardrock- und Metalbands veredelte.

Jussila über die Zusammenarbeit mit Slears:
”As a mastering engineer I am really delighted and proud to have an oppurtunity to work with bands like Slears. It’s not matter of sales or world wide success but music, interestingness, attitude, relationship and the feel that I can help with my service - Slears fulfilled all these with Turbulent Waters”.
Erschienen ist Turbulent Waters am 23.03.2018. Exzellente Reviews aus der ganzen Welt untermauern die Qualität des Albums. Die Single „Haven“ hat seitdem weit über 1.000 Airplay-Einsätze im deutschsprachigen Raum gehabt (u.a. auf Bayern 1, Radio Bremen 4 und Rock Antenne) und knapp 80.000 Streams auf Spotify erreicht. Zudem wurde die Band von der Rock Antenne zu einer der 5 besten Bands aus Bayern gewählt.
Im Januar und Februar 2020 waren SLEARS mit A Life Divided auf großer Deutschland- und Schweiz-Tour. Im Anschluss daran ging es auf Headliner Tour nach Russland. Ebenso sind sie aktuell auch wieder mit A Life Divided on Tour!

Frozen Poppyhead
Frozen Poppyhead

Band Bio:
Frozen Poppyhead ist eine tschechische Alternative-Metal-Band, die 2017 gegründet wurde. Diese Formation besteht aus dem Leadgitarristen und Sänger Richard Tolkner, dem Rhythmusgitarristen und Backgroundsänger Alfred Rezek, dem Schlagzeuger und Backgroundsänger David Halada und dem Bassisten Jan Tošer.

Die ganze Idee stammt von Richards Soloprojekt „Tolky – Screaming of Silence“, das ein starkes Fundament für die aktuelle Band geschaffen hat. Alle Jungs kennen sich schon viel länger, als es Frozen Poppyhead eigentlich gibt, weil sie zusammen in einer Metalcore-Band namens Zero Hero gespielt haben. Der größte Teil der Band wollte jedoch auf eine andere Art Musik machen, also beschlossen sie, Frozen Poppyhead zu gründen. Ihre erste Single „Blessing of Doom“ wurde am 31. Juli veröffentlicht. Nachdem sie zwei weitere Songs veröffentlicht hatten, veröffentlichten sie am 1. April 2018 ihr erstes Album „The First Furrow“. Ihr zweites Album in voller Länge namens Everfrost mit 15 Tracks wurde im Februar veröffentlicht 7. 2021. Frozen Poppyhead spielt hauptsächlich in der Tschechischen Republik, aber sie haben auch mehrere Gigs in Deutschland gespielt, darunter eine Aufwärmshow für das Wacken Festival 2019, wo die Band die Gelegenheit hatte, als Support-Band für eine amerikanische Band Dark Sky Choir aufzutreten. FP sind Träumer, die weltweit auf den größtmöglichen Bühnen spielen wollen.

Die Band ist bekannt für ihre eingängigen Refrains, starken Texte, Gitarrensoli und ihren harten Sound. Als Erfolg betrachten sie deine eiskalte Gänsehaut auf deiner Haut.

Cruizzen
Cruizzen

CRUIZZEN - Wie alles begann ...
...also die ganze Sache nahm genau genommen eigentlich schon irgendwann im Sommer des Jahres 2000 seinen Anfang, als sich Captain seit über zehn Jahren mal wieder mit einem seiner alten Musikerkumpels aus den 80´ern traf, um ein paar alte Songs zu jammen und ein oder zwei kalte Biere zu trinken. In der darauf folgenden Zeit traf man sich immer wieder und kam schließlich auf die Idee, wieder was handfestes aufzuziehen. Nun, gesagt - getan. So entstand der neue Bandname CRUIZZEN in einer lauen Biergartennacht mitten im Februar des Jahres 2002. Es hatte minus 4 Grad Celsius und somit war es nicht ganz einfach, den neuen Bandnamen aufzuschreiben. Auf diese Weise entstanden auch die beiden deswegen verkreuzten "ZZ" im Bandlogo...

Was wir dann Anfangs 2002 hatten, war lediglich ein Bandname. Und zwar CRUIZZEN. Was sollte einem Kapitän zur See und Harley-Treiber in Personalunion sonst schon einfallen. Was wir jedoch noch nicht hatten, waren Leute für all die anderen Jobs in einer Band sowie einen Proberaum. Und damit begann unser steiniger Weg, den jede Band und jeder Musiker gehen muß!
Die Musiker und ein super Proberaum in Form eines Tonstudios fanden sich dann eigentlich ziemlich schnell, aber jedoch kein Sänger. Viele waren da und alle blieben meist nur für eine Probe. Dadurch ergab sich, daß der Job des Sängers nach und nach von Captain übernommen wurde. Aber der Captain war zu allem zu gebrauchen, nur nicht zu einem Sänger für eine Rockband. Diese stand aber trotzdem hinter dieser Tatsache. Im nachhinein erwies sich dieser Umstand für Cruizzen als überlebenswichtig, da die ständig weilende Unterbesetzung am Mikro über kurz oder lang das Ende für die Band bedeutet hätte.
Anfang August 2002 kam Buutz in die Band, da der ursprüngliche Drummer aus beruflichen Gründen ausstieg. Von da an änderte sich zum ersten mal etwas an der Musik der Band. Der Beat bewegte sich weg vom Alternative Rock und wurde zunehmend strukturierter und härter. Es änderte sich auch die Atmosphäre, denn mit dem Neuzugang kam auch das liebenswerte Chaos in die Band, welches bis heute die Arbeitweise von CRUIZZEN prägt und auf die wir nach wie vor großen Wert legen.
Der Einstieg von Buutz war der erste Meilenstein für die Band.
Den ersten CRUIZZEN - Gig spielten wir am 3. Mai 2003.
Im August 2003 stand gezwungenermaßen der erste Proberaumumzug an. Die Band zog in eine alte Geistervilla am Stadtrand von Weiden in der Oberpfalz. Zum selben Zeitpunkt verließ Captain´s langjähriger musikalischer Weggefährte die Band und ein neuer Gitarrist stieß nur wenige Tage später dazu.
Einen Monat später - im September 2003 - kam Alex über eine Zeitungsannonce in die Band. Er wollte eigentlich nur mal kurz vorbeischauen und ein bisschen "mitmachen". Drei Monate später stand er mit uns bereits auf der Bühne. Seine Stimme ist die Stimme von CRUIZZEN.
Alex´ Einstieg war der zweite Meilenstein für die Band.
Im April 2004 verließ unsere Bassistin die Band und Captain übernahm ab diesen Zeitpunkt bis September desselben Jahres den Bass, während Alex in dieser Zeit seine Stimme weiter trainierte und dabei nach und nach sein aussergewöhnliches Talent entdeckte.
Im September 2004 erblickte Gamml das Licht der CRUIZZEN-Welt und übernahm den Bass. Captain hatte damit wieder beide Hände und den Kopf frei für seine Gitarrenarbeit. An seinem ersten Tag war der Gamml vor lauter Nervosität eigentlich fast nur auf der Toi. Aber mittlerweile haben wir das Problem im Griff ;-). Gamml´s Sound, Anschlag und seine Performance sind einzigartig.
Der Einstieg vom Gamml war der dritte Meilenstein in der Bandhistory.
Im November 2004 verließ der Gitarrist, welcher im August 2003 zu uns stieß, die Band.
Seit diesem Zeitpunkt - unterbrochen von einem weiteren Proberaumumzug im April 2005 - besteht CRUIZZEN aus der bis dato aktuellen 4-Mann-Besetzung.
Einzeln betrachtet sind wir vier ganz normale Typen. Das ist eigentlich nichts besonderes - aber die Kombination macht´s hier aus. Denn wenn wir neue Songs schreiben, klimpern und blödeln wir solange rum bis irgendwann ganz plötzlich der sogenannte "Cruizzen-Funktions-Modus" eintritt. Das ist so, als wenn man vier Pendeluhren hintereinander hängt und man von vorne durch diese besagten Pendel durchschaut. Anfangs tickt jede Uhr für sich alleine solange vor sich hin bis sie plötzlich alle synchron laufen und man nur noch ein einziges sieht - und genau dann schlagen wir zu.........
Den für uns bis dato wichtigsten Meilenstein jedoch haben wir letztes Jahr mit dem Album "Hellrocker" gesetzt. Deswegen steht auch auf dem Cover der CD die römische Zahl MMVI für das Jahr 2006. Das Jahr in dem für uns eigentlich alles erst so richtig begonnen hat.

Steel Engraved + PhallaX am 07.01.2023

Freut euch auf zwei Power Metal Schwergewichte im Rockclub die einen lokalen Support mit Defenstrated bekommen!

Kommt vorbei und erlebt die erste Metal Veranstaltung im Jahr 2023.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Initiative Für Musik.

Steel Engraved
Steel Engraved

„Band Bio“:
Die Power Metal Band STEEL ENGRAVED wurde 2006 von Andy Straehler, Marco Schober, Chris Wende, Thorsten Zirpner und Anton Weber gegründet und fand von Anfang an den richtigen Ton für melodischen Power Metal made in Germany!

Die erste Demo-CD FUEL FOR LIFE wurde 2007 veröffentlicht und hat durchwegs großartige Kritiken erhalten. Der erste Longplayer "STATE OF SIEGE" erschien im August 2010 bei STONE STALLION RECORDS und war eine klassische Hommage an den Heavy Metal der 80er Jahre. Verbunden mit Änderungen im Line Up dauerte es eine Weile, bis die Band die richtige Mischung aus Energie und Dynamik hatte, um den richtigen Weg zu finden.

Der Sound der Band entwickelte sich kontinuierlich zum modernem Power Metal mit symphonischen Einflüssen, ohne jedoch seine klassischen Wurzeln zu verlieren.

2010 tourte die Band bei der Europa-Tour als support von CIRCLE II CIRCLE, sowie 2011 bei der German Tour im Vorprogramm von WASP. Mehrere Einzelshows mit namhaften Bands (Accept, Edguy, Queensryche und viele mehr) ließen die Fangemeinde in Europa stetig anwachsen.

2012 veröffentlichten Steel Engraved "ON HIGH WINGS WE FLY" via SAOL Records (CMM). Das Album wurde von VICIOUS RUMOURs Mastermind GEOFF THORPE im Januar und Februar 2012 produziert und erhielt nahezu weltweit hervorragende Referenzen (RockHard D, IT, F, Metal Hammer D, IT, UK, F, RockIt, Legacy, Powerplay UK und viel mehr).

Im selben Jahr ging STEEL ENGRAVED erneut mit dem US Power Metal Flaggschiff ICED EARTH in ganz Europa auf Tour. Einige Wochen später war die Band zu Gast bei der 70k's of Metal Cruise, später im Jahr 2013 hatte STEEL ENGRAVED seine erste Headliner Tour in Deutschland.

2014 - 2018 konnte die Band auf mehreren Festivals im europäischen Raum ihre Live-Qualitäten unter Beweis stellen.

Das selbst betitelte Album – gesanglich produziert von Ralf Scheepers - wurde im Januar 2019 veröffentlicht und sammelte beste Kritiken!

Nach der unfreiwilligen Pause 20 / 21 also: LET’S GET BACK LIVE!!
WE BRING THE SPIRIT TO YOU!!

PhallaX
PhallaX

ist kein Paketzustelldienst, keine Kriegsformation und schon gar keine Abwandlung des männlichen Geschlechtsteils. Es ein komplett neues Wort, welches für melodischen Powermetal, Freude an der Musik und Power auf der Bühne steht.

Gegründet 2004 in Schwäbisch Gmünd (bei Stuttgart), erspielte man sich erste Lorbeeren als Coverband um dann aber schnell zu merken, dass man lieber eigene Stücke schreiben und spielen will.
Im Januar 2008 startete das lang ersehnte Unternehmen Debütalbum. In den Darkside-Studios in Heidenheim wurde mit Produzent Ingo Kolb das Album „The Chandlers Passion“ eingespielt, welches in Eigenregie veröffentlicht und vertrieben wurde.

Auf dem aktuellen Album „Lex Concordia“ machen PhallaX alles richtig. Sie lotsen die Grenzen des Heavy Metal gekonnt aus, in dem sie mal fast stampfend modern,auch rockig, dann thrashig oder mit klassischem Power Metal rüberkommen. Bei „Sei du das Licht“ wagen sie gar ein auf Deutsch gesungenes Lied. In „Echoes“ kommen Savatage-Anklänge, die an die Zeit mit Zak Stevens erinnern.

Defenestrated
Defenestrated

Es freut uns eine lokal ansässige Band präsentieren zu können. Defenesrated spielen schon seit der Schulzeit zusammen. Wer sie beim Burgsommer im Juli 2018 in Thierstein erlebt hat müsste genau jetzt Gänsehaut bekommen. Für alle anderen, da kommt eine ordentliche Ladung metallastiger Hard Rock auf euch zu.

SERIOUS BLACK am 02.12.2022

SERIOUS BLACK
SERIOUS BLACK

Achtzehn Monate war es ruhig um SERIOUS BLACK, eine vergleichsweise lange Zeit für eine Band, die seit ihrer Gründung 2015 maximal ein Jahr bis zur Veröffentlichung eines neuen Albums verstreichen ließ. Wer nun allerdings vermutet, die Powermetaller hätten sich auf ihren Lorbeeren ausgeruht und auf der faulen Haut gelegen, wird Anfang 2020 eines besseren belehrt: SERIOUS BLACK sind zurück! Mit einem Paukenschlag und einer Killerscheibe namens „Suite 226“ im Gepäck. Nach drei erfolgreichen Alben und über 120 weltweit gespielten Konzerten, haben sie die verdiente Auszeit dazu genutzt, neue Konzepte zu entwerfen, an frischem Material zu feilen, und, so ganz nebenbei, auch noch ein eigenes Studio zu bauen. Bassist Mario verkündet stolz: “Das Warten hat nun ein Ende, wir sind frisch und ausgeruht zurück. Vor allem sind wir aber hungrig, auf die Bühne zurückzukehren.“ Was die Band sicherlich bei der Tour mit Hammerfall und auf der Headliner Tour im Herbst 2020 unter Beweis stellen wird.

Nachdem sich 2013 bei Gitarrist Roland Grapow und Basser Mario Lochert die Idee manifestiert, eine sechs-köpfige Melodic Metal Band zu gründen, ist es nur eine Frage der Zeit, dass sich die Truppe von Vollblutmusikern, die sich ihre Sporen bis dahin bei FIREWIND, RHAPSODY, TAD MOROSE, EDENBRIDGE, VISION OF ATLANTIS und DREAMSCAPE verdient haben, in der Melodic Metalscene etabliert.

2015 veröffentlichen die deutsch-amerikanische All-Star-Band ihr Debüt „As Daylight Breaks“, das sogar einen Charteinstieg verzeichnen kann, und absolvieren anschließend ihre erste Headliner-Tour. Die Fans sind begeistert, die Musikpresse ebenso, es folgen drei weitere erfolgreiche Alben, unter anderem mit Liveaufnahmen und der Unplugged-Version „First Light“, nach der sich die Band 2017 in die Kreativpause verabschiedet.

2020 ist es nun endlich wieder soweit, SERIOUS BLACK präsentiert das mit Spannung erwartete vierte Studioalbum „Suite 226“. Und das wird die Herzen der Powermetalgemeinde höher schlagen lassen. Im Gegensatz zu „Mirrorworld“ und „Magic“, bei denen es weitaus rockiger zur Sache geht, findet man auf „Suite 226“ wieder mehr treibende Gitarren, eingängige Hooks und Riffings, so wie man es von „As Daylight Breaks“ kennt. Wagte man sich mit „Magic“ das erste Mal an ein Konzeptalbum, bei dem es um die Story des mysteriösen Mr. Nightmist, einer Hexe und einer Menge Magie geht, wird auf „Suite 226“ die Geschichte eines geistig verwirrten Mannes thematisiert, der zwischen seiner Traumwelt, Realität und dem Bösen hin und her gerissen ist. Im wahren Leben wird der Protagonist seit vielen Jahren in einer feuchten, kalten Gummizelle gefangen gehalten, die die Nummer 226 trägt, die unmenschlichen Zustände in der alten Psychiatrie haben in längst in den Wahnsinn getrieben. In seiner Phantasie hingegen ist er der mächtige Herrscher, der in seinem feudalen Schloss, umgeben von Kurtisanen, gutem Essen und Wein, lebt und über ein unbesiegbares Heer befiehlt. Taumelnd zwischen Illusion und Wirklichkeit gerät er immer weiter in den Sog des Wahnsinns, sein Leben wird zu einem Ritt durch das Fegefeuer, begleitet von Dämonen, Panikanfälle und Verfolgungswahn. Auch musikalisch nimmt die Band den Hörer mit auf diese Reise zwischen Himmel und Hölle, „Suite 226“ ist der perfekte Soundtrack für den Trip zum Ort der Verdammnis. Unbarmherzige Riffs treffen auf eingängige Melodien, angetrieben wird das Ganze von einer manischen Rhythmussektion, die hochkarätigen, entfesselten Vocals von Sänger Urban Breed steuern die nötige Portion Irrsinn bei. Nach dem Hören des Albums darf man sich die Frage stellen, was tatsächlich Fiktion, was Realität ist. Und wer weiß, vielleicht vernehmt ihr auch diese leisen Stimmen im Kopf. Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!

tyfel over bavaria

Die erste Veranstaltung von TeufelsZeug Records öffnet ihre Pforten. Kommt mit uns in eine atemberaubende Nacht voller teuflischer Atmosphären, Schwarze Magie, eine Menge schwarzgekleideter Kuttenträger und Kuttenträgerinnen und natürlich mit jeder Menge Bier und anderen Köstlichkeiten.

9 dunkelschwarze Bands warten darauf euch die Gehörgänge frei zu blasen. Die Running Order wird kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben, aber hier schon mal ein kleiner Überblick:

Norest
Black Metal
(Deutschland)
Plaguepreacher
Misanthropic Black Metal
(Österreich)
Burning Cross
Black Metal
(Deutschland)
Frosted Undergrowth
Black Metal
(Deutschland)
Nornir
Black Metal
(Deutschland)
Wandar
Black Metal
(Deutschland)
Moribund Oblivion
Black Metal
(Türkei)
Eminenz
Black Metal
(Deutschland)
Drudensang
Black Metal
(Deutschland)
Norest
Norest

"Norest" wurde 2018 durch Mario (Onkel Maiär-Schlagzeug) und Nico (Nihiluz-Gesang) gegründet. Am Anfang war es für beide Psychotherapie, da wir die letzten Jahre, beide für uns selbst, bearbeitet und verarbeitet haben. Diese Dunkelheit wollten wir so ehrlich wie möglich in die Musik packen, hatten aber keinen Plan was es werden sollte. Unter dem Banner der absoluten Ehrlichkeit und des gegenseitigen Vertrauens bestimmtendann beide,dass nur eine Person das "Sagen" hat.
Dies beinhaltete natürlich, das wir zukünftigen Bandmitgliedern klar machen mussten um was es geht.
Bei "Norest" geht es um das Schlechte in jedem von uns, die Dunkelheit und Melancholie die jeder mit sich trägt. Der Neid, der Hass, die Hilflosigkeit die du allein in deinem Bett verspürst. Die Erkenntnis "Ruhelos" zu sein, dass die Natur der wahre Gott ist, und die wahre Natur des Menschen aufzuzeigen. Aufzuzeigen das der Mensch auch nur ein Tier ist, denn jedes Tier rennt für sich allein wenn der Wald brennt.

Plaguepreacher
Plaguepreacher

PLAGUEPREACHER aus dem schönen Salzburg, schön ist ihr Tonvortrag aber keineswegs. Misanthrophic Black Metal ist ihr Game und ihr Neuling nennt sich "Terracide".
Gegründet von Pandemaniac (wie passend für die Jetztzeit) und Mot an den Drums im Jahr 2018 als ein Ausdruck ihres Unwohlseins im Beisein anderer Menschen. Und Perversionen. In dieser Besetzung gab es 2019 gab es eine Split mit VOIDSTALKER. Um mehr Manpower zu haben stiegen VX und Ahraman bald darauf ein. Mot stieg 2020 aus und wurde vom jetzigen Zeugler Aeshma Daeva ersetzt.
PLAGUEPREACHER sehen sich selbst in der Tradition des harschen, zerstörerischen, groovigen Black Metal der sich seine Einflüsse aus einem weiten Spektrum an Einflüssen holt, die nicht notwendigerweise lupenreiner Schwarzmetall sein müssen.

Burning Cross
Burning Cross

Burning Cross ist eine Greifswalder Black Metal Band und ist seit 2007 aktiv.
Seid gespannt auf Traditionell Orientierten Atmosphärischen Black Metal.

Frosted Undergrowth
Frosted Undergrowth

Black Metal from Germany.
Deathroned - Vocals/ Guitar
White Wolf - Bass
Melkor - Drums

Nornir
Nornir

Die aufstrebende Formation Nornir aus Sachsen bringt uns Ende Februar 2019 ihr Debüt "Verdandi" zu Gehör. 2017 erschien die EP "Urd"

WANDAR
WANDAR
Moribund Oblivion
Moribund Oblivion

MORIBUND OBLIVION, die bekannteste Black-Metal-Band aus der Türkei, legen mittlerweile ihr siebtes Album vor. Ist gut, kann was: stilistisch offen, lassen sie klassischen Black Metal der Marke IMMORTAL ebenso aufleben wie Dark Metal im Sinn von frühen MOONSPELL oder Melodic-Death. Ein gutes Album, das aber manchmal fast ein wenig zu routiniert klingt.

Eminenz
Eminenz

Eminenz ist eine deutsche Black-/Death-Metal-Band aus Annaberg-Buchholz.
Aktuelle Besetzung
*Gesang: Leviathan
*Gitarre: Darkman
*Gitarre: Black Abyss
*Bass: Mindworm
*Keyboard: Henker & Sus
*Schlagzeug: Beleth

Drudensang
Drudensang

Passend zur Walpurgisnacht lassen die Waldteufel DRUDENSANG wieder ihre finsteren Gesänge von alten Sagen und Geistern aus den Tiefen des Bayrischen Waldes erklingen. Das neue Werk soll gemäß seinem Titel „Tuiflsrijtt“ (Teufelsritt) den Geist der wilden Jagd, der eisigen Rauhnächte und der wilden Krampusläufe heraufbeschwören. Die unheimlichen Gestalten aus der alpenländischen Mythologie und Tradition wie der teufelsähnliche Krampus höchstselbst, die Druden und die Perchten haben somit ihren großen Auftritt. Eine Thematik die besonders Sänger Krámpn, der tief in den dazugehörigen Bräuchen und Traditionen verwurzelt ist, sehr am Herzen liegt.

Rockverband Schweinfurt on Tour @ Rockclub Nordbayern

Fünf Jahre nach dem ersten ROCKVERBAND ON TOUR-Event (damals im Live-Club, Bamberg) geht der Rockverband Schweinfurt wieder auf Tour

Am 29.10.22 schicken sie erneut vier hochkarätige Bands des Rockverband Schweinfurt e.V. in den Rockclub Nordbayern.
Unterfranken meets Oberfranken - mit vier herausragenden Rock/Metal-Bands

Brainless
Old School Trash Metal
(seit 1992)
Horny Arbiter
Punk/Heavy Metal
( seit 1984)
April In Flames
Dath`N`Grove from outer space
Broken Circle
Melodic Death Metal
BRAINLESS
BRAINLESS

OLD SCHOOL THRASH METAL aus Schweinfurt

Ebenfalls wieder mit dabei, nachdem sie beim ersten Nachholtermin im vergangenen Jahr nicht gekonnt hätten!
1989 gegründet und mit "Brainless World" (1992) ein absolutes Kult-Album im Gepäck wurde die Band 2016 wiederbelebt, bereit an die glorreiche Vergangenheit anzuknüpfen!

Neben dem 30jährigen Jubiläum (!!!!) von "Brainless World" erwartet euch - wenn alles klappt wie geplant - noch in diesem Jahr eine brandneue Scheibe. Sollte man sich vormerken...

HORNY ARBITER
HORNY ARBITER

PUNK / HEAVY METAL aus Schweinfurt

HORNY ARBITER stehen seit über 30 Jahren (!!) für den "Mittelfinger" - ehrlich, rotzig, direkt und hart. Keine Massenproduktion und Fließbandarbeit, sondern feines, ehrliches Handwerk.

Gegründet bereits 1984 formierte sich die Schweinfurter Legende um die Gründungsmitglieder Mario Roosingh (Gesang) und Thomas „Palmer“ Radtke (Gitarre/Gesang) vor einigen Jahren neu, um die „Schweinfurter Antwort auf die Sex Pistols“ wieder aufleben zu lassen. Mit an Bord sind weitere lokal bekannte Musiker wie Mario Manai (Gitarre), Thomas „ADI“ Merz (Schlagzeug) und Alex Tschache (Schlagzeug/Bass/Gesang).
Sozialkritische Texte über die gesellschaftliche Ungerechtigkeit sind selbst nach Jahrzehnten noch brandaktuell: der Frust über das System, Perspektivlosigkeit, Wut, und Spießer, die den kleinen Mann unterdrücken und verdrängen wollen. Die ARBITER treffen mit ihren zum Teil deutschen Texten und ihrem ganz eigenen Stil aus Heavy Metal, Hard Rock und Punk die Stimmung und bleiben dabei sich, ihrer Musik, ihren Fans und ihrer Stadt treu.

APRIL IN FLAMES
APRIL IN FLAMES

DEATH `N´ GROOVE FROM OUTER SPACE aus Schweinfurt

Sie waren beim ursprünglichen Termin dieser Veranstaltung dabei, sie hätten beim ersten geplanten Nachholtermin aus terminlichen Gründen nicht gekonnt, nun sind sie wieder mit an Bord:

Tiefe Gitarren, treibende Beats und fette Breakdowns mit brachialen Vocals machen die fünf Schweinfurter aus. Das Genre der 2011 gegründeten Band ist eine absolut bunte Mischung, ein Mix aus Groove, Death Metal und Hardcore. Muss man gesehen haben!

BROKEN CIRCLE
BROKEN CIRCLE

MELODIC DEATH METAL aus Bad Kissingen

Bei der vierten Band im Bunde kommen Freunde der härteren Gangart voll auf Ihre Kosten - versprochen!
Mit wohl arrangiertem Gitarrenhandwerk kombinieren Broken Circle knallharte Riffs mit atmosphärischen Soundwänden und Melodien zum Mitgröhlen.

Untermalt von einem Gewitter aus Schlagzeugsalven bleibt kein Nacken unbewegt. Dabei dürfen virtuose und wohl dosierte Bass- und Gitarrensoli nicht fehlen.

Halloween Metal mit Dark Zodiak, Inhaled Screams und Mortal Peril

Der Rockclub Nordbayern präsentiert in Zusammenarbeit mit Neustart Kultur:
Halloween Metal in drei Akten!

Dark Zodiak
Dark Zodiak

Dark Zodiak steht für mitreißende Live Shows, einen brutalen Sound, direkte Interaktion mit dem Publikum und eine perfekte Fusion aus Thrash und Death Metal, geschmiedet aus peitschenden Riffs, tonnenschweren Drums und donnernden female Growls.
Dark Zodiak enstand 2011, hat bereits kreuz und quer durch Deutschland und Europa gerockt und mit Größen wie Tankard, Debauchery, Eluveitie, Stillbirth, Pripjat,... die Bühne geteilt.

2013 wurde die erste EP „Throwing Stones“ veröffentlicht, gefolgt von der ersten LP „see you in hell“ im Jahre 2015. Die 2017 erschienene „landscapes of our soul“ konnte in Reviews den Titel Underground-Trüffel einheimsen und mit ihr im Gepäck wurden zahlreiche Events, Festivals und vor allem Schwermetaller-Herzen erobert.
Im Moment glüht der Bandmörser wieder und es wird an neuen Todesblei-Granaten gestanzt und geschliffen, mit der Absicht 2020 eine erneute, geballte Sprengladung zu zünden und Extrem-Metaller-Frisuren zum Rotieren zu bringen.

Inhaled Screams
Inhaled Screams

Inhaled Screams wurde im Februar 2020 gegründet und spielen puren Oldschool Thrashmetal mit modernen Einflüssen. Brachiale Riffs, treibende Drums und aggressives Shouting gepaart mit Melodie, erfinden das Genre zwar nicht neu, machen aber Lust und Spass auf mehr. Die fünf Bandmitglieder kommen aus verschiedenen Richtungen, und fügen sich zu einem Feuerwerk zusammen. Lasst Euch überraschen.

Mortal Peril
Mortal Peril

Als Jan und Jonas 2010 Mortal Peril gründeten, sah der Plan vor, ein Classic-Rock Projekt zu starten. Bandnamen entwickeln aber offenbar eine eigene Dynamik und so kam bei der ersten Veröffentlichung ein Bastard aus Metal und Hardcore heraus.

Die Musik entwickelte sich danach, auch durch diverse Besetzungswechsel an den Gitarren, zu dem weiter, was die Band heute selbst als Heavythrash bezeichnet. Im Ansatz ist diese Mischung aus Thrash amerikanischer Prägung und britischem Heavy-Metal auf dem ersten Longplayer zu hören. Noch deutlicher wurde der Stil auf dem 2016 veröffentlichten zweiten Album „The Legacy of War“ herausgearbeitet. 2020 holten Mortal Peril zum dritten Streich aus und haben Heavythrash damit zum Markenzeichen der Band gemacht. Digital Idol wurde im Mai 2020 als Vinyl-LP über ftwctp Records veröffentlicht. Die CD-Version folgte im November 2021, rechtzeitig zu den ersten Gigs nach der 19 Monate langen Zwangspause.

LORDI am 16.10.2022

Lordi zum ersten Mal live in Hochfranken.
In der Frankenhalle in Naila präsentiert der Rockclub Nordbayern e.V. die volle Lordi Show und das zum ersten Mal in der Region Hochfranken bzw. im Landkreis Hof!
Unterstützt wird die Show von der Initiative Für Musik.

LORDI
LORDI live in der Frankenhalle in Naila

Wie alt die finnischen Monster sind und wie lange sie tatsächlich schon ihr Unwesen treiben, weiß keiner so genau.
Offiziell wurde die Rock/Heavy Metal-Band LORDI 1992 von Sänger, Songwriter, Visual Art Designer und Kostümemacher Mr. Lordi gegründet.
Die Band ist tief in Finnland verwurzelt und kommt ursprünglich aus Rovaniemi im nördlichen Lappland. 2006 gelang der Band mit ihrer Teilnahme am Eurovision Song Contest („Hard Rock Hallelujah“) der internationale Durchbruch - sie gewann diesen Contest als erste und bis heute einzige finnische Band. Zudem brachen LORDI alle bisherigen Punkterekorde, die jemals in der Geschichte des Eurovision Song Contests aufgestellt wurden.
Freut euch also auf eine energiegeladene Show der Monsterklasse!!!

Praying Mantis + SkyEye

Doppel-Headliner-Show

mit den Legenden Praying Mantis und den absoluten Nachwuchs-Überfliegern SkyEye.

Praying Mantis
Praying Mantis

Von den Brüdern Tino und Chris Troy bereits 1975 ins Leben gerufen blicken Praying Mantis auf eine lange Karriere mit vielen Highlights zurück. In ihren Reihen spielten bereits viele bekannte Musiker, wie die Ex-Maiden-Mitglieder Paul Di‘Anno, Dennis Stratton und Clive Burr. Aber auch Bernie Shaw (Uriah Heep) und Gary Barden (ex MSG) waren schon am Mikrofon tätig.

In der aktuellen Besetzung mit John Cuijpers (voc), Tino Troy (git), Andy Burgess (git), Chris Troy (bass) und Hans In T Zandt (dr) hat sich ein konstantes und hochkarätiges Line Up gefunden, dessen Spielfreude schon vielen Festival- und Konzertbesuchern ein Dauerlächeln ins Gesicht gezaubert hat.

SkyEye
SkyEye

Unserem Co-Headliner wird von vielen Seiten eine große Karriere prophezeit. Kein Wunder! SkyEye aus Slowenien bringen hierfür sämtliche Voraussetzungen mit.
Mit Jan Leščanec haben sie einen Hammersänger in ihren Reihen, der sehr oft und absolut nicht zu Unrecht mit einem gewissen Bruce D. in einem Atemzug erwähnt wird. Auch instrumental und songwritingtechnisch bewegen sie sich auf höchstem Niveau, was auf den beiden bisher veröffentlichten Alben nachzuhören ist.

Digital God (2018) und Soldiers Of Light (2021) beinhalten viele kommende Klassiker, die jeden Fan von Iron Maiden, Saxon und Judas Priest in Verzückung geraten lassen.
Ihr könnt Zeugen sein, wenn SkyEye im Oktober ihre ersten deutschen Clubshows spielen. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen! Es könnte sehr gut sein, dass man die Band nicht mehr lange in diesem kleinen Rahmen bestaunen kann.

Path Of Destiny, Melodramatic Fools und THE REST OF US IS DEAD live on stage am 02.10.2022

Am 25.04.2020 wollten wir mit euch Ein Jahr Rockclub feiern. Die pandemiebedingte Zwangsschließung unseres Clubs hat das vereitelt, wie auch die Wiederholung am 08.01.2021. Nun ist es endlich soweit und wir feiern nun eben 3 1/2 Jahre Rockclub Nordbayern.

Endlich bekommen wir Path of Destiny auf unsere Bühne und freuen uns auch auf die Melodramatic Fools und THE REST OF US IS DEAD.

Path Of Destiny
Path Of Destiny

Path of Destiny entstand im Februar 2007 aus einem kleinen HeavyMetal-Projekt und durchlebte im Laufe der Jahre diverse Besetzungswechsel.Die Mitglieder der Thüringer Band kochen musikalisch gesehen seitjeher ihr eigenes Süppchen, bestehend aus harten Melodic Death Metal-Riffs und einer Prise orchestraler Einschübe. Die Songs vereinen die besten Bestandteile dieser Musikstile zu einem brutalen, aber dennoch melodiösen Ganzen. Neben Dimmu Borgir,Hypocrisy oder Kataklysm kann man auch Behemoth undThe Black Dahlia Murder zu den Einflüssen zählen.

Die letzte Veröffentlichung "The Seet Of All Evil" war eine der besten Melodic Death Metal Scheiben dieses Jahres 2021. Path of Destiny liefern, wie gewohnt, großartige Songs voller Leidenschaft und Perfektion.

Melodramatic Fools
Melodramatic Fools

Als weitere Band konnten wir die Marktredwitzer Local Heroes von Melodramtic Fools gewinnen: Sie sind einigen von euch sicher schon durch den „Skandal-Auftritt“ vom Marktredwitzer Weihnachtsmarkt 2014 (oder als Retter des Weihnachtsmarkts 2018) bzw. noch vom 13.04. als Co-Headliner unserer Eröffnungsfeier ein Begriff. Allen anderen sei gesagt, dass die Jungs im groovigen Thrash Metal moderner Prägung zu Hause sind und diesen mit Einflüssen anderer Subgenres wie Hard Rock, Heavy Metal und Death Metal anreichern. Auffällig ist dabei insbesondere die kernige Stimme von Frontmann Simon. Wir freuen uns auf einen energiegeladenen Gig, der nicht nur die Fools Familie ins Schwitzen bringen wird!

THE REST OF US IS DEAD
THE REST OF US IS DEAD

Legacy schreibt:
"Rein rifftechnisch betrachtet ist die neue EP von THE REST OF US IS DEAD ein feine Sache; irgendwo im großen Schnittfeld von trashigen Metal-Sounds und doomigem Heavy Rock hat die Band hier eine Nische entdeckt, in der sie ein paar fette Grooves herausballert...“

Screamer + Tarchon Fist am 02.09.2022

Screamer kommen zurück!

In den dunklen Wäldern Schwedens aus Stahl geschmiedet, hisst Screamer sein Banner erneut im Rockclub! Fest in den tiefen Traditionen des Heavy Metal verwurzelt, verlieren Screamer nie aus den Augen, was wirklich wichtig ist;
Gute Melodien, gutes Getränk und gute Zeiten! Denn mit Screamer ist jede Nacht Freitagabend und jeder Freitagabend verdient es, eine Party zu sein!

Screamer
Screamer

ENFORCER, BULLET, WOLF, PORTRAIT, RAM - um nur einige zu nennen: Schweden ist nicht gerade arm an hochklassigen Acts, die auf die eine oder andere Weise den traditionellen Heavy Metal am Leben erhalten.

Seit 2009 mischen auch SCREAMER aus dem Städtchen Ljungby in diesem illustren Reigen mit. Ihr Sound mischt das Beste des Hard Rocks der späten 70er mit dem klassischen Metal der frühen 80er Jahre, besticht mit geradlinigem Drive, mitreißender Energie und ganz viel Eingängigkeit.

Tarchon Fist
Tarchon Fist

Als Main Support mit einer 60-minütigen Show sind Tarchon Fist dabei.
..für Freunde des Stils klassischer Heavy Metal-Bands wie IRON MAIDEN, MANOWAR, JUDAS PRIEST, HELLOWEEN, PRIMAL FEAR, HAMMERFALL, SAXON oder QUEENSRYCHE und für ein unvergessliches "High Adrenaline"-Heavy Metal Live-Erlebnis!

TARCHON FIST aus Italien stehen für stadionreifen, klassischen 80er Heavy Rock, Heavy Metal und True Metal und verwandeln diese Mischung in ein unvergessliches, publikumsnahes und stimmungszündendes Live-Erlebnis!
Mit melodischem Twin-Gitarrenspiel, einnehmenden Ohrwurm-Hymnen und herausragendem Gesang, der stellenweise an "Bruce Dickinson" erinnert, entfesseln die energiesprühenden Italiener ungebremste, lebendige Achtziger Heavy Metal-Party-Stimmung! Auch als Lordi Support konnten sie auf deren Killectour 2020 voll überzeugen!

Kryptos // Support by Teeth Of Lamb & Neck Cemetery am 26.08.2022

Pandemiebedingt mehrfach verschoben, nun endlich bei uns, Kryptos, die angesagte indische Metal Band. Old School Heavy Metal mit Thrashkante! Freut euch auf rasiermesserscharfe Riffs, saitenzerfetzende Solis, ganz in Tradition der alten Schwereisenschmieden.

Support Acts: Teeth Of Lamb (Melodic Thrash Metal) und Neck Cemetery (Oldschool Metal).

Unterstützt durch die Initiative Für Musik

Kryptos
Kryptos

Seit ihrer Gründung 1998 stehen KRYPTOS aus Bangalore/Indien für erstklassigen Old School Heavy Metal mit Thrashkante. 2010 touren sie als erste indische Band überhaupt durch Europa und erspielen sich schnell einen Ruf als exzellenter Liveact, den sie 2013 mit einem Auftritt auf dem Wacken Open Air, wieder als erste Band jenseits des indischen Ozeans, und als Support unter anderem für DEATH ANGEL, TESTAMENT oder IRON MAIDEN mehr als festigen. Bleiben die ersten drei, von der Presse zwar hochgelobten Alben “Spiral Ascent“ (2004), “The Ark Of Gemini“ (2008) und “The Coils Of Apollyon“ (2012) noch eher unter dem Radar der Massen, legen die indischen Underdogs spätestens mit der 2016er Granate „Burn Up The Night“ ihren Exotenbonus ab. Mit einem Sound, beeinflusst durch Bands wie ACCEPT, JUDAS PRIEST oder KREATOR, bleiben sie nichtsdestotrotz ihren Undergroundroots treu und prägen so den ureigenen KRYPTOS-Stil, irgendwo zwischen wuchtigem 80erJahre Heavy Metal und präzisem Hochgeschwindigkeits-Gebolze.

2019, passend zum zwanzigjährigen Bandjubiläum, veröffentlichte die Speerspitze der indischen Metal Revolution ihr fünftes, bislang grimmigstes Album und hat damit das Gaspedal komplett durch den Boden getreten?! „Afterburner“ glänzt mit rasiermesserscharfen Riffs, saitenzerfetzenden Soli und einem Blitzkrieg gleichenden Doppelgitarrenangriff, ganz in Tradition der alten Schwereisenschmieden.

In 2022 folgt somit die fetteste Headliner Tour und die Jungs legen einen Abstecher im Rockclub ein. Freut euch auf einen energiegeladenen Oldschool Metalauftritt.

Neck Cemetery
Neck Cemetery

Seit 1984 unterwegs wurden Neck Cemetery 2018 offiziell gegründet, wobei die Inspiration für den Bandnamen von dem Ramones-Song „Pet Semetery“ stammt. NECK CEMETERY machen einfach das, worauf sie Bock haben: Ihren eigenen Helden der 80er so gut zu huldigen, wie es ihnen möglich ist – mal schnell, fast thrashig, oft aber auch hymnisch im Mid-Tempo verankert. Fans von Grave Digger, Running Wild oder auch Halloween werden sich da wiederfinden, aber Neck Cemetery machen dabei auch deutlich, dass es keinen Rumpelkisten-Sound braucht, um authentisch zu klingen!

Teeth Of Lamb
Teeth Of Lamb

Unsere Freunde von Teeth Of Lamb aus Amberg, in der schönen Oberpfalz, brauchen wir eigentlich gar nicht mehr vorstellen.
Teeth Of Lamb ist die Band um Gitarrist und Frontmann Wolf J. ( Ex-Striker ). Erst im Oktober 2016 gegründet, fanden sich schnell, an den Drums Clause Mc Hegan und Wolfman Black (Justice) am Bass. Der Sound von Teeth Of Lamb ist ein Mix aus modernem Speed und melodischem Thrash Metal in Kombination mit Gitarrenakrobatik der klassischen Metalart, genialem Drumming und aggressiven Vocals. Das im Juni 2017 veröffentlichte Demo „Termination World“ fand bereits Erwähnung im Demo-Check des Deaf Forever Magazins. Als zweiter Gitarrist stieß Pete Glesga Ende 2017 zur Band. Im Januar 2018 erschien die selbstbetitelte 4-Track EP und die Band startete ihre Livepräsenz, u.a. beim Metal Night Vol.II Festival und Metal Franconia Festival. Teeth of Lamb wurde im April ´18 als Newcomer auf Metal Only Radio und Wacken Radio präsentiert. Weitere Auftritte u.a. als Support von Jaded Heart folgten. Mit dem Song „Speed Or Die“ von der 2018er EP war Teeth Of Lamb auf dem im Juli ´18 erschienen Sampler von Madhouse Promotion vertreten. Im Oktober 2018 verließ Wolfman Black die Band. Mr. Piepsi Panic nahm den Platz an der Bassgitarre ein. Weitere Shows, unter anderem zusammen mit Prypjat, Hämatom und Mynded folgten.In 2022verließ Ramy die Band und Chris nahm den Platz anden Drums ein.

Infected Rain + Silenzer am 19.08.2022

Infected Rain sind weit entfernt von einem gefälligen Mainstream Metal.

Ihr Stil ist eine energetische Mischung aus Femal Shouting, harten Riffs und Samples, unverkennbar und individueller Stil von Infected Rain.

Infected Rain
Infected Rain

INFECTED RAIN sind zweifelsohne einer der aufstrebenden modernen Metal-Sterne in der Welt der Heavy Music.

Die moldawische Band um die multitalentierte Frontfrau Lena Scissorhands elektrisiert mit mitreißenden Riffs, kosmischer Elektronik, Lenas stimmlicher Vielfalt und intensiven lyrischen Themen, die von Depression und Verlassenheit bis hin zur Auseinandersetzung mit der Realität reichen.

Silenzer
Silenzer

Als Support sind SILENZER dabei. SILENZER aus Österreich begeistern seit knapp 3 Jahren mit einer neue Art der deutschsprachigen Hard N‘ Heavy Musik!

Mit fast 100 Shows in 3 Jahren, online weit über einer Million Aufrufen und offiziellen MTV Chartplatzierungen sind die 5 Österreicher ein fixer Bestandteil der Hard N‘ Heavy Szene geworden. SILENZER überschreitet gekonnt die Genregrenzen von Metalcore bis Alternative Rock und setzt mit den deutschen Lyrics eine neue Duftnote! Genau diese Kombination brachte die Band auf Bühnen mit Acts wie As I Lay Dying, Hatebreed, Stick To Your Guns, Unzucht etc. und unzähligen nationalen und internationalen Tourneen.

Striker (CAN) + Reaper's Revenge live am 29.07.2022

Die Striker Deathwish European Tour 2022 macht Halt im Rockclub.

Ihre Musik ist eine klassische Mischung aus Heavy Metal, Hard Rock und Hair Metal der 80er Jahre und zeichnet sich durch kraftvolle, klare Vocals, eingängige Refrains, Vokalharmonien und beeindruckende Gitarrenleads aus. Genau das was ihr wieder mal hören wolltet.

Striker (CAN)
Striker (CAN)

Kürzlich war auf verschiedenen Social-Media-Kanälen der kanadischen Power-Hair-Speed-Heavy-Metal-Band STRIKER ein Bild veröffentlich worden, dass mit der Überschrift “RIP Striker 2007-2021” versehen war. Entsprechende Gerüchte über eine Bandauflösung verbreiteten sich schnell. Nun geben die Nordamerikaner mit der Veröffentlichung eines neuen Songs und dazugehörigem Video Entwarnung.
Sänger Dan Cleary zu dem neuen Song “Deathwish”: “Endlich können wir unsere neue Single veröffentlichen. Inspiriert durch 1980er AOR mit modernem Anstrich, ist der Song ein echter Metal-Banger. Wir können es kaum erwarten ihn nicht näherer Zukunft endlich live zu spielen.”

Diese Möglichkeit, den und viele andere starke Metalsongs der Kanadier zu hören, habt ihr am 29.7. (Freitag) im Rockclub in Selb.

Reaper's Revenge
Reaper's Revenge

Als Mainsupport werden Reaper's Revenge dabei sein.

Die Heavy Metal-Band REAPER’S REVENGE wurde im Jahr 2013 mit dem Ziel gegründet, mit Eigenkompositionen die Headbanger dieser Welt zu begeistern.

Sobald das Line-Up komplett war, arbeitete die Band konsequent auf das Debut-Album hin: „Wall Of Fear And Darkness“ erschien im Oktober 2014. Es enthält neun energiegeladene Songs und konnte ausnahmslos gute Kritiken absahnen.

„Unterm Strich liefern REAPER’S REVENGE ein saustarkes Debüt ab, das den Hörer so richtig an den Eiern zu packen weiß. Große Melodien, eine Prise Härte und als Beilage ein paar progressive Anleihen – das sind die Zutaten für ein sowohl unterhaltendes als auch forderndes Album, von einer Band die nicht nur Potenzial beweist, sondern auch die Bereitschaft selbiges auszuschöpfen. Wer den 80er-Einheitsbrei satt hat, sollte hier unbedingt ein Ohr riskieren!“ (Anthalerero, strombringer.at , 11.10.2014)

Nachfolgend absolvierte die Band zahlreiche Auftritte in ganz Deutschland. Unter anderem auf dem Stormcrusher Open Air, Hell’s Kitchen Fest, Wacken Metal Battle und viele mehr.
Unterdessen wurde bereits an neuen Songs für ein Nachfolge-Album gearbeitet. Eine Neubesetzung an einer Gitarre erfolgte nahtlos.

Das Resultat dieses Prozesses ist das zehn Songs umfassende, brandneue Album „Virtual Impulse“, das im Februar 2018 veröffentlicht wird. Wie auch beim Debut „Wall Of Fear And Darkness“ handelt es sich hierbei um ein Album, das von Reaper’s Revenge komplett selbst produziert wurde. Trotz stetiger Weiterentwicklung bleibt die Band ihren Wurzeln treu und heizt ihren jetzigen und zukünftigen Fans mit einer energiegeladenen Mischung aus Power und Thrash Metal ein. Den starken Weg ging man mit der 2021er Veröffentlichung "Versus" weiter.

Just For Priest, Sleazy RoXxX und Cruizzen SCARCROW

Der Rockclub lässt die Musik von Judas Priest hochleben.

Jeder Rock- und Metalfan kennt die Musik von Judas Priest - diese Hits werden wir mit der lokalen Tribute Band "Just For Priest" feiern.

Als Support sind Cruizzen SCARCROW, sowie Sleazy RoXxX aus Tschechien am Start.

Cruizzen mussten krankheitsbedingt den Gig absagen. Wir wünschen gute Besserung.
Dafür springen unsere Freunde von SCARCROW ein. Wir freuen uns auf ein energiegeladenes Wiedersehen!

Just For Priest
Just For Priest

A Tribute To Judas Priest - Mehr muss man nicht sagen oder schreiben.

Mit "Just for Priest" hat sich eine fränkische Coverband der Musik von Judas Priest verschrieben. Schon der Bandname lässt nur einen Schloss zu; hier wird der Sound der Metal Gods aufgeboten. Klarer Fall, dass alle fünf Musiker der Bayreuther Band beinharte Priest-Fans sind. Musikalisch seit eh und je im klassischen Metal verwurzelt, bringen die Musiker von "Just for Priest" tighte Interpretationen der legendären Priest-Songs auf die Bühne. Wie die großen Vorbilder treten die Bayreuther Priester in klassischer Heavy Rock-Besetzung (Gesang, 2 Gitarren, Bass, Schlagzeug) auf. Wenn es heißt: Are your ready for some Judas Priest Heavy Metal? , ist ein energiegeladenes Set vorprogrammiert. Metal-Klassiker wie "Breaking the law", "Living after Midnight" ,"Victim of Changes", "Electric Eye" oder "Painkiller" werden innerhalb des schwermetallischen Best of-Programmes reihenweise vom Stapel gelassen. Keine Frage, dass dies der Stoff ist, der Headbanger-Herzen höher schlagen lässt.

scarcrow
SCARCROW

Spätestens mit dem Release ihrer Ersten EP „A Murder Of Crows“ – erschienen unter dem Label SCREAM (TopX Music) – drängten sich Vergleiche mit bekannten Szeneheroen auf. Obschon sich dessen wohl bewusst, kultivierten Scarcrow jedoch eine gesunde Abneigung gegenüber der ‚Verschubladung‘ ihre Kunst und standen vom ersten Moment an auf eigenen Krallen.

In der Folge wurde getourt... getourt... getourt. Von frühen Stationen in heimatlichen Revieren ging es schnell in die bundesweite Ferne und schließlich auch ins europäische Ausland. Hier wie dort destilliert sich der Live-Charakter des Quartetts aus aufeinander abgestimmten Kostümen, die theaterhaft mit Bühnenbild, Kulisse und der lyrischen Achterbahnfahrt ihrer Texte verschmelzen und somit zu einem besonderen Live-Erlebnis werden. Scarcrow haben viel neues Material dabei. In einige unveröffentlichte Songs durften wir schon einmal vorab hinein hören - lasst euch überraschen!

Sleazy RoXxX
Sleazy RoXxX

Czech rock and roll sleaze since 2010.

The Last Falling Tour - 10 Jahre AvatariA am 25.06.2022

Die geniale Mixtur schlechthin: AvatariA - Dark Black Metal (Berlin), Entera - Old School Thrash Metal (Nürnberg), Count Nucular - Thrash/Heavy Metal (Oberpfalz)

Mit Unterstützung der "Initiative Für Musik" und dem Bundesverband Soziokultur e.V.

AvatariA
AvatariA

AvatariA wurden 2019 als eine der besten Metal Band aus Europa auf Metal Channel gekürt! AvatariA sind Licht und Schatten die es im Laufe der letzten Dekade geschafft haben ihren eigenen kraftvollen Sound zu perfektionieren und damit den Dark Thrash Metal kreiert haben, welcher aus Elementen des Death-, Thrash- & Blackmetal und Gothic geboren wurde.

Seit 2009 schreiten die vier charismatischen Berliner musikalisch unbeirrbar zwischen Himmel und Hölle. Das Böse springt aus den Songs direkt ins Ohr.

AvatariA lieben die Abwechslung und heben sich so aus den alltäglichen Bands hörbar ab. Das sagt die Presse:

  • „Weckrufe finden sich speziell in Thomas' kräftiger Stimme wieder, die mich schon auf den Vorgängern äußerst beeindruckte und auch aktuell wieder mehr als geglückt zur Geltung kommt. Ist es speziell jene, die Songs wie der hundsgemeine 'Down On Your Knees'-Opener.“ (Power Metal 10/2019)
  • „Neue Genrebegriffe werden ja gerne mal exponentiell verwendet, im Falle der Berliner AvatariA trifft es aber zu, dass sie sich mit ihrer Musik eine komplett neue Schublade aufgemacht haben.“ (Legacy, 06/2019)
  • „Mit New World Order haben AvatariA ein Album geschaffen, das die Bezeichnung `Genre Geheimtipp` verdient." (Metal Hammer)

AvatariA ist ein unverwechselbarer Geheimtipp und passt in keine Schublade.

ENTERA
ENTERA

Wenn es um kultige Thrash Metal Bands aus deutschen Landen geht, dürfen ENTERA nicht fehlen. Zu Beginn der 90er Jahre gegründet, konnten die Nürnberger bereits über die Grenzen hinaus große Erfolge feiern. Ihrem Stil ehrlich und geradeaus treu bleiben, sich aber dennoch konsequent weiterentwickeln – ENTERA schaffen es auch nach fast 30 Jahren, dem Mainstream zu trotzen.

Weit über 300 Gigs sind ein Indiz dafür, dass ENTERA wissen, worauf es bei einem guten Gig ankommt. Die Basis darf man als Thrash Metal bezeichnen, jedoch birgt der Sound von ENTERA weitere Facetten, die sich bei genauerem Hinhören stets neu offenbaren. So findet man in der Musik der Nürnberger immer mal wieder Einflüsse aus dem Death- und sogar Powermetal. Kein Wunder also, dass diese Band auch nach fast 30 Jahren spannend bleibt. Jede CD klingt anders und zeigt, welches Potential nach wie vor in dieser Band schlummert.

Um es mit den Worten von Bandgründer Carsten zu sagen: „Metal für Metalverrückte“! Dem ist wohl kaum etwas hinzuzufügen. Dabei steht nicht immer nur der Spaß im Vordergrund. In ihren Texten verarbeiten ENTERA nicht nur die Leidenschaft für den Heavy Metal, sondern packen durchaus ernste und sozialkritische Themen an, was auch und gerade in der heutigen Zeit enorm wichtig ist.

Count Nucular
Count Nucular

Direkt aus dem oberpfälzischen Wasteland fliegen dir die Fetzen um die Ohren.

Selbsternannter thrashheavypunkrocknrollmetalchaos
beerbrewrummskrachschepper!

Gwendydd - Censored Tour // Support Ravenpath im Rockclub am 10.06.2022

Und wieder eine Prämiere für den Rockclub! Gwenydd, die angesagte Extrem-Metal Band aus Bulgarien!

Und sie haben ihr brandneues Album „Censored“ dabei, welches erst am 13.Mai erschien. Noch brutaler, noch mehr Power als das kernige Debütalbum „Human Nature“.

Unterstützt wird das Event von der Initiative Für Musik und dem Bundesverband Soziokultur e.V.

Gwendydd
Gwendydd - Censored Tour

Stellt euch eine bulgarische Talentshow zur Hauptsendezeit auf einem großen nationalen Fernsehsender vor. Schlagersternchen nach Schlagersternchen geben ihr Bestes, um das Publikum mit ihrer Lieblingsschnulze einzulullen. Und dann ist da noch diese unschuldige Mädchenstimme, die Taylor Swifts „Look what you made me do“ vorträgt. Sowohl Publikum als auch Jury fühlen sich noch gut. Bis das Lied den ersten Refrain erreicht. Was dann geschah, schockierte und elektrisierte das Studiopublikum und ein ganzes Land vor den Fernsehern. Mit ihren brutalen und angsterregenden Death Metal-Growls scheint sie den ursprünglichen US-Popstar in Stücke zu reißen und ihre Essensreste überall im Studio zu spucken. Schock und Freude, Neugier und Angst verschmelzen zu ekstatischem Jubel und Applaus.

Der Name dieses Mädchens ist Victoria Stoichkova und der Auftritt brachte mehr als 3,5 Millionen Aufrufe auf YouTube mit einem prall gefüllten Kommentarbereich voller Enthusiasmus und Jubel. Das war der Startschuss für eine Karriere. Nachdem sie sich mit dem Produzenten, Songwriter und Freund Nikifor „Bambi“ Nikiforov zusammengetan haben, schließen sie sich in seinem Studio ein. Verstärkt durch die Underground-Musiker Tina Zhelyazova (gtr), Reni Angelova (gtr) und Sonya Radeva (bs) arbeiten sie Tag und Nacht und erschaffen, was schließlich GWENDYDD wird. Benannt nach und inspiriert von der sowohl mystischen als auch historischen mittelalterlichen Figur, sind sie nun die erste von Frauen dominierte Metal-Band in Bulgarien. Nur Monate später veröffentlichen Vicky und ihre Partnerin und Partnerinnen ihr erstes Full-Length-Album „Human Nature“. Ein unverfälschter und brutaler Soundtrack zur Diskrepanz von Realität, Hoffnungen und Träumen. Nicht aus einer Gated Community in Hollywood, sondern direkt aus den Straßen von Sofia, der Hauptstadt des ärmsten Landes der Europäischen Union. Angetrieben von einer modernen Produktion baut sich dieser Hybrid aus zerstörerischen Gitarrenriffs und adrenalingeladenen Drums zu einer Extreme-Metal-Lawine auf. Der perfekte Träger für jene brachiale Death-Metal-Stimme, die sich tief in das Fleisch der modernen Gesellschaft einschneidet – nicht nur mit Worten, sondern mit einer Botschaft.

Ravenpath
Ravenpath

Als Support werden unsere Freunde von Ravenpath dabei sein. Gänzlich im neuen Line Up werden sie ebenfalls im Melodic Death Metal unterwegs sein.

Freut euch auf eine extra lange Co-Headliner-Show der Zwickauer Band! Wer am 13.04.2019 bei unserer Eröffnungsshow dabei war dürfte jetzt schon Gänsehaut bekommen!

Traveler & Thunderor live im Rockclub am 15.06.2022

Der Folgetag ist ein Feiertag - somit steht einer coolen Heavy Metal Party nichts mehr im Wege!

Ein klassischer Heavy Metal Abend im Rockclub - mit dabei eine der aufstrebensten Bands des Genres.

Unterstützt werden unsere Events von der Initiative Für Musik und dem Bundesverband Soziokultur e.V.

Traveler
Traveler

Eine der angesagten und aufstrebenden Bands aus Kanada . Das wird ein klassischer Heavy Metal Abend im Rockclub.

Thunderor
Thunderor

Thunderor, ebenfalls aus Kanada, ebenso das erste Mal bei uns zu Gast! Ein modern gespielter klassischer 80er Metal! Mit im Gepäck ihr neues Album "Fire it up".

Mit dabei auf der Europatour, am Bass, Special Guest Chris. Bekannt von Beteiligungen an diversen Kick-Ass Bands.

VISIONS OF ATLANTIS am 20.05.2022

Visions of Atlantis hat wieder Segel gesetzt! Das österreichische Symphonic-Metal-Quintetts um die Ausnahmesänger Clémentine Delauney und Michele Guaitoliversteht wecken Emotionen und erschaffen Atmosphären - egal ob episch, romantisch, mysteriös, dunkel, kraftvoll, emotional, intim, passioniert, exotisch, melodisch oder poetisch. Die zutiefst berührenden Female-Male-Gesangsduette fesseln und bleiben unvergesslich. Ihr werdet es jeder gespielten Note und jeder gesungenen Oktave anhören: Sie fühlen sich befreit und folgen mit ihrer Kunst einem wilden Impuls.
Supports auf der Tour sind Secret Rule und Emetropia. Freut euch auf einen Abend mit drei Femal Fronted Bands der Extraklasse.

Visions of Atlantis
Visions of Atlantis

Jedes Album und jede Show sind wie musikalische Reisen: VISIONS OF ATLANTIS. Das österreichische Symphonic-Metal-Quintett um die Ausnahmesänger Clémentine Delauney und Michele Guaitoli versteht es Emotionen und Atmosphären zu erschaffen - egal ob episch, romantisch, mysteriös, dunkel, kraftvoll, emotional, intim, passioniert, exotisch, melodisch oder poetisch. Man kann es jeder gespielten Note und jeder gesungenen Oktave anhören: Sie fühlen sich befreit und folgen mit ihrer Kunst einem entsprechend wilden Impuls.

Secret Rule
Secret Rule

Secret Rule ist eine italienische Femal Fronted Rock-Metal-Band, die Anfang 2014 gegründet wurde. Der Sound ist eine Mischung aus kraftvollen Rhythmen und eingängigen Melodien mit einem kleinen Hauch von elektronischen und symphonischen Einlagen. Innerhalb von sechs Jahren eroberte Secret Rule ihren Platz im Worldwide.

Emetropia
Emetropia

Emetropia ist eine Symphonic-Metal-Band aus Linköping, Schweden, die energiegeladenen und dynamischen Metal liefert, inspiriert von Bands wie Epica, Therion und Amorphis. Mit einer Mischung aus Power, Progressivität und poetisch erzählten Fantasy-Geschichten führt ihr Debütalbum Equinox in die Zukunft des schwedischen Symphonic Metal ein.

Freedom Call @ Kulturwoche Oberkotzau // Support Melodramatic Fools

FREEDOM CALL sind am 18.05. bei uns im Rahmen der Kulturwoche in Oberkotzau. Support sind die Lokal Heros Melodramadic Fools.

Unterstützt wird das Event von der Marktgemeinde Oberkotzau und der Initiative Für Musik.

Freedom Call
Freedom Call

Doppelter Festakt im Hause Freedom Call: Die Band um Sänger/Gitarrist Chris Bay feiert in diesem Sommer nicht nur ihr 20-jähriges Jubiläum, sondern am 23. August 2019 auch die Veröffentlichung ihres zehnten Studioalbums mit dem vielversprechenden Titel M.E.T.A.L. Seit ihrem 1999er Debüt Stairway To Fairyland steht die süddeutsche Formation für hymnischen Melodic Metal mit eingängigen Melodien und rasanten Grooves, für stimmungsvolle Botschaften mit optimistischen Texten. All dieses und noch viel mehr findet man nun auch auf M.E.T.A.L., einem uneingeschränkt überzeugenden Werk mit außergewöhnlichem Titel, den man laut Bay „durchaus augenzwinkernd verstehen darf. Denn jeder weiß, dass wir nicht unbedingt ultraderben Death Metal spielen. Unsere Musik darf ebenso wie der Albumname gerne polarisieren, was seit seiner Ankündigung auf Facebook auch bereits lebhaft passiert.“

Dass M.E.T.A.L. dennoch ein in jeder Hinsicht begeisterndes Freedom Call-Werk geworden ist, erkennt man vom ersten Ton an. „Diejenigen, die das Album bereits gehört haben, sagen, dass man sich einige der Stücke auch auf unseren ersten Scheiben hätte vorstellen können“, erklärt Chris Bay nicht ohne Stolz, denn: „Für mich sind solche Einschätzungen ein dickes Lob, denn sie bedeuten im Umkehrschluss, dass es einen typischen musikalischen Fingerabdruck, eine charakteristische Freedom Call-DNA gibt, der wir treu geblieben sind.“

Bay spricht von Nummern wie ‚Fly With Us‘, ‚Days Of Glory‘ oder ‚Ronin‘, die mit ihrem imposanten Tempo und der geradezu überbordenden Spielfreude bei jedem Fan die Hals- und Beinmuskeln animieren. An anderer Stelle nimmt das neue Album auch schon mal etwas Schärfe heraus (‚One Step Into Wonderland‘) oder versprüht in ‚Sail Away‘ ein atmosphärisches Seefahrer-Flair. Mit dem Titeltrack hat es zudem eine in gleich mehrerer Hinsicht spektakuläre Bewandtnis. Bay: „Einerseits sind solche stampfenden Groove-Nummern für uns eher ungewöhnlich, andererseits kommt es in ‚M.E.T.A.L.‘ zu einem absoluten Novum.

Niemand Geringeres als Freedom Call-Gründungsmitglied und früherer Schlagzeuger Daniel Zimmermann gab sich zum Jubiläum die Ehre, seine klare Handschrift auf dem Album zu hinterlassen. Mit Kevin Kott zusammen, Seite an Seite, Schulter an Schulter, wurde auf zwei Drumkits simultan zu diesem Song getrommelt. Der eine ist auf dem linken, der andere auf dem rechten Kanal zu hören.“ Übrigens: Die Einzigartigkeit des Sounds der zwei Schlagzeuge wird in Kürze nicht nur zu hören sein, sondern auch in einem atemberaubenden Videoclip in Szene gesetzt werden.

Während M.E.T.A.L. noch mit Live-Drummer Kevin Kott (Masterplan) eingespielt wurde, gehen Freedom Call ab Sommer 2019 mit ihrem neuen Line Up auf Tour, zu dem neben Bay und Leadgitarrist Lars Rettkowitz seit kurzem auch der italienische Bassist Francesco Ferraro und Schlagzeuger Timmi Breideband gehören. Freedom Call lernten Ferraro auf ihrer Tournee mit Rhapsody Of Fire kennen, in dessen Vorprogramm der Florentiner mit seiner Band Vexillum auftrat. Breideband wiederum hat vorher bei At Vance und Bonfire gespielt. „Francesco und Timmi bringen viele neue Ideen und eine jugendlich-frische Attitüde in die Band“, freut sich Bay über seine neuen Kollegen.

In die Geschäfte kommt M.E.T.A.L. in mehreren Konfigurationen: als DigiPak-CD, als Vinyl-Doppelalbum, in digitaler Form und als limitiertes Box-Set inklusive Handyhalter, Poster, Autogrammkarte, Aufkleber und einer kleinen Spielkarte. Die Bedeutung der als „Lebensjoker“ bezeichneten Karte, die in einem thematischen Zusammenhang mit dem Song ‚The Ace Of The Unicorn‘ steht, erklärt Bay ausführlich im Booklet der Scheibe. Ebenfalls programmatisch ist auch der Titel der ersten Singleauskopplung ‚111‘ (mit dem „gefühlten“ Untertitel ‚The Number Of The Angels‘). „111 ist in der Esoterik die Zahl der Engel“, erläutert Bay, „sie spielt auch in meinem Leben eine große Rolle. Sie begegnet mir ständig, sei es bei der Nummer eines Hotelzimmers, bei der Rechnung im Supermarkt oder auch bei meinen Geburtsdaten. Ganz offensichtlich bin ich ein Einser- und damit ein Lichtmensch.“

Apropos: Licht und Freude findet man auf M.E.T.A.L. in vielerlei Hinsicht. Freedom Call strahlen auch auf ihrem zehnten Studioalbum pure Spielfreude, eine positive Lebenseinstellung und große kompositorische Kompetenz aus. Und wer weiß: Vielleicht werden all diejenigen, die dieses vitale Album hören, irgendwann selbst zu „Lichtmenschen“.

Melodramatic Fools
Melodramatic Fools

Einigen von Euch ist der Vierer aus dem Fichtelgebirge sicher schon durch den „Skandal-Auftritt“ vom Marktredwitzer Weihnachtsmarkt 2014 ein Begriff. Allen anderen sei gesagt, dass die Jungs im groovigen Thrash Metal moderner Prägung zu Hause sind und diesen mit Einflüssen anderer Subgenres wie Hard Rock, Heavy Metal und Death Metal anreichern.

Auffällig ist dabei insbesondere die kernige Stimme von Frontmann Simon. Wir freuen uns auf einen energiegeladenen Gig, der Euch auf Freedom Call einstimmt.

Riot City | Seven Sisters am 01.05.2022

Riot City
Riot City - Screaming heavy metal from Calgary Alberta Canada

Mit RIOT CITY gibt es wieder einen hörenswerten Heavy-Metal-Import. Es istschon beeindruckend, was RIOT CITY abliefern. NWoBHM klassischer Prägung. Nein, nicht stumpf, sondern gut verpackt.Riot City legen eine unglaubliche Reise hin, von typischem NWoBHM über epischen Elemente bis zu Speed-Parts mit martialischen Schreien und wieder zurück. Was als Ballade zu beginnen scheint kann zu Heavy Metal explodieren.

100% Heavy Metal - 0% Bullshit

Seven Sisters
Seven Sisters

Mit ihrer neuen Scheibe "Shadow of a Fallen Star Pt.1" im Gepäck komme eine vom NWoBHM beeinflusste Band die aber den Melodic Metal zugeneigt ist. Wer sich vorstellen kann was WARLORD und HAMERFALL für ( wenn auch geringe) Gemeinsamkeiten haben der liegt hier richtig. Power, Hymnen, Speed -aber auch fantastischer Gesang und melancholische Anklänge.

Die Hütte wird brennen, schon bevor Riot City die Bühne stürmen.

Endseeker + Stell/\ris + Sunday Of The Dead am 23.04.2022

Unterstützt wird die Show von der Initiative für Musik.

Endseeker
Endseeker

Endseeker beehren uns und hauen uns ihr Chartbreaking-Album "Mount Carcass" um die Ohren, welches völlig verdient im Jahr 2021 auf Platz 22 der deutschen Charts landete.

Nachdem sie zu einer der führenden deutschen Death Metal-Bands geworden sind – und schnell in den Rängen des gesamten Genres aufgestiegen sind – stürmen Endseeker mit Mount Carcass zurück in den Kampf . Aufbauend auf den Grundlagen von Flesh Hammer Prophecy aus dem Jahr 2017 und der schwierigen Aufgabe, das atemberaubende The Harvest aus dem Jahr 2019 zu übertreffen , sind sie mit einer optimierten, leistungsstarken Sammlung zurückgekehrt, die die Messlatte noch höher legt.

Stell/\ris
Stell/\ris

Als Co-Headliner wird die tschechische Band Stell/\ris auftreten. Außerhalb Tschechiens noch ein Geheimtipp mischen sie gekonnt Modern mit Death Metal.

STELL/\RIS ist eine moderne Metal-Band, die 2019 in Prag gegründet wurde und spürbar von Metalcore beeinflusst ist. Im Jahr 2020 veröffentlichte die Band ihr erstes Musikvideo „Find your Course“, das sowohl in der Tschechischen Republik als auch im Ausland sofort Aufmerksamkeit erregte.

Sunday Of The Dead
Sunday Of The Dead

Als Opener fungiert die aus dem Raum Würzburg stammende Band Sunday Of The Dead, die Doom und Death Metal gekonnt mischen. Melancholische Melodien reffen auf schwere, dustere Riffs gepaart mit einer stimme voller Wut und Hass.

Twentydarkseven + Phallax | Melodramatic Fools Kill Devil + Bastard's Breed am 26.03.2022

Logo Kaiserhof

Florian Albbrecht stellt euch sein nach altem Rezept neu eingebrautes Kaiserhof Zoigl vor und spendiert beim Konzert jedem Besucher eine Halbe

Twentydarkseven
Twentydarkseven

Freut euch auf einen feinen Underground-Abend im Zeichen des Hard Rocks und Heavy Metals

Kickass Heavy-Roll...pure & simple...straight from the guts... Wer da zu Hause bleibt ist selbst schuld:

Phallax
Phallax Melodramatic Fools

Unsere local heros springen ein.

BASTARD'S BREED
BASTARD'S BREED

Als Support konnten wir unsere Freunde von Bastard's Breed aus Regnitzlosau, die u.A. die Freiheitshalle Hof beim Your Stage Festival zum Toben gebracht haben, verpflichten.

Mit ihrem Stilmix aus Thrash und klassischen Metal werden sie allen Oldschoolern ein breites Grinsen verpassen. Wer am 20.07.2019 bei uns war , weiß was gemeint ist.

Screamer & Blizzen im Rockclub am 11.03.2022

Screamer
Screamer

ENFORCER, BULLET, WOLF, PORTRAIT, RAM - um nur einige zu nennen: Schweden ist nicht eben arm hochklassigen Acts, die auf die eine oder andere Weise den traditionellen Heavy Metal am Leben erhalten. Seit 2009 mischen auch SCREAMER aus dem Städtchen Ljungby in diesem illustren Reigen mit. Ihr Sound mischt das Beste des Hard Rocks der späten 70er mit dem klassischen Metal der frühen 80er Jahre, besticht mit geradlinigem Drive, mitreißender Energie und ganz viel Eingängigkeit.

Blizzen
Blizzen

BLIZZEN ließen bereits 2015 mit ihrer mehr als beachtlichen Debüt-EP 'Time Machine' aufhorchen, und mit ihrem ersten Full-Length-Album 'Genesis Reversed' legen die Gießener ein Jahr darauf nochmal eine ordentliche Schippe drauf. Kein Wunder, dass der einschlägige Szene-Untergrund angesichts der mitreißenden Energie der Jungs und packenden Hymnen der Jungs gewaltig in Wallung geriet, und seither sind BLIZZEN bereits eine feste Marke in Sachen Traditions-Metal-Nachwuchs. Begeisternde Riffs, feine Hooks, die richtige Mischung aus Anleihen bei den "Großen" und einem bemerkenswerten Maß an Eigenständigkeit, dazu die starke Stimme von Frontmann Daniel Stecki.

Rebellion, Generation Steel und Ereley am 13.11.2021

Rebellion, Generation Steel und Ereley
Rebellion - Die Power Metal Größen aus Hessen.

Nachdem Tomi Göttlich und Uwe Lulis (jetzt ACCEPT) GRAVE DIGGER verliesen, gründeten) sie 2001 die Band REBELLION. Ausgereifter, homogener und spannender Power Metal. Seit dem Debütalbum "Shakespeare's MacBeth" hat die Band bereits unzählige Konzerte gespielt, unter anderem als Co-Headliner von RUNNING WILD oder U.D.O. sowie auf zahlreichen Festivals wie zB das Wacken Open Air.

Als Co-Headliner: Generation Steel - Für alle Fans von Bands wie z.B. Accept und Blind Guardian. Sie präsentieren ihr neues starkes Album. "The Eagle Will Rise" dürfen sich GENERATION STEEL als Prognose für ihre Zukunft auf die Fahnen schreiben, denn dieses Album ist ein bravouröses Debüt, das jeder Fan von klassischem Power Metal unter Dampf setzen wird.

Ereley - Die local Heroes sind auf vielfachen Wunsch wieder zurück auf der Rockclub Bühne in Selb. Wer am 22.02.2020 dabei war, den haben sich die Jungs mit Sicherheit ins Langzeitgedächtnis gespielt. Mit einem Plattenvertrag bei Massacre Records und starken Live-Shows haben sie sich auch außerhalb ihrer Heimat Eger einen Namen gemacht. Wir freuen uns die Progressive (Power) Metal Band wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Sie selbst sagen von sich: We play "heavy joy music" 😄

Stormwarrior - Norsemen Tour 2020 am 30.10.2021

Stormwarrior - Norsemen Tour 2020
Stormwarrior - Norsemen Tour 2020

STORMWARRIOR sind weltweit bekannt für ihren einzigartigen Stil, der True Heavy Metal-Hymnen mit dem Konzept der nordischen Mythologie verbindet. Die aus Norddeutschland stammende Band, wurde von Lars Ramcke gegründet und stark von der Metal-Szene der 80er Jahre, insbesondere von den Hamburger Metal-Paten wie Helloween und Running Wild, inspirierte.

Gemeinsam mit den True Metal Heroes von Wizard und den Opener Steel Shock aus den Niederlandern kommt die seit 1998 aktive norddeutsche Speed Metal-Sperrspitze STORMWARRIOR in den Rockclub nach Selb.

Erlebt einen Abend mit 100% Heavy Metal ohne Kompromisse!

Black Diamonds, King Zebra, El Pistolero am 10.09.2021

Black Diamonds
Black Diamonds, King Zebra, El Pistolero

Black Diamonds sind der unüberhörbare Beweis, dass Rock`n Roll weder verstaubt noch old fashioned ist. Seit der Bandgründung im Jahr 2004 kombinieren die vier Jungs aus dem St. Galler Rheintal (CH) geschickt harten Rock mit eingängigen Melodien. Wer auf abgefahrenen, perfekt gespielten und Glam - inszenierten Rock der 80er steht, muss sich BLACK DIAMONDS live geben.

Denkst du an Hardrock, gerne auch mit tollen Gitarrenriffs, scharfen Vocals und donnernder rhythmischem Bass, dann bist du genau richtig bei King Zebra!

Hard und Heavy beschreiben die Jungs von El Pistolero ihre Musik. Ein Kreuzung aus Motörhead und AC/DC kommt da auf uns zu.

MYSTIC PROPHECY mit Support Chapter Eleven

MYSTIC PROPHECY
MYSTIC PROPHECY mit Support Chapter Eleven

Unser letztes geplantes Abstandskonzert in der Gemeindehalle Schirnding soll ein richtiges Highlight werden. Unsere Freunde von Mystic Prophecy werden der Halle gut einheizen. Wer schon bei einem unserer veranstalteten Gigs der Band war, wird wissen, was ihm erwartet. Klassisches Heavy Metal bzw. US Power Metal ohne Kompromisse. Als Support ist die Schirndinger Power Metal Band Chapter Eleven mit dabei.

Thundermother am 30.07.2021

Thundermother
Thundermother don’t just play rock’n’roll. Thundermother are rock’n’roll!

Viel mehr müsste man über die 4 Stockholmerinnen nicht schreiben. Lasst euch von der Heat Wave mitreißen.

Erstmals haben alle vier Bandmitglieder an Songs des vierten Thundermother Album mitgearbeitet. Aufbauend auf 40 Jahre Rockvergangenheit entstand ein moderner Sound mit vollem 70er Jahre Groove! Freut euch auf donnernden Hard-Rock und mitreisenden Rock 'n Roll!

Mission In Black, Scarcrow und GorillaPhoenix live im Rockclub am 24.07.2021

Mission In Black
Mission In Black (mit ihrer Sängerin Steffi Stuber / bekannt aus The Voice)

Mission In Black zelebrieren zwischen Tradition und Moderne ihre eigene Interpretation melodischen Thrash Metals. Aus Nackenbrechenden Riffs und harmonischen Gitarren-Leads, Cleanen und brutalen Vocals, zügellosem Drive und ungehemmter Aggression, schaffen Mission In Black eine explosive Mischung aus metallischer Härte mit epischem Tiefgang!

Scarcrow
Scarcrow

Spätestens mit dem Release ihrer Ersten EP „A Murder Of Crows“ – erschienen unter dem Label SCREAM (TopX Music) – drängten sich Vergleiche mit bekannten Szeneheroen auf. Obschon sich dessen wohl bewusst, kultivierten Scarcrow jedoch eine gesunde Abneigung gegenüber der ‚Verschubladung‘ ihre Kunst und standen vom ersten Moment an auf eigenen Krallen.

In der Folge wurde getourt... getourt... getourt. Von frühen Stationen in heimatlichen Revieren ging es schnell in die bundesweite Ferne und schließlich auch ins europäische Ausland. Hier wie dort destilliert sich der Live-Charakter des Quartetts aus aufeinander abgestimmten Kostümen, die theaterhaft mit Bühnenbild, Kulisse und der lyrischen Achterbahnfahrt ihrer Texte verschmelzen und somit zu einem besonderen Live-Erlebnis werden.

GorillaPhoenix
GorillaPhoenix

„Rrroaring GoGo Metal“ ... beeinflusst vom Heavy Metal der 80er und 90er Jahre vermischen sich hiertreibende Beats und sägende Gitarren zu einem tierisch starken und eingängigen Mix aus soliden Riffs undeinprägsamen Hoots. Abgerundet wird dies noch durch ein mächtiges Bassfundament zur Vollendung desGorilla Phoenix.

Lion's Share, Fastbeat Superchargers, Reaper's Revenge

Hallo Fans, Freunde und Follower des Rockclub Nordbayern,
am 6.März hatten wir wieder unsere Pforten für Euch geöffnet. Zu Gast waren die Schwedischen Metaller Lion’s Share, die zum ersten Mal seit 2011 wieder gemeinsam auf der Bühne standen – somit habt ihr etwas historisches erlebt. Unterstützt wurden sie von den Bamberger Heavy’n’Roller Fastbeat Superchargers und den Oberpfälzer Power Metallern Reaper’s Revenge.

Letztere eröffneten den Abend mit Ihrem traditionellen Power Metal und heizten den ordentlich gefüllten Rockclub mit viel Spielfreude und der obligatorischen Schnapsrunde gut an. Anschließend enterten Fastbeat Superchargers die Bretter und sorgten mit Ihrem rock’n’rolligem Metal sowohl für gute Stimmung als auch für guten Umsatz an der Bar. 😊

Somit war die Bühne für den Headliner des Abends, Lion’s Share, bereitet, und der Schweden-Vierer bot eine souveräne und mitreißende Vorstellung. Man merkte den Schweden und insbesondere Frontman Nils Patrick Johannson die langjährige Bühnenerfahrung an, was das Selber Publikum mit einer klasse Stimmung während des Sets honorierte.

Von unserer Seite vielen, vielen Dank für Euren Support und vielen Dank an die Bands für einen sehr geilen und abwechslungsreichen Abend! Gerne könnt ihr uns auch ein kurzes Feedback geben, wie es euch gefallen hat.

Cheers,
Euer Rock Club Nordbayern-Team

Lion's Share, Fastbeat Superchargers, Reaper's Revenge am 06.03.2020

LION`S SHARE
LION`S SHARE

Schwedische Metal/Hard Rock-Legende LION'S SHARE mit Gründungsmitglied Lars Chriss und Ausnahmesänger Nils Patrik Johansson (neben Lion's Share u. A. Astral Doors, ex-Civil War) kommen am 06.03.2020 zu uns in den Rockclub nach Selb!

Wenn man über schwedische Heavy Metal Bands spricht, ist zunächst von HAMMERFALL die Rede. Aber gerade LION‘S SHARE, bereits 1987 gegründet, haben den Sound des schwedischen Schwermetalls entscheidend mit beeinflusst. Sechs Alben hat die Band um Gründer Lars Chriss bereits veröffentlicht, das letzte Werk "Dark Hours" stammt aus dem Jahr 2009.

Die Reise soll nun weitergehen, die Band will dort anknüpfen, wo man einst Fußstapfen hinterließ. Unter anderem absolvierte man erfolgreiche Tourneen mit SAXON, ICED EARTH und vielen anderen Stars der Heavy Metal Szene. Ob TESTAMENT oder HELLOWEEN, die Kollegen der Szene sind voll des Lobes und daher ist es nur konsequent, LION‘S SHARE wieder zu neuen Erfolgen zu führen. So soll zum Beispiel 2020 ein brandneues Album veröffentlicht werden, weitere Informationen dazu folgen demnächst.
Die Zeit ist reif! Das Duo Lars Chriss (Gründungsmitglied) / Nils Patrik Johansson und ihre dazugehörige Live-Band sind bereit, die Musik wieder live auf die Bretter zu bringen.

Erlebt deshalb eine Legende des schwedischen Metals live bei uns in Selb.

FASTBEAT SUPERCHARGERS
FASTBEAT SUPERCHARGERS

Als Supports sind Fastbeat Superchargers aus Bamberg mit am Start. Sie stehen für guten und klassischen Rock im Stile von Motörhead oder auch Hardcore Superstar.

REAPER`S REVENGE
REAPER`S REVENGE

Eröffnen wird Reaper`s Revenge. Die Power/Heavy Metaler aus der Oberpfalz sind einigen sicher bekannt. Ein Highlight für alle Fans von Iron Maiden, Lizzy Borden & Co.

Auch das aktuelle Album "Virtual Impulse" kann vollends überzeugen.

SpiteFuel | ERELEY | Dreams in Fragments

Vielen Dank an alle Besucher am 22.02. 2020 für das zahlreichen Erscheinen und vor allem die tolle Stimmung während der drei Konzerte, die stilistisch zwar sehr unterschiedlich waren aber eine gelungene Mischung für den Abend darstellten.

Danke an Dreams in Fragments aus der Schweiz als toller Opener (und natürlich auch danke für die Schoki 😉 Ereley aus Eger/Cheb mit einem gelungenen Heimspiel und unserem Headliner SpiteFuel aus Heilbronn.

Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!

SpitFuel | ERELEY | Dreams in Fragments am 22.02.2020

SpitFuel
SpitFuel

Harte Riffs und epische Melodien – Hard Rock trifft auf klassischen Heavy Metal! Diese Symbiose verkörpern die Heilbronner SpiteFuel besser als kaum ein Anderer. 2016 aus der Asche der lokalen Bands - Strangelet und Devil’s Darling - entstanden, ging es Schlag auf Schlag. Bereits im Herbst wurde im Gernhart Studio, unter der Obhut von Martin Buchwalter (SuidAkrA, Destruction...), das Debut „Second To None“ einbetoniert. Bereits ein Jahr später stand mit dem epischen Konzept-Werk „Dreamworld Collapse“ der Nachfolger am Start. Durch beste Presseergebnisse und Shows als Support von u.a. Primal Fear, Mystic Prophecy, Kissin Dynamite, Battle Beast, Night Demon uvm. konnte man sich auf Festival- und Club-Shows den Ruf als Abrissbirne im Live Sektor erspielen.

2018 stieß Sänger Phil dazu, um das Bandgefüge wieder zu vervollständigen. Mit ihm bekommen die Heavy Rock Hymnen noch mehr Tiefgang und noch mehr Kraft. Die Energie ist nicht mehr nur zu spüren – sie ist förmlich greifbar. Im Herbst erscheint das dritte Album der Band, welches neben den alten Gassenhauern in Selb präsentiert wird.

SpiteFuel ist mehr als nur eine Band. SpiteFuel ist eine Familie, deren Fangemeinde sich selbst als SpiteHood bezeichnet. Wer nicht hinter uns steht, steht uns im Weg!

We are SpiteFuel – UNITED WE STAND!!!

ERELEY
ERELEY

Als Main-Support spielen Ereley aus Tschechien. Mit einem Plattenvertrag bei Massacre Records und starken Live-Shows haben sie sich auch außerhalb ihrer Heimat Eger einen Namen gemacht. Wir freuen uns die Progressive (Power) Metal Band bei uns begrüßen zu dürfen.Sie selbst sagen von sich: We play "heavy joy music" 😄

Dreams in Fragments
Dreams in Fragments

Als Opener konnten wir eine Female-fronted melodic metal band from Switzerland gewinnen– dies sind Dreams in Fragments.

Das Quartett, kommt aus dem ansonsten so ruhigen Wangen bei Olten im Kanton Solothurn. Vergleiche mit international erfolgreichen Bands wie «Nightwish» oder «Delain» wurden bereits mehrfach geäussert. Dreams in Fragments treten aber keineswegs als Coverband der Finnen oder der Niederländer auf. Die opernhafte, federleichte Stimme von Seraina Schöpfer gepaart mit Growling-Parts von Christian Geissmann verleiht der Band eine individuelle Note. Dies widerspiegelt sich musikalisch gleichermassen in der Vereinigung von harten Gitarrenriffs mit verträumten Orchesterklängen.

Das Hauptgewicht des Repertoires liegt daher auch berechtigt auf Eigenkompositionen wie «The Maze» oder «Nightchild».

Stick Around

Hallo Fans, Freunde und Follower des Rockclub Nordbayern,
am Freitag 24.01. durften wir Euch erneut in Selb begrüßen. Die Mitterteicher Pop-Punks Stick Around feierten bei uns in Selb den Release Ihrer EP „Break Free“. Mit dabei hatten sie die Akustik-Combo tell the trees sowie die Punkrocker von Safelight und Chasing for Glory.

Aufgrund Eurer zahlreichen Teilnahme und der klasse Stimmung war der Abend ein voller Erfolg für alle Beteiligten, vielen Dank dafür! Besonders gefreut haben wir uns darüber, dass wir zahlreiche neue Gäste begrüßen durften, die erstmalig im Rockclub Nordbayern waren. Wir hoffen natürlich, dass wir Euch noch öfter bei uns in Selb sehen werden. 😊

Euer Team des Rockclub Nordbayerns e.V.

STICK AROUND am 24.01.2020

Stick Around
Stick Around - EP-Release-Show & Friends

Dass wir ein Herz für Newcomer haben, bewiesen wir schon des Öfteren. Als uns Stick Around baten ihre EP-Release-Show zu organisieren zögerten wir nicht lange, da wir in der Band, die eine Mischung aus Punk, Rock und Pop spielt Potential sehen. Also sichert euch die günstigen Tickets (7€ zzgl. Gebühren Ticketanbieter Culticks) im Vorverkauf und erlebt eine junge energiegeladene Band.
Als einen der Supports haben die Mitterteicher Safelight aus Erlangen dabei,die ihren Mix aus Pop, Rock und Punk auf die Rockclub-Bühne loslassen.
Weitere Bands folgen.

MYSTIC PROPHECY am 10.01.2020

Surprise Headliner & Support (Power Metal/Heavy Metal)
MYSTIC PROPHECY kündigen „Metal Division Release Tour“ für Anfang 2020 an.
Achtung, es ist der einzige Gig der Tour in unserer Region!

Vor wenigen Wochen haben Deutschlands Vorzeige-Heavy-Metaller MYSTIC PROPHECY das Cover-Artwork ihres kommenden elften Albums "Metal Division" enthüllt und den Veröffentlichungstermin (10. Januar 2020 via ROCK OF ANGELS RECORDS) bekannt gegeben. Jetzt wird auch live zur Metal Attack geblasen: Zusammen mit den norddeutschen Power Metal-Legenden und Freunden von MOB RULES geht es direkt im Januar 2020 und passend zum Release-Date der neuen Scheibe für zehn Shows auf die „Metal Division Release Tour“, bei der die neuen Songs lautstark und eindringlich zum Besten gegeben werden.

Schepper Core Selb

Vielen Dank an all unsere Gäste des Scheppercore Selb - Rockclub Nordbayern e.V. Events am 30.11. 2019. Es war ein würdiger Abschluss des Rockclub Jahres.

Vielen Dank an alle Besucher, Bands und unsere Fördermitglieder für ein tolles erstes Jahr im neuen Club, ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Wir sammeln nun neue Kräfte und bereiten uns auf ein neues Jahr mit einem Knaller als Auftakt am 10.01.2020 vor.

Aber zunächst wünschen wir euch und uns eine schöne Vorweihnachtszeit, ein harmonisches Fest und einen guten Rutsch! Bleibt uns treu und Servus im Club!

Feedback sowie Bandwünsche für 2020 erwünscht 🤘

KEEP IT METAL

Schepper Core Selb am 30.11.2019

Schepper Core Selb
Schepper Core Selb

Erlebt Scheppercore das erste Mal bei uns im Rockclub in Selb live!

Wir feiern den Underground in sämtlichen Facetten, von Post Hardcore über Kickass Metal hin zu Djent – wer braucht schon Subgenres, die Mischung machts. METAL it is!

Bands:
I SET FIRE (Kickass Metal aus München)
Frogstar Battle Machine (.C.R.O.S.S.C.O.R.E. aus Hof/Bayreuth)
Shark Tank (Post Hardcore, Metalcore aus Nürnberg/Hersbruck)
Kafkaesque (Crossover Metal, Djent aus Nürnberg)

Amen von Lordi live am 02.11.2019

Amen von Lordi live
Amen von Lordi live

Kein Geringer als Amen-Ra, Gitarrist der finnischen Monster-Rocker von Lordi wird am 2.11. das Bavaria Heim in eine rockende Geisterbahn verwandeln. Amen tritt in voller Montur auf und wird alle Lordi Hits wie z.B. Hard Rock Hallelujah, Would You Love A Monsterman oder The Riff dabei haben. Das wird nicht nur für LORDI Fans ein Schmankerl, wann hat man schon die Gelegenheit einen solch musikalisches Schwergesicht hautnah in intimer Club-Atmosphäre zu erleben. Natürlich wird das aktuelle Album "Sexorcism", welches ebenfalls (wie die letzten acht Lordi Alben!!!) in den Charts war, ein Teil der Show werden.

Amen spielt seit dem ersten Lordi Album im Jahr 2002 bei den Monster-Rockern. Er erlebte den Eurovision Song Contest mit, die goldenen Schallplatten in Finnland und Deutschland, stand bereits zur Prime Time auf der Bühne des Wacken Open Airs und bespielte mit Lordi fast die komplette Welt. Nach dem Gig wird Amen noch für Fotos, das ein oder andere gemeinsame Bierchen, Autogramme und Fragen zur Verfügung stehen.

Freut euch auf einen internationalen Star des Heavy Metals, welcher bereits zur Prime Time auf fast allen Bühnen dieser Welt stand, wie z.B. am Wacken Open Air oder am Masters Of Rock.

Achtung: Die Tickets für dieses Event sind begrenzt!!! Sichert euch diese rechtzeitig und erlebt einen Musiker, der sowohl in Deutschland wie auch in seiner Heimat Finnland bereits goldene Schallplatten und nicht zu vergessen den Eurovision Song Contest gewann.

Doppel-Event mit sieben Metal-Bands

Vielen Dank allen Besuchern der beiden Barfestival-Tage am Freitag und Samstag. Es hat uns viel Spaß gemacht so viele unterschiedliche Bands auf unserer Bühne gehabt zu haben.

Beginnend am Freitag mit Rough Religion aus Wunsiedel, dann Siberian Meat Grinder aus Russland, Clockwork aus Aachen und zum Abschluss die local Heroes von Rockbeton and the Mörtels. Der Samstag stand in Zeichen des THRASH mit Count Nucular aus Regensburg, Teeth Of Lamb aus Amberg und den Smokin Hell Bastards aus Tirschenreuth.

Wir sehen uns schon kommenden Samstag (2.11.) wieder - hier wird zum ersten Mal ein finnischer Musiker auf unserer Bühne stehen. Amen-Ra von Lordi wird den einzigen deutschen Tourstopp seiner Solo-Tour bei uns abhalten. Lasst euch dieses einmalige Event nicht entgehen.

Tag 1 unseres Bar Festivals am 25.10.2019

Rockbeton & The Mörtels
Rockbeton & The Mörtels

Einer unserer beiden Hauptacts ist Rockbeton and the Mörtels. Jeder Rockhörer aus unserer Region kennt die Jungs, die für schnörkellosen Rock'n'Roll stehen und jeden Club zum Kochen bringen.

OakBreaker
OakBreaker

Direkt aus dem Tirschenreuther Underground am 25.10. auf unserer Bühne: OakBreaker. Freut euch auf das Sludge Metal Monster.

Rough Religion
Rough Religion

Aus Wunsiedel sind mit ihrem geilen Punk-Rock Rough Religion als Opener und Einheizer mit am Start!

Clockwork
Clockwork

Die aufstrebende Band Clockwork Rock-Music aus Stollberg ist unser zweiter Headliner. Die Jungs haben schon mit Ugly Kid Joe die Bühne geteilt!

Tag 2 unseres Bar Festivals: Thrash Abend am 26.10.2019

Smokin Hell Bastards
Smokin Hell Bastards

Als Headliner konnten wir keine Geringeren als die Local Heroes von Smokin Hell Bastards gewinnen. Viele kennen sie bereits aus den zahlreichen Gigs in der Region oder vom Support Slot für Kambrium in 2016. Hier könnt ihr euch auf eine 75-Minuten-Show der groovigen Thrash-Maschine im Stile von Pantera, Exhorder & Co. freuen

Teeth Of Lamb
Teeth Of Lamb

Als Co-Headliner dürfen wir euch Teeth Of Lamb aus Amberg in der schönen Oberpfalz vorstellen.

Teeth Of Lamb ist die neue Band um Gitarrist und Frontmann Wolf J. ( Ex-Striker ) . Erst im Oktober 2016 gegründet, fanden sich schnell an den Drums Clause Mc Hegan und Wolfman Black (Justice) am Bass. Der Sound von Teeth Of Lamb ist ein Mix aus modernem Speed und melodischem Thrash Metal in Kombination mit Gitarrenakrobatik der klassischen Metalart, genialem Drumming und aggressiven Vocals. Das im Juni 2017 veröffentlichte Demo „Termination World“ fand bereits Erwähnung im Demo-Check des Deaf Forever Magazins. Als zweiter Gitarrist stieß Pete Glesga Ende 2017 zur Band. Im Januar 2018 erschien die selbstbetitelte 4-Track EP und die Band startete ihre Livepräsenz, u.a. beim Metal Night Vol.II Festival und Metal Franconia Festival. Teeth of Lamb wurde im April ´18 als Newcomer auf Metal Only Radio und Wacken Radio präsentiert. Weitere Auftritte u.a. als Support von Jaded Heart folgten. Mit dem Song „Speed Or Die“ von der 2018er EP war Teeth Of Lamb auf dem im Juli ´18 erschienen Sampler von Madhouse Promotion vertreten. Im Oktober 2018 verließ Wolfman Black die Band. Mr. Piepsi Panic nahm den Platz an der Bassgitarre ein. Weitere Shows, unter anderem zusammen mit Prypjat, Hämatom und Mynded folgten.

Count Nucular
Count Nucular

Als Opener haben wir Count Nucular aus Regensburg mit ins Boot geholt, die ihren Thrash mit melodischem Punk und Heavy Metal garnieren und so einen perfekten Start in einen tollen Abend bieten werden.

Double Album Release Party

Vielen Dank an alle Besucher unserer Veranstaltung am Freitag 27.09.2019 und für die großartige Stimmung bei uns im Club.
Begonnen hat der schöne Abend mit Dawn Of Eternity aus Nürnberg, die einen schönen Mix aus Gothic und Death Metal zeigten. Im Anschluss dann die Local Heroes von Chapter Eleven, die ihren ohrwurmlastigen Power Metal mit Death Metal Einflüssen mischten. Als Headliner zeigten dann Human Suffering eine energiegeladene Show, die zum Headbangen mehr als nur eingeladen hat. Leute das ging richtig gut ab!
Danke auch an Shikkie für einen wie immer guten Sound.

Wir haben dieses Jahr noch vier Events, bei denen wir hoffen, dass die Hütte wieder gut besucht wird!

  • 25.10.: Rockbeton & The Mörtels, Clockwork, Oakbreaker, Rough Religion
  • 26.10.: Thrash Abend mit Smokin Hell Bastards, Teeth Of Lamb & Support
  • 02.11.: Amen von Lordi live (solo - Guitar Clinic)
  • 30.11.: Scheppercore Selb - Rockclub Nordbayern e.V.

Die Tickets für den 25.10. und 26.10. lassen sich auch kombinieren. Wer gleich das Wochenendticket erwibt, erhält ein Freigetränk und ein Festivalbändchen (natürlich aus Stoff) on Top.

Double Album Release Party am 27.09.2019

Human Suffering
Human Suffering

Für alle die Human Suffering noch nicht kennen, sei gesagt, dass Human Suffering aus Bamberg grundsoliden Metal spielen. Neben groovigen Mid-Tempo Songs, lassen auch schnellere Riffs mit Doublebass-Einlagen die Nackenmuskulatur nervös werden.

Der Gesang durchläuft viele Facetten und fügt sich perfekt in die Klanggewalt der 5-köpfigen Combo ein. Also Smartphone wegpacken und Haare in Bewegung bringen.

Dawn Of Eternity
Dawn Of Eternity

Dawn Of Eternity haben eine freche Mischung aus melodischem weiblichem Gesang, dessen etwas cholerischen Widersachers und darauf bestens eingestimmtem Riffing, liefern Dawn Of Eternity eine schöne Auswahl an durchdachten Songs, die das Interesse eines jeden Freundes der harten Klänge wecken dürften.

Besonders live sind die Vier ein echtes Highlight. DAWN OF ETERNITY überzeugen durch ihre Ehrlichkeit: Sowohl der energiegeladene Livesound, als auch die sportliche Bühnenpräsentation von Sara passen sich den Inhalten der Lieder an und sorgen für ein mitreisendes Konzert voller Herzblut.

Chapter Eleven
Chapter Eleven

Chapter Eleven wurde 2012 von fünf Musikern aus Schirnding, Selb und Rehau ins Leben gerufen. Schnell wurde deutlich, dass sich hier die richtigen Typen zusammengefunden hatten.

Jeder bringt seine musikalischen Einflüsse aus den unterschiedlichsten Metalgenres ein, was dem Fünfer letztendlich seinen ganz eigenen Sound beschert. Von mehrstimmigen Ohrwurmrefrains bis zu fetten Screams und Growls wird die volle Bandbreite abgeliefert.

Am besten lässt sich dieses explosive Gemisch wohl als Melodic Death mit einer gesunden Portion Power-Metal beschreiben. Mit den Scheiben "Evacute the Earth" und "Conquer the Paradise" hat die Band bereits zwei Alben am Start.

Höreindrücke davon gibts auf allen größeren Plattformen wie: Spotify, Deezer, Itunes, usw. und natürlich LIVE am 27.09. im Rockclub Nordbayern ;)

Mediaval Warm Up

Unsere erste Veranstaltung mit Biergartenbetrieb ist offensichtlich gut bei euch angekommen, vielen Dank für euren Besuch und die tolle Stimmung sowohl im Biergarten als auch später am Abend im Club.

Vielen Dank auch an die Verpflegungsstationen vom Fichtelburger, Metzgerei Schmidkunz und Kaffeekunzt.

Danke an die Jungs und Mädels vom Festival-Mediaval.
Vielen Dank an die DJs GerHart und Mieze Myu.
Es war ein super Abend!

Wir sehen uns im September wieder - KEEP IT METAL
Euer Rockclub Nordbayern Team

Festival Mediaval WARM - UP PARTY am 24.08.2019

Mediaval Warm Up Party
Festival Mediaval WARM - UP PARTY

mit DJ GerHart und Mieze Myu von Feuereschwanz mit Musik der während des Festival auftretenden Bands.

Für alle die sich auf das Festival Mediaval einstimmen oder auch nur im Biergarten chillen wollen. Gerne auch beides.

Mieze Myu von Feuerschwanz wird DJ GerHart am 24.08. ab 21 Uhr unterstützen.

Aktuell arbeiten wir noch am Rahmenprogramm für die Zeit zwischen 17 und 21 Uhr im Außenbereich.

Diesmal öffnen wir bereits um 17:00 Uhr unseren Biergarten für euch damit ihr das eine oder andere Bierchen genießen und euch auf DJ GerHart und Mieze Myu einstimmen könnt. Beide bringen jede Menge Musik der beim Festival Mediaval auftretenden Bands für euch mit. Ab 21:00 steigt dann die WARM-UP PARTY mit großer Verlosung von Merchandise Artikeln und Festival Tickets! Lasst euch das nicht entgehen!

Das Beste (neben dem Bier) : der Eintritt ist frei!

Fichtelburger
... und mit dabei: FICHTELBURGER

Ab 17:00 Bier vom Fass und Fichtelburger mit seinen kulinarischen Burger Kreationen - auch vegetarisch!

Dark Sky Choir

Danke an alle Besucher die am 31.07, auch an einem Mittwoch Abend, den Spirit des Metals hochgehalten haben.
Danke an unsere beiden Supports Frozen Poppyhead und Devilizer für die tollen und kurzweiligen Shows.
Und natürlich unser Headliner, Dark Sky Choir, die auf der Bühne alles gaben und im Anschluss mit den Fans noch plauderten und sich viel Zeit nahmen.

Wir machen jetzt eine kleine Somnerpause, bevor es am 24.08. mit der Festival Mediaval Warm Up Party - Eintritt frei! weiter geht und im September das nächste Live Event mit Human Suffering, Chapter Eleven, Dawn Of Eternity live on stage auf dem Plan steht.

Dark Sky Choir & Devilizer live on stage am 31.07.2019

Dark Sky Choir
Dark Sky Choir

Am Mittwoch, 31.07., gastiert die US-Allstar-Band Dark Sky Choir bei uns. Wie kennt ihr nicht? Sie bringen klassischen Metal auf unsere bescheidene Bühne:

We proudly present:
Brian Allen (Vicious Rumours)
Ira Black (u. A. Lizzy Borden, Metal Church)
Percey Trajanov (u. A. Ace Frehley, Combichrist)
Mike Sakowski (u. A. Yesterday's Child)

Nicht nur für Fans klassischer Hard'n'Heavy Klänge ein absoluter Leckerbissen! Laßt euch das nicht entgehen diese Band in so einer intimen Club- Atmosphäre live on stage erleben zu können.

Devilizer
Devilizer

Hallo Fans, Freunde und Follower des Rockclub Nordbayern,

Steel Engraved

gestern durften wir euch erneut in Selb zu unserer Veranstaltung Wacken Warm-Up mit Steel Engraved aus Niederbayern, Bastard's Breed aus Hof/Regnitzlosau und dem Opener Atomic Void aus Bayreuth begrüßen.

Vielen, vielen Dank an alle, die gestern trotz vieler Feste und Urlaubszeit da waren und mit uns und den Bands die Hütte gerockt haben.

Zunächst vielen Dank an die Bands, die gestern Abend für gute Stimmung vor der Bühne gesorgt haben. Unser gestriger Opener waren Atomic Voidaus Bayreuth, die mit ihrem Heavy Rock den Auftakt übernahmen. Die Jungs gaben ordentlich Gas und wurden vom Publikum gut aufgenommen. Die Band um Frontmann Adam wusste mit einem druckvollen Sound und treibenden, ein wenig von Motörhead beeinflussten Songs, zu gefallen.

Anschließend enterten Bastard's Breed die Bühne. Der Fünfer um Frontmann Daniel hatte sehr thrashigen Old-School-Metal zu bieten und heizte euch mit seinen überwiegend Uptempo-Songs gut ein. Dementsprechend gut gefüllt war es vor der Bühne. Insgesamt ein starker Auftritt einer talentierten Band aus unserer Region. Im Anschluss gab es getreu des Mottos des gestrigen Abends eine kleine Tombola, bei der es einige nette Give-aways aus dem Fundus des Wacken Open Airs zu gewinnen gab. Hierbei gab es neben netten Preisen auch ein paar Lacher durch die Interaktion zwischen den beiden „Rockclub-Losfeen“ und einigen schlagfertigen Stammgästen, bei der die eine oder andere „Nettigkeit“ ausgetauscht wurde.

Den Abschluss des Abends übernahmen Steel Engravedaus Niederbayern. Die Band präsentierte hymnischen Power Metal europäischer Prägung und wusste sowohl durch starkes Songmaterial als auch durch die Ansagen von Frontmann Marco in tiefstem Niederbayerisch zu überzeugen. Die Band, die schon als Support für Szenegrößen wie W.A.S.P. und Iced Earth auf Tour war und dementsprechend den Gig mit Iced Earth‘s Hit Watching Over Me abschloss, wurde ihrem Headlinerstatus mehr als gerecht und legte einen Gig auf professionellem Niveau hin, der euch und uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir Euch gleich auf die nächste Veranstaltung am Mittwoch, den 31.07.2019 hinweisen. Hier treten die US-Metaller Dark Sky Choir, welche von Devilizer supportet werden, bei uns in Selb auf (Ticketlink siehe unten). Wir freuen uns insbesondere darauf, dass wir euch zum ersten Mal in unserer Clubhistorie eine Band aus den USA präsentieren dürfen. Falls einigen von euch der Name Dark Sky Choir nicht bekannt sein sollte, hierbei handelt es sich um eine regelrechte Allstar-Band der US-Metal-Szene, welche bei uns in folgender Besetzung auftreten wird:
Vocals: Brian Allen (Vicious Rumors)
Guitar: Ira Black (u.a. Lizzy Borden, Metal Church)
Bass: Percey Trajanov (u.a. Ace Frehley, Combichrist)
Drums: Jordan Cannata (Adrenaline Mob)
Ein klein wenig schade ist, dass Stammbassist John Moyer nicht mit dabei sein kann, er ist aktuell mit seiner Hauptband Disturbed auf US-Tour.

Abschließend möchten wir uns natürlich bei euch bedanken, die gestern mit uns gerockt und für eine super Stimmung im Club gesorgt haben. Der Abend lief super entspannt und die Bands wurden vom anwesenden Publikum bestens angenommen. Dementsprechend haben wir uns über euer Feedback genauso gefreut wie über die Tatsache, dass wir gestern wieder zwei neue Fördermitglieder bei uns begrüßen durften. Das Charmante an der Fördermitgliedschaft ist, dass Ihr für einen Jahresbeitrag von nur 108,00€ (9,00€ pro Monat) bei jedem unserer Gigs auf der Gästeliste steht und damit eine „Rockclub-Flatrate“ bekommt. Von daher wünschen wir Euch ein paar schöne warme Sommertage, bis wir uns am 31.07.2019 wieder in Selb sehen.

Viele Grüße und bis bald, Euer Team vom Rockclub Nordbayern e.V.

W:O:A Warm Up Party am Samstag 20.07.2019 mit

Steel Engraved
Steel Engraved

Als Headliner konnten wir Steel Engraved gewinnen, die schon mit Bands wie Edguy oder Iced Earth auf Tour waren.

Sie werden ihr neues starkes Album (u.A. von Mario Lochert, Serious Black produziert) präsentieren. Natürlich werden auch einige ältere Songs dabei sein.

Melodic Powermetal from Germany!

New Album Out – We´ll bring the spirit to you!

Bastard's Breed
Bastard's Breed

Als Support konnten wir Bastard's Breed aus Regnitzlosau, die u.A. die Freiheitshalle Hof beim Your Stage Festival zum Toben gebracht haben, verpflichten.

Mit ihrem Stilmix aus Thrash und klassischen Metal werden sie allen Oldschoolern ein breites Grinsen verpassen.

Atomic Void
Atomic Void

Als Opener haben wir Atomic Void aus Bayreuth mit dabei.

Sie werden ihren Hard'n'Heavy, der zum Trinken und mitsingen einlädt, ab 20 Uhr ins Bavaria Heim bringen.

Wacken Open Air goodies
Goodies vom Wacken Open Air

Die erste Ladung Goodies vom Wacken Open Air ( Vielen Dank dafür) für die Warm Up Party ist bereits da und wird bei der Veranstaltung neben Freigetränken und Freikarten für kommende Veranstaltungen bei uns verlost. Wir freuen uns mit euch und den Bands STEEL ENGRAVED; BASTARD`S BREED und ATOMIC VOID zu feiern!

Hallo Fans, Freunde und Follower des Rockclub Nordbayern,

Kambrium live on stage

vergangenen Samstag 29.06. durften wir Euch zum vierten Mal in diesem Jahr in Selb zu unserer Veranstaltung mit Kambrium, Nephilim und Horrible Creatures begrüßen. Vielen, vielen Dank an alle, die gestern da waren und mit uns und den Bands gerockt haben.
Zunächst vielen Dank an die Bands, die gestern Abend Vollgas gegeben haben. Den Auftakt übernahmen Nephilim aus Zwickau, die Ihren Stil selbst als Symphonic Dark Metal bezeichnen. Und wie recht sie damit haben. Der Sound des Sachsenfünfers erinnert nicht selten an Bands wie Cradle of Filth oder Dimmu Borgir, wobei die Gangart der Zwickauer schon mitunter deutlich härter als bei den genannten Referenzen rüberkommt, was unter anderem an den brutalen Growls in deutscher Sprache von Frontmann Litzer liegt. Alles in allen hat die symphatische Truppe einen top Eindruck bei uns hinterlassen und wir haben usn gefreut, dass wir sie bei uns hatten.

Anschließend ging der Headliner des Tages, Kambrium auf die Bühne. Die Jungs aus Niedersachsen waren uns von unserem Gig im Wiesla im Herbst 2016 noch in bester Erinnerung und auch dieses Mal heizten sie euch mit Ihrem Symphonic Death Metal ordentlich ein. Die Band präsentierte eine gute Mischung aus neuen und alten Songs und verwandelte mit dem Rausschmeißer Shut your Mouth (im Original von Pain) den Rockclub in ein hüpfendes Tollhaus, wo man sogar die Rockclub Crew inklusive Kasse und Thekenmannschaft freudestrahlend springen sah.

Den Rausschmeißer machten die Karlsbader Jungs von Horrible Creatures, die mit Ihren Pantera-on-Speed-Metal nochmal richtig Gas gaben. Insbesondere Frontmann Frank, der mit seinen charismatischen Auftreten und seinen klaren Ansagen das Publikum schnell auf seine Seite zog, wusste durch seinen energetischen Auftritt zu gefallen. So animierte er unser Publikum ausgiebig zum moshen und wir hatten erstmalig einen kleinen Circle Pit in unserem kleinen Club. Dies und die Tatsache, dass Horrible Creatures die erste internationale Band bei uns war, stellt eine kleine Premiere dar.

Kambrium und Support am Samstag 29.06.2019

Kambrium live on stage
Kambrium

Kambrium demonstrieren in jeder Hinsicht wie man Härte und epische Melodien zusammen harmonieren lassen kann. Sie stehen für modernen und anspruchsvollen Melodic Death Metal, der mit sehr vielen Ohrwürmern garniert wird.
Zusammen ergibt das alles ein gewaltiges Epos, das mit voller Wucht auf die Ohren und Augen der Zuschauer schlägt!
Mit dem neuen Album „Dawn Of The Five Suns" im Gepäck entführt Kambrium das Publikum in die sagenumwobene, mystische Welt der Azteken! Dies war sogar ein Chartbreaker Album (Platz 66, deutsche Album-Charts).

Horrible creatures
Horrible Creatures

Die HORRIBLE CREATURES aus der Tschechischen Republik haben mit „Pitfall“ ihr erstes Album herausgebracht. Die vier Jungs aus Karlovy Vary machen „heavy and uncompromising music”. Ihr Death - Thrash geht straight nach vorne - live ein Top Einheizer.

Nephilim
Nephilim

Wer jetzt auf Grund es Bandnamens erwartet, dass er hier mit Gothikgklängen umworben wird, liegt völlig falsch. Denn damit hat die fünfköpfige Truppe nun so gar nichts am Hut. Die Bandmitglieder aus Zwickau liefern einen waschechten und abwechslungsreichen DARK-METAL ab. Erlebt einen absoluten Live-Kracher der unsere Bühne zum Beben bringen wird. Laßt euch von bombastischen und epischen Keyboardeinsätzen in eine Atmosphäre von Dunkelheit und Spannung entführen.

Slaying May Tour 2019 am 25. Mai 2019
The BlackBeers
The BlackBeers

Feinster Piratenrock ballert aus ihren Kanonen. Bekannt vom Festival-Mediaval segeln sie von Selb aus mit der Slaying May Tour durch Franken und verbreiten Spaß und Spannung in ihrer Show. Bei uns in Selb kommt es zur heimischen Seeschlacht!

Lunatic Man's Dream
Lunatic Man's Dream

Lunatic Man's Dream kommen aus Thüringen und haben ihre eigene Form des Trash kreiert. Dieser "Modern Thrash Metal" ist von oft hohen Geschwindigkeiten, progressiven Songstrukturen mit klarem, kraftvollem Cleargesang, der hin und wieder von Growls und Screams unterstützt wird, als auch von vielen Gitarrensoli und großem Abwechslungsreichtum geprägt.

Lunatic Man's Dream verarbeiten in ihren Texten sehr unterschiedliche Themen die bis in die Fantasywelt reichen. Entsprechend dem Bandnamen kann im Traum eines verrückten Mannes alles passieren.

Lost in Salvation
Lost in Salvation

Die Band Lost in Salvation ist eine Melodic Metalband aus Coburg, die Anfang 2017 ins Leben gerufen wurde. Musikalische Einflüsse der Gruppe sind beispielsweise Unleash the Archers, Children of Bodom und Avenged Sevenfold. Generell lässt sich die Musik schwer einem bestimmten Genre zuordnen, da viele verschiedene musikalische Einflüsse zusammen kommen.

Die Gründungsmitglieder Jako Carl (Drums) und Daniel Krauß (Growls/Clean Vocals) spielten bereits in der Band Alphawolf zusammen und beschlossen nach deren Auflösung weiter zusammen Musik zu machen. Nach langer Suche fanden sie Daniel Knauer (Leadgitarre), Andreas Schirmer (Rhythmusgitarre) und Max Benner (Bassgitarre). Daniel Knauer sammelte bereits Banderfahrung bei Excess Pressure und zusammen mit Andreas und Max bei der Melodic Death Metal Band Downfall. Katharina Kloth (Vocals) machte in einer Karaoke Bar durch ihre bezaubernde Stimme auf sich aufmerksam und vervollständigte dadurch die Besetzung.

Screaming Skull
Screaming Skull

Screaming Skull steht für Heavy Metal made in Nürnberg.
Die Band, bestehend aus Bass/Gesang, Gitarre und Schlagwerk, hat mit Einflüssen aus den Stilrichtungen Thrash, Doom und Punk ihren ganz eigenen Sound erschaffen.

Nun möchte das Trio auf den Bühnen Frankens ihre Songs zum Besten geben. Von doomig langsam bis thrashig schnell, forever damned to hell!

Scarcrow am 18. April 2019
Scarcrow
Scarcrow

Wir freuen uns, dass wir kurz vor Ostern, am Gründonnerstag (Freitag Feiertag!!!) noch ein extrem interessantes Underground-Package bieten können, dass von Classic (Hard) Rock, über Alternative bis hin zum klassischen Metal alles dabei hat, was das Rockerherz begehrt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Scarcrow, die an diesem Abend ihre neue CD präsentieren werden. Scarcrow formierten sich vor einigen Jahren, um den alten Sound von Black Sabbath, Dio oder auch Alice Cooper weiterleben zu lassen. Ein geniales Bühnenkonzept wird den Gig abrunden.

Auch die anderen Bands können sich sehen lassen:
Der Opener Adrenalize aus Kulmbach hat sich als Einheizer mehrfach bewährt. Support-Slots für Crazy Lixx oder Rebellion zeigten dies. Adrenalize bringen den guten alten Rock der achtziger Jahre mit ins Bavaria Heim bevor In Control aus Konstanz für Alternative Rock Klänge sorgen. Direkt nach dem Headliner Scarcrow werden Fire Fist aus Gera die Party beenden. Sie werden klassichen US-Metal auf die Bühne zaubern und textlich für den ein oder anderen Lacher sorgen.

Freut euch auf ein Hammer Line Up so kurz vor Ostern und sichert euch die Tickets im Vorverkauf!

Opening Evening am 13. April 2019
Dying Gorgeous Lies
Dying Gorgeous Lies

Der Rockclub Nordbayern e.V. präsentiert das erste Event in der neuen Location.

Als ersten Headliner konnten wir die aus Bayreuth/Kulmbach stammenden Dying Gorgeous Lies gewinnen, die schon mit den großen des Genres wie Arch Enemy oder Dirkschneider weltweit unterwegs waren.

Was zeichnet die Band aus?

Einzigartiger aggressiver und gleichzeitig femininer Gesang verbunden mit technisch
hochanspruchsvollem Songwriting ergeben eine explosive Mischung, die nicht nur auf Tonträger,
sondern insbesondere live voll in den Arsch tritt.
Power gepaart mit 100%iger Bühnenpräsenz erschafft eine toxische Essenz, die vor jeder Bühne
ein unheilschwangeres Brodeln hervorbringt, welchem sich kein Metalhead entziehen kann. Das
Publikum als entscheidende Zutat dieser Synthese erzeugt eine supranaturale Reaktion, welche die
 Trennlinie zwischen Band und Publikum zum Schmelzen bringt.

Melodramatic Fools
Melodramatic Fools

Coheadliner sind die Local Heroes Melodramatic Fools.

Einigen von Euch ist der Vierer aus dem Fichtelgebirge sicher schon durch den „Skandal-Auftritt“ vom Marktredwitzer Weihnachtsmarkt 2014 ein Begriff. Allen anderen sei gesagt, dass die Jungs im groovigen Thrash Metal moderner Prägung zu Hause sind und diesen mit Einflüssen anderer Subgenres wie Hard Rock, Heavy Metal und Death Metal anreichern.

Auffällig ist dabei insbesondere die kernige Stimme von Frontmann Simon. Wir freuen uns auf einen energiegeladenen Gig, der Euch ins Schwitzen bringen wird!

Ravenpath
Ravenpath

Unser Opener ist die Melodic-Death-Band RAVENPATH.

Die fünf Jungs aus Zwickau haben vor einiger Zeit ihr Debüt-Album „The Voices in the Winds“ veröffentlicht und neues Material wird kurz vor dem Gig in Selb veröffentlicht.

Bei Ravenpath treffen tiefe und grimmige Growls im Stile von Bolt Thrower oder Gorefest auf atmosphärische, groovigen, oft im Midtempo gehaltenen Gitarrenrythmen. Einigen sind sie sicherlich schon bei Ihren Gigs beim Chronical Moshers und beim Out and Loud aufgefallen oder auch als Support von Kambrium damals in Hof.

Wir freuen uns schon auf einen starken Auftritt einer aufstrebenden Band aus der Region!